Fussball / 2. Mannschaft

Spielberichte der 2. Mannschaft Kreisklasse B Karlsruhe Staffel 3-Saison 2019/2020:

Die Spielberichte erreichen Sie, indem Sie auf die jeweilige Begegnung klicken.

 

 

Vorrunde Rückrunde

 


 

FVL II - TSV Schöllbronn II                                                                                              7 : 2  (3 : 1)

 

Torfestival zum Auftakt

Die „Blau-Weißen“ hatten zum Auftakt in die neue Saison der Kreisklasse B3 die zweite Mannschaft des TSV Schöllbronn zu Gast. Die Anfangsphase gestaltete sich sehr turbulent. Bereits in der 6. Minute die Führung. Tim Eisen nutzte einen Abwehrfehler der „Schöllbronner“ eiskalt zum 1:0. Der Jubel über den Treffer währte aber nicht lange. Auf der Gegenseite traf Manuel Lumpp, ebenfalls nach einem Abwehrfehler, zum 1:1. Weitere zwei Minuten später gingen die „Hötzel-Durow-Schützlinge“ wieder mit 2:1 in front. Kevin Franz „nickte“ eine Flanke von Nils Bohr aus kurzer Distanz ein. Die FVL´ ler blieben am Drücker und wollten für klare Verhältnisse sorgen. Chancen gab es massig, um dies zu tun. Stephan Grandt setzte sich gegen mehrere Gegenspieler in der 20. Minute durch und „knallte“ die „Kugel“ aus gut fünf Metern übers Tor. Als sich selbiger Spieler über die Außenbahn durchtankte, legte dieser ab auf Tim Eisen. „Timi“ leitete an Kevin Ehler weiter, der den Ball aus vier Metern allerdings nicht im Netz unterbrachte. Besser machte es Kevin in der 35. Minute. Dort traf er mit einem satten Schuss zum 3:1. Marc Rückbrodt bot sich sogar die Möglichkeit vor der Pause auf 4:1 zu erhöhen. Nach tollem Solo scheiterte er aber an Torwart Niklas Bittmann. So ging es mit dem 3:1 in die Pause. Die Gäste zeigten sich mit dem Kombinationsspiel der „Zweiten“ sichtlich überfordert. Folgerichtig erzielte Tim Eisen auf Vorarbeit von Kevin Rösch das 4:1. Der Hunger der „Blau-Weißen“ auf Tore war aber nicht gestillt. Weiterhin setzten die FVL´ler offensiv Akzente. Tim Eisen köpfte eine starke Flanke von Nils Bohr aus sieben Metern zum 5:1 ein. Danach ließen die „Blau-Weißen“ den Gästen etwas Luft zum Atmen. Tim Steen hätte einen Konter der Gäste beinahe veredelt. Allerdings landete sein Geschoss in der 65. Minute am Pfosten des FVL-Heiligtums. Die „Schöllbronner“ belohnten sich in der 69. Minute mit dem 5:2. Torschütze war Jonas Schäfer. Danach intensivierten die „Hötzel-Durow-Schützlinge“ wieder mehr die Bemühungen das Ergebnis deutlicher zu gestalten. In der 70. Minute schnürte Tim Eisen einen „Vierer-Pack“ und „netzte“ zum 6:2 ein. Den Schlusspunkt in der sehr einseitigen Begegnung setzte Steven Gröbel. Mit einem „Strahl“ erzielte er das 7:2.

 

Fazit: Gegen einen schwachen Gegner feuerten die „Blau-Weißen“ ein Offensivfeuerwerk ab. Saisonstart ist somit mehr als geglückt.


