lo handball maenl 01

   lo fvl handball v2

                      

 Bezirksliga Süd (mJA-BzL)
 

  zeigefinger   Aktuelle Tabelle und FVL-Ergebnisse

         

  Trainingszeiten:  
Montag       19.00 - 20.30 Uhr       
Donnerstag 20.00 - 22.00 Uhr  

 

in der Hermann Uebelhör-Sporthalle

in Leopoldshafen

20130822 02 hue-sporthalle
     
Die Trainer:     
Christian Grobs
, Thorben Banduhn
Tel. 0721 6272972   Tel. 07254 7766627
Trainer mJA  
     
und Florian Cizek
   

 

 

 

Die Mannschaft:

A-Jugend

FV Leopoldshafen

2018 / 2019

  

 

Das A-Jugend-Team und die Verantwortlichen der Handballabteilung

bedanken sich bei ihrem treuen Sponsor.

 

Seit mehreren Jahren unterstützt uns Jürgen Hornberger,

der Geschäftsführer der Firma

Die Mannschaft freut sich riesig über die neuen Trikots!

   
Männliche A-Jugend FV Leopoldshafen 2018 / 2019   

 

Männliche A-Jugend  Bezirksliga Süd

 

Sonntag,09.12.2018

FV Leopoldshafen
 –   SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim II      28:22  (13:9)

Team des FVL: Carsten Zöller und Endrit Latifi (Torhüter), Tim Sabuncu (3 Tore), Tim Reißer (10 / davon 3 Tore durch 7m-Strafwurf), Jonas Kemmer (2), Maurice Reiser, Aridon Latifi (4), Luke Stelzner (6), Tim Schneider (1), Jonas Ringhoffer (2) und die Trainer Christian Grobs und Thorben Banduhn.

 

 

Samstag,01.12.2018

HSG Walzbachtal II
 –   FV Leopoldshafen      22:25  (13:13)

Dürftiger Sieg im Walzbachtal

Im 8. Spiel der laufenden Saison in der Schulsporthalle in Walzbachtal-Jöhlingen holte sich der FV Leopoldshafen seinen nächsten Sieg. Jedoch konnten sich die FVL-Junioren zu Beginn des Spieles, aufgrund vieler Fehlwürfe und Fehlpässe, nicht durchsetzen, was die HSG Walzbachtal nutzte und in der Folge 7:4 in Führung gehen konnte. In der ersten Hälfte verletzte sich der Spieler Marvin Maurer der Gastgeber so schwer, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der FV Leopoldshafen wünscht ihm an dieser Stelle eine gute Genesung. Auch nach der Halbzeit war die Leistung des FVL mangelhaft. Durch Fehler in der Abwehr lag der FVL lange Zeit in Rückstand. Nach 47 Minuten lag die HSG Walzbachtal noch mit 19:16 in Führung. In der Mitte der zweiten Hälfte verlor der FVL seinen Rückraumspieler Luke Stelzner, der durch ein hartes Foul, ebenfalls in ein Krankenhaus zum Röntgen gefahren werden musste. Gegen Ende des Spieles konnten die FVL-Jungs jedoch durch schnelle Ballgewinne und gut platzierte Torwürfe, den Ausgleich erzielen und ihrerseits in Führung gehen. Nach 60 Minuten harter Arbeit war die Erleichterung aller FVL-Spieler zu spüren, denn auf der Anzeigentafel war der Endstand von 22:25 zu lesen. Mit dem 8. Sieg im 8. Spiel wurde die Tabellenführung somit verteidigt.

 

Team des FVL: Carsten Zöller und Endrit Latifi (Torhüter), Tim Sabuncu (12 Tore, davon 4 durch 7m-Strafwurf), Tim Reißer (3), Max Heger (4), Aridon Latifi (2), Luke Stelzner (1), Tim Schneider (1), Jonas Ringhoffer (2), Jonas Kemmer, Maurice Reiser, sowie als Mannschaftsverantwortliche Simon Danner und die Trainer Christian Grobs und Thorben Banduhn.

 

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 07.12.2018)

 

 

Samstag,17.11.2018

JSG Neuthard / Büchenau
 –   FV Leopoldshafen      22:30  (9:17)

Einfach zu wenig Leistung – aber dennoch Sieg!

