Spielgemeinschaft (SG)

Neureut-Leopoldshafen

 
 
 
 lo tgn v1 lo fvl handball v2  

 

 zeigefinger   B1-Jugend (Landesliga) > Aktuelle Tabelle und Spielplan

             

 zeigefinger  B2-Jugend (Bezirksliga) > Aktuelle Tabelle und Spielplan

 

   zeigefinger     lo tgn v1     Homepage TG Neureut    

                               

          

In der laufenden Saison nimmt auch in der Jugendklasse männliche Jugend B (mJB) eine Spielgemeinschaft (SG) aus Neureut und Leopoldshafen, die SG Neureut-Leopoldshafen mit 2 Teams am Hallenrundenspielbetrieb teil.

 

Das B1-Jugend-Team spielt in der der Landesliga Süd des Badischen Handballverbandes (BHV), nachdem bereits in der 1. Quali-Runde am 29. April in Weingarten mit dem Turniersieg der angestrebte Landesligaplatz gesichert wurde! Bei den Quali-Turnieren hat das SG-Team mit den gezeigten Leistungen überwiegend einen guten Eindruck hinterlassen, der für einen guten Verlauf in der Hallenrunde 2017 / 2018 in der Landesliga hoffen lässt.

 

Das B2-Jugend-Team SG Neureut-Leopoldshafen 2 spielt in der Bezirksliga Süd des BHV.

 

Viel Spaß und sportlichen Erfolg beiden SG-Teams!

     

    

Training  

Montag und Dienstag

18.30 - 20.00 Uhr

Donnerstag

18:30 - 20.00 Uhr

 

in Neureut

in Leopoldshafen

 
  20130822 02 hue-sporthalle  
   in der Hermann Uebelhör-Sporthalle  

                     

                         

 

Die Trainer: 

 

Christian Grobs

Tel. 0721 6272972

 

 

Nino Kruner  
 

Robert Barauskas

Tel. 07247 3981250

      

 

 

B-Jugend-Landesliga

 

Samstag, 21.10.2017

SG Heidelsheim / Helmsheim / Gondelsheim II
SG Neureut-Leopoldshafen     22 : 22  (12 : 13)

Unsere SG verspielt 4 Tore-Führung
Am Samstagnachmittag kam es zu der wichtigen Partie bei der noch ungeschlagene SG Heidelsheim / Helmsheim / Gondelsheim II. Dass es kein einfaches Spiel werden würde war allen Beteiligten bewusst und so lag das Hauptaugenmerk vor allem auf der Abwehr. Es wurde unter der Woche auch vermehrt mit Harz trainiert und so zeigte man sich für dieses Auswärtsspiel bestens gewappnet.  

 

Die Partie startete, wie zu erwarten war, sehr ausgeglichen und es dauerte bis unsere Jungs im Angriff ins Rollen kamen. Wir legten zwar meistens vor, doch konnte der Gegner immer wieder ausgleichen oder blieb uns auf den Fersen. Kurz vor der Pause schafften wir es durch eine konsequente Abwehr und ruhig gespielte Angriffe uns auf 3 Tore abzusetzen. Bei noch zwei Minuten auf der Uhr wollte man dies Führung auch in die Halbzeitpause mitnehmen. Doch in einer wilden Phase vor der Pause schmolz der Vorsprung dahin. Durch einen unnötigen Ballverlust im Angriff, entstand ein Konter, welcher eine Zeitstrafe und einen Strafwurf für den Gegner zu Folge hatte. So ging man nur knapp vorne liegend in die zweite Spielhälfte und war dann auch erstmal weiterhin in Unterzahl.