 

FC Südstern II - FVL II                                                                                                      3 : 3  (1 : 1)

 

Die „Blau-Weißen“ starteten in die Begegnung relativ nervös. In der Anfangsphase zeigten die „Hötzel-Durow-Schützlinge“ Mängel in der Spieleröffnung und luden die Gastgeber zu Kontern ein. In der 7. Minute klärte Julian Döring in letzter Not als Pascal Hartmann diesen  mit einem 40-Meter-Schuss überraschte. Die Heimelf hatte eine klare Vorgehensweise. Sie lauerten auf Fehler des FVL 2. Beinahe wäre auch die Führung in der 12.Minute drin gewesen. Julian Döring entschärfte einen Schuss von Roberto Pascale. Danach fanden die „Blau-Weißen“ besser in die Partie. Als Sascha Piechatzek am Flügel angespielt wurde, vernaschte dieser einen Gegenspieler und leitete an Cornelius Mahl weiter. „Cobra“ brachte die „Kugel“ aber aus kurzer Distanz nicht im Tor unter und der Keeper parierte (18. Minute). Die Begegnung fand keine Ruhe und es boten sich Chancen hüben wie drüben. Bei einer Direktabnahme hatte Cornelius Mahl Pech, dass das Spielgerät an den Außenpfosten klatschte (24. Minute). Die „Südsternler“ brachten immer wieder ihre agilen Offensivspieler in die Partie. So auch in der 33. Minute. Roberto Pascale konnte sich am rechten Flügel durchsetzten und flankte auf Dawit Teame. Dieser traf aus kurzer Entfernung zum 1:0. Der FVL 2 schüttelte sich kurz und glich in der 45. Minute aus. Cornelius Mahl schloss einen tollen Angriff, über Stephan Grandt und Abel Embaye, zum 1:1 ab. Nach dem Wechsel bearbeiteten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Torgefahr Mangelware. In der 58. Minute tankte sich Cornelius Mahl durch und legte auf Denis Hötzel ab. Dessen Schuss verfehlte knapp das Ziel. Wie aus heiterem Himmel die Führung der Heimelf. Pascal Hartmann hatte in strafraumnähe zu viel Platz und zog aus ca. 23 Metern ab. Der Ball schlug im kurzen Ecke zum 2:1 ein (61. Minute). Die Antwort des FVL 2 ließ nicht lange auf sich warten. Praktisch postwendend „netzte“ Cornelius Mahl in der 65. Minute zum 2:2 ein. Danach zeigten sich die „Blau-Weißen“ sehr dominant und es boten sich viele Torchancen, die aber teilweise kläglich vergeben oder unzureichend ausgespielt wurden. Schließlich in der 81. Minute doch noch die Führung. Stephan Grandt vollendete einen mustergültigen Konter zum 2:3 (81. Minute). Die Hausherren warfen jetzt alles nach vorne und versuchten es mit der Brechstange. Mit dem Schlusspfiff wurde der Einsatz belohnt und Pascal Hartmann traf zum 3:3.


 

FVL II – TV Spöck II                                                                                                          5 : 2  (3 : 0)

 