Um punkt 14:00 Uhr kam der Anpfiff von Schiedsrichter Andreas Friedel zum Auswärtsspiel des FVL bei der JSG Neuthard / Büchenau in der Altenbürghalle in Karlsdorf-Neuthard.

 

Die Jungs des FVL waren gelassen drauf und fingen das Spiel mit einer lockeren Spieleinstellung an. Man startete überragend ins Spiel rein und überraschte den Gegner anfangs mit einer sehr schnellen und agilen Spielweise. Somit konnten die FVL-Jungs bis zur 6. Min des Spieles eine Führung von 6:1 erarbeiten. Es dauerte aber nicht allzu lange bis die JSG “aufwachte“ und die Tordifferenz mit vielen Rückraumwürfen verkürzte. Es gelang den Gastgebern zwar bis zur 20. Minute den Abstand auf 7:11 zu verkürzen, doch zum Ende der 1. Spielhälfte war wieder ein beruhigender Vorsprung hergestellt. Die Teams gingen mit einem Halbzeitstand von 9:17 in die Kabine und konnten sich besprechen und neu sortieren.

 

Nach der Halbzeitpause war beim FVL eine klare neue Strukturierung der Abwehr zu sehen, währenddessen bei der JSG Neuthard / Büchenau fast alles gleich blieb. Das Spiel war nun mehr durch Fouls geprägt, so dass der Schiedsrichter gefordert war und auf beiden Seiten Zeitstrafen vergeben musste. Dennoch hielt der FVL immer eine konstante Tordifferenz von mindestens 5 Toren. 

 

Am Ende stand ein eher ernüchternder Erfolg für den FV Leopoldshafen zu Buche.

Für die FVL-Jungs heißt das: Trainieren und das verbessern, was im Spiel fehlerhaft war, denn es wurde ungewohnt zu wenig Leistung geboten.

 

Team des FVL: Endrit Latifi und Carsten Zöller (Torhüter), Tim Sabuncu (5 Tore / davon 1 Tor durch 7m-Strafwurf), Tim Reißer (7), Max Heger (6/1), Jonas Kemmer (3/1), Luke Stelzner (3), Tim Schneider (3), Simon Danner (3), Aridon Latifi, Jonas Ringhoffer sowie die Trainer Christian Grobs und Thorben Banduhn

 

 

Sonntag,11.11.2018

FV Leopoldshafen
 –   TV Malsch     23:22 (13:13)

Sieg im Spitzenspiel!!!
Die Jungs der männlichen A-Jugend des FVL bescherten den Zuschauern 60 Minuten Nervenkitzel. Man traf in heimischer Halle auf die ebenfalls bisher ungeschlagene A-Jugend des TV Malsch. Es war von der ersten Sekunde des Anpfiffs an klar, dass es hier "richtig zur Sache" geht und beide Teams hochmotoviert und leistungsstark sind. So war es auch nicht verwunderlich, dass beide Mannschaften sofort hochkonzentriert ins Spiel kamen und auf beiden Seiten so gut wie keine Unachtsamkeitsfehler passierten. Dass das Leo-Team in der ersten Spielhälfte einige Torwürfe nicht besser platzierte und auch zwei sieben Meter-Strafwürfe verschenkte, lag eher an der doch vorhandenen Nervosität. Dadurch gaben die Leo-Jungs die anfängliche 4 Tore Führung aus der Hand, der Gegner schloss zunehmend auf und ging auch in Führung. Obwohl der Kampfgeist sich bei der Aufholjagd auszahlte, war die Leo-Auszeit beim 8:10-Rückstand strategisch richtig, denn sogar der Ausgleichstreffer zum 13:13 konnte durch Aridon Latifi noch mit dem Halbzeitsignal erzielt werden. Trainer Christian Grobs hatte nun die Aufgabe die Jungs in der Kabine zu loben und stärken sowie strategisch einzustellen, sodass keiner der Spieler an einem Sieg zweifelte. Die zweite Spielhälfte starteten beide Mannschaften wieder stark. Die A-Jugendlichen leisteten sich kaum Patzer und das Spiel verlief weiterhin auf hohem Niveau sehr ausgeglichen. Endrit Latifi glänzte im Tor mit Hammer-Paraden und wehrte zudem 3 von 5 Siebenmeter-Strafwürfen ab. Damit legte er für sein Team eine sehr wichtige Grundlage zum Erfolg, denn der Sonntags-Krimi endete mit einem 23:22-Sieg unter einem tosenden Applaus unserer Fangemeinde und einem Freudentanz der FVL-Jungs. Voller Stolz und mit einer hervorragenden Teamleistung darf sich unsere A-Jugend zu Recht am oberen Tabellenplatz zeigen. 