 

Allerdings zeigte sich unsere B-Jugend unbeeindruckt und konnte den alten Vorsprung von drei Toren wiederherstellen. Diese Phase hielt bis zur 35. Minute in der man den größten Vorsprung herausspielen konnte (14:18). Im Angriff spielte man dann leider nicht mehr konsequent die Auslösehandlungen und zeigte sich durch die kurze Deckung von Mick G. doch beeindruckt. So konnten die Gastgeber den Rückstand wieder auf ein Tor verkürzen. Durch eine Auszeit hofften die Trainer die Jungs noch einmal wachzurütteln und gaben klare Anweisungen, was im Angriff gespielt werden sollte. Doch anstatt die Angriffe ruhig bis zu einer klaren Tormöglichkeit zu spielen, prägte nun Hektik unsere Offensivbemühungen. Auch im Mittelblock waren wir nun zu oft offen, sodass manch ein Spieler ohne Berührung durchmarschieren konnte. Zwei Minuten vor Schluss brachte uns Tim S. wieder mit einem Tor in Front und nach einem Ballgewinn hatten wir die Chance mit zwei Toren in Führung zu gehen, doch beendeten diesen Angriff frühzeitig durch ein Stürmerfoul unsererseits. Der Gegner glich aus und hatte nach einem abermaligen Ballverlust, sogar die Chance die Partie für sich zu entscheiden. Doch unser Torwart Endrit L. konnte den frei vom Kreis geworfenen Ball parieren. Nun war noch knapp eine halbe Minute zu spielen und man konnte selbst für den “Lucky Punch“ sorgen. Doch der gelang mit der letzten Aktion leider nicht. Somit blieb es bei einer Punkteteilung, die sich für uns aber wie eine Niederlage anfühlte. Leider schaffte man es nicht, obwohl man die meiste Zeit der Partie in Führung lag, diese auch über die Zeit zu bringen. Nun gilt es in der spielfreien Zeit die richtigen Schlüsse zu ziehen, damit uns so etwas nicht wieder passiert.

 

Es spielten: Endrit L. (Tor), Mick G. (5/1), Tim S. (8), Max V., Jonah t.H. (1), Jonas R., Jonathan L. (2), Tim Sch., Thorben B. (2), Simon D. (1), Jakob H. (3)

 

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 27.10.2017)

 

 

Samstag, 14.10.2017

SG Neureut-Leopoldshafen          
SV Langensteinbach          29 : 17  (14 : 8)

Starke Abwehr bringt verdienten Heimsieg

Am vergangenen Wochenende bekamen es die Jungs in der Sporthalle in Neureut mit dem SV Langensteinbach zu tun, einem Gegner, den es nicht zu unterschätzen galt. Man wollte versuchen vor allem in der Mitte eng zu stehen und somit dem Gegner dort keine Chancen zu erlauben.

 

Das Spiel begann jedoch sehr ausgeglichen, was vor allem an der mangelnden Chancenverwertung lag. So wurden zu viele Bälle am Anfang frei verworfen. Trotzdem schaffte man es von der 8. bis zur 15. Minute von 4:4 auf ein 10:5 absetzen. Nach diesem Lauf nahm der Gegner eine Auszeit und wir konnten munter durchwechseln. Auch danach konnten wir den Abstand weiter beibehalten und mit einem 14:8 wurden die Seiten gewechselt,

 

In der Halbzeit war aber allen Beteiligten klar, das man das Ganze noch deutlicher hätte gestalten können. In der Abwehr bekam man 2-3 Tore zu viel und im Angriff vergab man zu oft freie Chancen oder spielte überhastet den Ball zum Gegner.

 

Nach der Pause stellte man von Anfang an eine sichere Abwehr und konnte sich weiter absetzen. Vor allem die Mitte war nun dicht. Einzig und allein die Nummer 6 der Gegner war von uns nicht so richtig in den Griff zu bekommen. Im Angriff war wieder viel Verschnitt dabei, da man hier oftmals den Wurf zu hoch ansetzte oder auch einfach mit viel Pech an der Torumrandung scheiterte. Letztendlich ist der einzige Wermutstropfen für die Mannschaft, dass kein 30. Tor erzielt werden konnte. Hierfür wären die Chancen durchaus da gewesen. Doch die Abwehr scheint gewappnet für das schwere Auswärtsspiel am kommenden Samstag gegen den Tabellenzweiten, die zweite Mannschaft der SG Heidelsheim/Helmsheim/Gondelsheim.