Die Gäste begannen Offensiv und versuchten gleich zu Beginn einzelne Nadelstiche setzen. Maurice Mayer bot sich in der 5. Minuten die Möglichkeit die „Spöcker“ in Führung zu bringen. Dessen Schuss verfehlte nur knapp das Ziel. Die „Blau-Weißen“ brauchten ca. 15 Minuten bis das Passspiel die geeignete Präzision hatte, um auch in geeignete Schusspositionen zu kommen. Marc Rückbrodt stand im 16er auf einmal völlig frei. Allerdings klärte der Abwehrverbund der Gäste gerade noch im letzten Moment. Der FVL 2 bestimmte jetzt deutlich das Geschehen. Richtig Torgefahr kam bisher aber nicht auf. In Minute 32 schaffte es Stephan Grandt nicht einen Kopfball genau zu timen. Der Ball verfehlte, nach einem Eckball, deutlich das Ziel. Zwei Minuten später scheiterte Sascha Piechatzek mit einem Kopfball am Gebälk der „Spöcker“. In der 36. Minute war es dann soweit. Tim Eisen nahm sich dem „Spielgerät“ im Mittelfeld an und lief noch ein paar Schritte. Der Distanzschuss schlug im kurzen Eck zum 1:0 ein. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. Bereits drei Minuten später erhöhte Denis Hötzel mit einem Schlenzer auf 2:0. Die Gäste zeigten sich in dieser Phase völlig unsortiert. Die „Hötzel-Durow-Schützlinge“ nutzten das noch weiter aus. Tim Eisen vollendete eine flache Hereingabe von Sascha Piechatzek zum 3:0. Den Beginn der zweiten Halbzeit ging der FVL 2 ein wenig zu lethargisch an. Die Strafe folgte prompt in der 50. Minute. Tobias Krail hatte keine Mühe nach einer Ecke aus kurzer Entfernung einzuschieben. Offensiv zeigten die FVL´er weiterhin sehr präsent. In der 55. Minute bediente Tim Eisen mustergültig Denis Hötzel. Der Schuss verfehlte knapp das Ziel. Auf der Gegenseite war die Abwehr des FVL 2 nach einem Befreiungsschlag nicht im Bilde. Kai-Uwe Mack verkürzte in der 59. Minute auf 3:2. Die „Blau-Weißen“ zeigten sich jetzt wieder konzentrierter. Sascha Piechatzek bot sich die große Möglichkeit alles klar zu machen. Sein Abschluss war aber zu überhastet und er traf das leere Tor nicht (61. Minute). Die Gäste schafften es nicht mehr den FVL-Abwehrverbund in Gefahr zu bringen und hatten selbst erhebliche Mühe die defensive Stabilität zu halten. In der 87. Minute die endgültige Entscheidung. Cornelius Mahl legte in den Rückraum auf Marc Rückbrodt ab. Dieser fackelte nicht lange und „netzte“ eiskalt ein. Den Schlusspunkt der Begegnung setzte dann Patrick Scheiblauer. Dieser veredelte eine starke Kombinationsreihe aus zwei Metern zum 5:2 Endstand.  

 


Spfr.Forchheim III - FVL II                                                                                                  2 : 2 (0 : 1)

 

Die „Blau-Weißen“ drückten von Beginn an aufs Tempo und suchten den schnellen Führungstreffer. Bereits in der 8. Minuten gelang das 0:1. Marc Rückbrodt timte einen Freistoß punktgenau auf Patrick Scheiblauer. Dieser „netzte“ aus kurzer Distanz ein. Die Gastgeber fanden in der Anfangsphase kein Konzept gegen die Herangehensweise der „Durow-Hötzel-Schützlinge“.  Vor allem bei Ecken kam immer wieder Gefahr auf. In der 16. Minute konnte Marc Rückbrodt nicht richtig Druck hinter den Ball bekommen und der Abschluss war kein Problem für Torwart Robin Heiker. Weiterhin kontrollierten die FVL´er das Geschehen ohne sicher weitere Torchancen zu erspielen. Eine Schrecksekunde aber in der 29. Minute. Daniel Leister wurde in der Spitze in Szene gesetzt und tauchte alleine vor David Wagenführer auf. Dieser gewann aber die 1 gegen 1-Situation und entschärfte die Chance. Die Gastgeber hatten eine leichte Drangphase. Vor allem im Konterspiel zeigten sich die „Blau-Weißen“ ein wenig anfällig. David Wagenführer musste in der 38. Minute sein ganzes Können aufbringen, um einen Schuss von Sven Zutavern aus dem kurzen Eck zu parieren. Kurz vor der Pause fasste sich Christian Franz ein Herz und zog aus gut 25 Metern ab. Doch Torwart Robin Heiker lenkte die „Kugel“ gerade noch über die Latte. Nach dem Wechsel fand in den ersten 15 Minuten überwiegend „Mittelfeldgeplänkel“ statt.  Torchancen Mangelware. Die FVL´er setzte in der 58. Minute wieder ein Ausrufezeichen. Patrick Scheiblauer leitete auf Nils Zimmermann weiter. Alleine vor dem Keeper wurde er zu hektisch und verfehlte das Tor. Besser machte er es in der 66. Minute. Nils legte in die Mitte quer auf Abel Embaye, der aus kurzer Distanz keine Mühe hatte zu treffen. Die „Blau-Weißen“ blieben am Drücker. Leider verwehrte der Schiedsrichter den „Hötzel-Durow-Schützlingen“ einen Strafstoß nach einem Foul an Kevin Rösch. In der Endphase der Begegnung nahm der Druck der Gastgeber mehr und mehr zu. Die FVL´er schafften es nicht mehr sich zu befreien. Die Gastgeber schöpften in der 81. Minute wieder Hoffnung. Lukas Koller „netzte“ aus kurzer Distanz nach einer Ecke ein. Der FVL-Abwehrverbund hatte jetzt Schwerstarbeit zu verrichten. Das Bollwerk hielt, auch dank David Wagenführer. Doch in der Nachspielzeit schafften die Gastgeber durch Fabian Fischer per Distanzschuss doch noch den Ausgleich.