 

Ein Lob auch an Trainer "Grobi". Durch seine bemerkenswerte Ruhe bei dieser doch sehr nervenaufreibenden Partie verlor keiner von seinen Jungs die Nerven und es zeigt mal wieder was für ein Potenzial und Zusammenhalt in der Mannschaft steckt.


Mit diesem Sieg wünschen die Jungs auch ihrem Trainer "Thorben" alles Gute zum Geburtstag!

 

Team des FVL: Endrit Latifi und Carsten Zöller (Torhüter), Tim Sabuncu (7 Tore), Tim Reißer (3/davon 2 Tore durch 7m-Strafwurf), Max Heger (2), Jonas Kemmer (5), Luke Stelzner, Tim Schneider, Simon Danner (3), Aridon Latifi (1), Jonas Ringhoffer (2) und Trainer Christian Grobs

 

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 16.11.2018)

 

 

Samstag,03.11.2018

HC Neuenbürg 2000
 –   FV Leopoldshafen     13:32 (7:12)

Deutlicher Auswärtssieg – dank starker Mannschaftsleistung!

In seinem 5. Spiel beim HC Neuenbürg startete der FV Leopoldshafen trotz der Auswärtsverhältnisse konzentriert und ruhig. Dank eines super Starts konnte der FVL in den ersten Minuten schon eine 7:0 Führung aufbauen. Dieses konzentrierte und ruhige Spiel lief bis zur 20. Spielminute souverän weiter und wurde nur durch wenige Gegentore des Gegners unterbrochen. Leider häuften sich danach aber die Fehlpässe und Fehlwürfe beim FVL. Es fiel auf, dass die geänderte Spielweise, wegen der Unterzahl des Gegners, dem FVL leichte Probleme bereitete. Weswegen das Halbzeitergebnis mit 7:12 schlechter ausfiel als es hätte sein können.

                 

Mit neu gesammelter Energie aus der Halbzeit, zeigte der FVL direkt zu Beginn der zweiten Hälfte dann eine sehr gute Leistung und legte in 16 Minuten Spielzeit 11 Tore nach. Den Gastgebern gelang es in diesen 16 Minuten nur ein einziges Tor zu werfen. Auch die restliche Spielzeit verlief zugunsten des FVL, was sich auch im Endergebnis von 13:32 wiederspiegelt. Zusammenfassend gesehen lieferte der FVL ein gutes und solides Spiel ab, das nur gegen Ende der ersten Halbzeit Schwächen aufzeigte. Diese wurden aber von dem Mittelmann Tim Schneider und dem Außenspieler Tim Sabuncu durch ihre hervorragenden Leistungen mit 8 und 11 Toren wieder ausgeglichen. Mit dem 5. Sieg im 5. Spiel wurde der 2. Tabellenplatz hinter dem ebenfalls verlustpunktfreien TV Malsch gefestigt.

    

Team des FVL: Carsten Zöller und Endrit Latifi (Tor), Tim Sabuncu (11 Tore), Tim Schneider (8), Jonas Kemmer (5), Tim Reißer (4), Max Heger (2, davon 1 durch 7m-Strafwurf), Jonas Ringhoffer (1), Aridon Latifi (1).

 

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 09.11.2018)

 

Sonntag,14.10.2018

FV Leopoldshafen
 –   Post Südstadt Karlsruhe     29:17 (12:10)

Hart erkämpfter Sieg!