 

Es spielten: Endrit L. (Tor), Mick G. (6 Tore), Tim S. (4), Max V. (3), Jonah t.H. (2), Jonas R. (1), Tim Sch., Thorben B. (2), Simon D. (5), Jakob H. (6)

   

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 20.10.2017)

 

 

Samstag, 07.10.2017

SG Neureut-Leopoldshafen          
SG Stutensee-Weingarten       33 : 19  (15 : 11)

Deutlicher Heimerfolg

Unsere Mannschaft empfing in der Neureuter Sporthalle die Spielgemeinschaft aus Stutensee und Weingarten. Die Vorgabe war klar formuliert. Im Angriff sollten klare Aktionen gespielt werden, während in der Abwehr insbesondere der Mittelbock besser arbeiten muss, als in den Spielen davor. 

Doch unsere Jungs verschliefen die erste Halbzeit eigentlich total. Zu viele Fehler erlaubte man sich im Angriff und in der Abwehr war man nicht auf er Höhe. So verteidigte man den großen Halbspieler der Gäste zu passiv. Auch im Mittelblock fehlte die Absprache, so dass hier zu viele Lücken für den Gegner entstanden. So entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der sich unsere Jungs erst durch einen Zwischenspurt in der 19. und 24. Minute deutlicher absetzen konnten. Hier konnte sich vor allem Max V. als wichtiger Torschütze von Rechtsaußen zeigen. Doch zum Großteil konnten die Trainer nicht zufrieden sein, da man einfach nicht das geforderte zu sehen bekam. 

So wurde es in der Kabine etwas deutlicher um die Jungs nun mit 25 Minuten Verspätung aufzuwecken, denn so eine Hälfte wollte niemand noch einmal abliefern bzw. sehen. 

Dieser Weckruf schien gewirkt zu haben, denn nun spielten unsere Jungs schnell hinten raus und konnten sich, von Beginn der zweiten Hälfte an, vorentscheidend absetzen. Die Abwehr stand nun wesentlich besser und konzentrierter, so dass man durch einfache Ballgewinne leichte Tore erzielen konnte. So wurde die zweite Halbzeit mehr nach dem Geschmack der beiden Trainer gespielt und auch das verdiente Ergebnis herausgeworfen. Trotzdem fehlte heute über das gesamte Spiel wirklich die hunderprozentige Konzentration, denn zu oft waren es einzelne Aussetzer die Auslösehandlungen oder schnelle Gegenstöße verhinderten.

Nichtsdestotrotz kann man mit diesem Saisonstart und 6:2 Punkten mehr als zufrieden sein.

Es spielten: Endrit L. (Tor), Mick G. (8 Tore / davon 3 durch 7m-Strafwurf), Tim S. (6), Max V. (5), Jonah t.H. (2), Jonas R: (1), Jonathan L., Tim Sch. (1), Thorben B. (4/2), Simon D. (5/1), Jakob H. (1)

 

Sonntag, 01.10.2017

Post Südstadt Karlsruhe
SG Neureut-Leopoldshafen      23 : 29  (13 : 16)

2. Saisonsieg in der Landesliga

Unsere Jungs konnten auswärts die bis dahin ungeschlagene Mannschaft der Post Südstadt KA bezwingen. Man kannte sich ja bereits bestens aus den Landesliga-Qualifikation. In einem guten Spiel war der Gegner öfters nahe am Unentschieden, aber die SG fand im Angriff immer wieder einen guten Weg um Tore zu erzielen, sei es durch schöne Einzelleistungen oder durch tolle Anspiele an den Kreis. In der Abwehr kämpften die Jungs gut und konnten die Angriffe der Gastgeber teilweise gut verteidigen. Wenn die Mannschaft weiterhin so trainiert und sich weiter steigert kann man noch einiges erwarten.