 


Spvgg Söllingen II - FVL II                                                                                                 0 : 0 (0 : 0)

 

 


 

FVL II - SG DJK/FV Daxlanden II                                                                                     0 : 0  (0 : 0)

 

 


 

SSV Ettlingen II - FVL II                                                                                                    0 : 0  (0 : 0)

 


FVL II - FV Ettlingenweier III                                                                                             0 : 0  (0 : 0)

 


 

SVK Beiertheim II - FVL II                                                                                                  0 : 0 (0 : 0)

 


 

FVL II – FV Malsch II                                                                                                        0 : 0  (0 : 0)

 


FC Busenbach II - FVL II                                                                                                  0 : 0  (0 : 0)

 


 

FVL II – FC Germania Neureut II                                                                                       0 : 0 (0 : 0)

                                                 


 

SG Stupferich II - FVL II                                                                                                     0 : 0 (0 : 0)

 

 


 

FVL II – TSV Auerbach II                                                                                                   0 : 0 (0 : 0)

 
 


 

 

FV Alem.Bruchhausen II - FVL II                                                                                       0 : 0 (0 : 0)

 


 

TSV Schöllbronn II - FVL II                                                                                                0 : 0 (0 : 0)

 


 

FVL II - FC Südstern Karlsruhe II                                                                                       0 : 0 (0 : 0)

 

 


 

TV Spöck II - FVL II                                                                                                            0 : 0 (0 : 0)

 


 

FVL II - Spfr.Forchheim III                                                                                                  0 : 0 (0 : 0)

 

 


 

FVL II - Spvgg Söllingen II                                                                                                  0: 0 (0 : 0)

 


 

SG DJK/FV Daxlanden II - FVL II                                                                                      0 : 0 (0 : 0)

 


 

FVL II – SSV Ettlingen II                                                                                                    0 : 0 (0 : 0)

 


FV Ettlingenweier III - FVL II                                                                                              0 : 0 (0 : 0)

 


 

FVL II - SVK Beiertheim II                                                                                                  0 : 0 (0 : 0)

 


 

FV Malsch II - FVL II                                                                                                          0 : 0 (0 : 0)

 


 

FVL II - FC Busenbach II                                                                                                   0 : 0 (0 : 0)

 


 

FC Germania Neureut II - FVL II                                                                                        0 : 0 (0 : 0)

 


FVL II - SG Stuperich II                                                                                                      0 : 0 (0 : 0)

 


TSV Auerbach II - FVL II                                                                                                    0 : 0 (0 : 0)

 


FVL II - FV Alem.Bruchhausen II                                                                                       0 : 0 (0 : 0)

 


 

© 2019 Fußballverein 1936 Leopoldshafen e.V
Design by schefa.com

fvl ab nach oben