In seinem 4. Spiel gegen den Post Südstadt Karlsruhe machte es sich der FVL vor heimischem Publikum durch zu wenig Konzentration in der Abwehr sowie im Angriff selbst schwerer als erwartet. So kam es nach einem guten 2:0 Start in die Partie zu vielen Fehlwürfen und Fehlpässen, die der PSK dankend entgegen nahm und bestrafte. Dadurch wurde das Spiel in der ersten Hälfte sehr hektisch und die Gastgeber rund um ihre Trainer Christian Grobs und Thorben Banduhn konnten sich nicht wirklich absetzen. Somit ging es nach einem letzten Tor der Gäste mit einer 2 Tore Führung in die Pause.

 

Trotz guter Kabinenansprache des Trainergespanns ging es in der 2. Spielhälfte ebenso unsicher mit Fehlpässen los wie es in der Ersten endete. Nach fünf Minuten schafften es die Spieler des FVL dann doch Ruhe in das Spiel zu bringen und genügend Abstand zu der gegnerischen Abwehr zu halten. Durch die neu gewonnene Übersicht gelang es die offensive Abwehr der Gegner mehrmals zu durchbrechen und sich 15 Minuten vor Schluss mit 6 Toren auf 22:16 abzusetzen. In den letzten 8 Minuten schlichen sich dann wieder häufiger Fehlpässe in die Reihen des FVL ein, was jedoch am letztendlich noch deutlichen Heimsieg nichts mehr änderte.

 

Insgesamt konnte der FVL über lange Strecken des Spiels keine konstante Leistung abrufen, schaffte es aber dennoch sich in der 2. Spielhälfte aufzurappeln und mit sich mit dem 4. Sieg an die Tabellenspitze zu spielen.

 

Team des FVL: Carsten Zöller und Endrit Latifi (Torhüter), Simon Danner (9 Tore, davon 1 Tor durch 7m-Strafwurf), Tim Reißer (5/2), Tim Sabuncu (4), Luke Stelzner (4), Tim Schneider (3), Jonas Kemmer (2), Jonas Ringhoffer (2), Aridon Latifi, Max Heger, Maurice Reiser.

 

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 19.10.2018)

 

 

Sonntag,07.10.2018

FV Leopoldshafen
 –   SG Eggenstein-Kniellingen     32 : 17  (16 : 9)

Souveräner zweiter Heimspielsieg!

Insgesamt hätte der Sieg für den FV Leopoldshafen auch noch höher ausfallen können, denn die Gastgeber zeigten trotz der aktuellen Tabellensituation nicht immer die letzte Entschlossenheit. Das Trainergespann Grobs / Banduhn  hatte dadurch aber auch die Möglichkeit munter durch zu wechseln. Bis zum 11:7 Anschlusstreffer der Gäste durch Jan Geckil in der 14. Spielminute lag die SG aus Eggenstein und Knielingen nur mit 4 Toren zurück. Anschließend konnte sich der FV Leopoldshafen aber etwas absetzen und durch die Treffer von Simon Danner, Tim Sabuncu und Tim Reißer, in der 20. Spielminute mit 14:7 in Führung gehen. Durch die Treffer von Vogelmann und Hesse konnten die Gäste nochmal auf 15:9 herankämpfen. Doch die Hausherren waren zu stark für die Spielgemeinschaft und man konnte durch ein weiteres Tor bis zur Pause auf 16:9 davonziehen. 

 

Nach dem Seitenwechsel erhöhte unser Kreisläufer Tim Reißer für den FVL auf 17:9 und dank einiger starken Paraden von Torhüter Endrit Latifi, konnte die Euphorie in der Mannschaft direkt wieder entfacht werden. In dieser Phase fanden die Gäste kein Mittel gegen die gute Abwehr und den konsequenten Angriff des FV L. Ab der 45. Spielminute schlichen sich erneut einige Unkonzentriertheiten im Spiel der Hausherren ein, sodass die Gäste ein ums andere Mal zu leichten Toren kamen. Die genommene Auszeit wurde genutzt um die Spieler noch einmal auf die letzte Viertelstunde des Spiels einzustellen.  

 

Insgesamt zeigte die Mannschaft am Sonntagnachmittag eine gute Leistung und ließ der SG Eggenstein-Knielingen eigentlich keine Chance.