 

Es spielten: Endrit L. (Tor), Mick G. (8 Tore /5 davon 7m-Strafwürfe), Tim S. (9), Max V. (1), Jonah t.H. (1), Jonas R., Jonathan L., Tim Sch., Thorben B. (4), Simon D. (1), Jakob H. (5).

          

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 06.10.2017)

 

 

Samstag, 23.09.2017

SG Neureut-Leopoldshafen 
JSG Neuthard / Büchenau       34 : 18  (15 : 10)

Verdienter Heimerfolg

Die Anweisungen der Trainer vor dem Heimspielauftakt in Leopoldshafen waren klar. Man wollte im Angriff durch sicheres Aufbauspiel klare Torchancen herausspielen und in der Abwehr im Vergleich zum letzten Spiel den Gegner noch früher stören. Die ersten Minuten begannen ausgeglichen und noch konnte sich keine Mannschaft absetzten. So fehlte bis zum 4:4 noch die nötige Absprache im Mittelblock, aber die Angriffe wurden wenigstens konsequent zu Ende gespielt. Ab dem 4:4 schien unsere Mannschaft nun wacher zu sein und konnte sich durch eine Zeitstrafe der Gegner ein kleines Polster von 5 Toren Vorsprung verschaffen und dieses dann auch mit in die Halbzeitpause nehmen. Auch die Anweisungen für die 2. Spielhälfte waren klar, denn man hätte weniger Gegentore zulassen und vor allem auch in der Offensive mehr Tore erzielen müssen. Da ließ doch zuweilen mal die Konzentration nach. Nach der Halbzeitpause dauerte es ein paar Minuten bis jeder wieder voll auf der Höhe war. Doch danach konnte man sich durch schön gespielte Auslösehandlungen, sowie dem guten Zusammenspiel mit dem Kreis, von 17:13 auf 26:13 absetzen. In dieser Phase arbeite die Abwehr in der 5:1-Formation auch sehr gut und zwang den Gegner zu Abschlüssen aus großer Distanz. Nach einer Auszeit der Gäste wurde nun für die Schlussphase gefordert, das Tempo bei einem Gegentor zu erhöhen um auch mal durch die “schnelle Mitte“ zum Erfolg zu kommen. Zwar gelang dies ab und an, doch muss hier bis zum nächsten Spiel noch etwas nachjustiert werden. Am Ende steht ein völlig verdienter Heimerfolg, nach einer insgesamt betrachtet guten Leistung in Angriff und Abwehr, zu Buche.

Es spielten: Endrit L.(im Tor), Mick G. (14 Tore/6 davon 7m-Strafwürfe), Tim S. (4), Max V. (2), Jonah t.H. (3), Jonas R. (1), Jonathan L., Tim Sch. (1), Thorben B. (1), Simon D. (5), Jakob H. (3)

     

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 29.09.2017)

 

 

Sonntag, 17.09.2017

HSG Li-Ho-Li

SG Neureut-Leopoldshafen      27 : 20  (15 : 11)

Am ersten Spieltag in der Landesliga mussten die Jungs noch ein bisschen Lehrgeld zahlen und das ungewohnte Spielen mit Harz tat sein Übriges dazu. Trotz der vielen Passfehler konnte man das Spiel phasenweise ausgeglichen halten. Leider kamen dann noch ein paar Fehler beim Torabschluss dazu und man musste am Ende das Feld als Verlierer verlassen. Der Einsatz stimmte aber bei allen Spielern, so dass die Trainer in den kommenden Spielen noch eine Steigerung erwarten können.

       

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 22.09.2017)

 

           

                

© 2017 Fußballverein 1936 Leopoldshafen e.V
Design by schefa.com

fvl ab nach oben