 

Team des FVL: Carsten Zöller und Endrit Latifi (Torhüter), Tim Reißer (6 Tore), Tim Sabuncu (5), Jonas Kemmer (5), Simon Danner (4, davon 1 durch 7m-Strafwurf), Jonas Ringhoffer (4), Tim Schneider (3), Max Heger (3) und Luke Stelzner (2).

 

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 12.10.2018)

 

  

Sonntag,30.09.2018

MTV Karlsruhe
 –   FV Leopoldshafen     20 : 36  (13 : 16)

2. Sieg der männl. A-Jugend

Leider spielten die FVL-Jungs in der 1. Spielhälfte keine gute Abwehr und verloren viele 1 gegen 1 Duelle ohne das gegenseitig ausgeholfen wurde. Da aber der Angriff funktionierte ging es mit einem 3 Tore - Vorsprung in die Halbzeitpause. In der 2. Spielhälfte wurde die Abwehr umgestellt. Das Zusammenspiel Abwehr/Torhüter funktionierte wie am Schnürchen und man konnte dadurch einige schöne Konter laufen. Durch die Leistungssteigerung nach der Halbzeitpause konnte am Ende auch das erste Auswärtsspiel deutlich gewonnen werden!

   

Team des FVL: Endrit Latifi und Carsten Zöller (Torhüter), Tim Sabuncu (8 Tore), Tim Reißer (11), Max Heger (1), Jonas Kemmer (1), Luke Stelzner (1), Tim Schneider (3), Simon Danner (5), Aridon Latifi (2), Jonas Ringhoffer (4).

   

   

Samstag,22.09.2018

FV Leopoldshafen
 –   HSG Walzbachtal 2     26 : 18  (13 : 8)

Gelungener Saisonstart mit Heimsieg

Bei der ersten Pflichtspielaufgabe der beginnenden Bezirksligasaison begrüßte das neuformierte Team der männlichen A-Jugend am letzten Samstag in der Hermann Uebelhör-Sporthalle in Leopoldshafen, die Mannschaft der HSG Walzbachtal 2. Die FVL-Jungs standen einer körperlich robusten Gastmannschaft gegenüber. Die Anfangsminuten verliefen nicht so, wie es sich die beiden Mannschaftsverantwortlichen des FVL gewünscht hatten. Es dauerte bis zur 9 Spielminute bis die Heimmannschaft das Spiel in den Griff bekam und mit Toren die Partie ausgleichen konnte. Von nun an übernahm aber mit fortlaufender Spieldauer der FVL das Kommando und baute die Führung aus, verteidigte überraschend gut und variabel, so dass die starken Rückraumschützen nur wenig zum Zug kamen. Allerdings sorgten kleinere technische Fehler – die der Unkonzentriertheit geschuldet waren - dafür, dass das Spiel nach der ersten Halbzeit nicht noch deutlicher entschieden war.

         

In der zweiten Spielhälfte kam die HSG Walzbachtal 2 wieder besser ins Spiel und teilweise auch bis auf 4 Toren heran. Nachlassende Kräfte beim Gast sorgten dann aber dafür, dass sich die Gastgeber auf 19:13 (42.) absetzen konnten. In der folgenden Auszeit stellte das Trainerteam um Christian Grobs und Thorben Banduhn das Team nochmals neu ein. Die Wirkung ließ nicht lange auf sich warten. Der FVL bestrafte ab der 50. Spielminute jeden Ballverlust der Gäste mit einem Kontertor. Erwähnen möchten wir an dieser Stelle die Leistung unserer Nr. 10 (Carsten Zöller) im Tor, er war von Beginn an top fit und entschärfte zwei 7 Meter.

  

Ein ganz wichtiger Sieg für die Moral, hatte man es doch mit einem körperlich überlegenden Gegner zu tun. Glückwunsch für diese Leistung. Darauf lässt sich aufbauen.
            

Team des FVL: Carsten Zöller und Endrit Latifi (Torhüter), Simon Danner (6 Tore / davon 4 durch 7m-Strafwurf), Tim Sabuncu (6), Tim Reißer (5 / 1), Luke Stelzner (4), Tim Schneider (4), Max Heger (1), Jonas Ringhoffer (1), Aridon Latifi (1).

  

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 28.09.2018)         

                

© 2019 Fußballverein 1936 Leopoldshafen e.V
Design by schefa.com

fvl ab nach oben