lo handball weibl 01      lo fvl handball v3              

  BHV-Bezirk Süd - Bezirksliga 2 (wJD-BzL-2) 

            

   

zeigefinger

   Spielplan / Ergebnisse / Tabelle

   Spielberichte

                 

Training

in der Hermann Uebelhör-Sporthalle

in Leopoldshafen:

 

20130822 02 sporthalle

Dienstag, 18.00 - 19.30 Uhr   

       +

Donnerstag, 18.00 - 19.00 Uhr  

   
Trainerteam: 
Tina Danz
Lisa Kemmer 
  

Mannschaft

Weibliche D-Jugend

2019 / 2020

FV Leopoldshafen

vordere Reihe v.r.n.l.: Lieselotte F., Lara B., Lana K., Greta P., Kiana A, Tuana G.

hintere Reihe v.r.n.l.: Johanna G., Sofia H., Milena V., Sophie D., Emely N., Clara T., Sophie M. (Aushilfsspielerin

aus der C-Jugend)

  
 

 

Weibliche D-Jugend  -  Bezirksliga Süd

 

Sonntag, 09.02.2020  

FV Leopoldshafen

- TSV Rintheim      2:33  (0:14)

Wieder deftige Niederlage gegen den Tabellenführer

Nach einer langen Spielpause stand das Rückspiel gegen den Tabellenführer aus Rintheim an. Mit der hohen Niederlage des Hinspiels im Hinterkopf gingen unsere Mädchen mit einem mulmigen Gefühl und recht unsicher auf das Feld. In der ersten Spielhälfte fanden unsere Mädchen einfach keinen Weg durch die sehr offensive Abwehr der Gegnerinnen und verloren immer wieder den Ball, entweder durch schlecht geworfene/gefangene Bälle oder durch abgefangene Pässe. Die danach gelaufenen Tempogegenstöße der Rintheimer Mädchen führten dann auch fast jedes Mal zu einem Gegentor. In der zweiten Spielhälfte wurde zumindest unsere Abwehrleistung deutlich besser, wodurch die Gäste immer häufiger gestört und auch am beinahe minütlichen Torwurf gehindert wurden. Im Angriff wurden unsere Spielerinnen immer mutiger und versuchten durch Einlaufen sowie durch Pass- und Körpertäuschungen zum gegnerischen Tor durchzudringen. Leider waren die Torwürfe nicht präzise genug, so dass nur ein Ball eingenetzt werden konnte. Ein erfolgreicher 7-Meter-Wurf führte dann zum zweiten eigenen Torerfolg. Unsere Mädels haben sich leider zu sehr von den Spielerinnen aus Rintheim einschüchtern lassen und dadurch deutlich unter ihren Möglichkeiten gespielt. Wir hoffen für die nächsten Spiele auf mehr Selbstvertrauen, damit sie zeigen können, was sie wirklich draufhaben.

 

Für den FVL haben gespielt:

Sophie Danz (Torhüterin), Lara Bilic, Lieselotte Feigl, Sofia Hilenoglu, Tatiana Levkina (2 Tore, davon 1 Tor durch 7m-Strafwurf), Azra Montero Perez, Emily Nufer, Greta Pretzl, Clara Tieg, Milena Vajsman

 

 

Samstag, 14.12.2019  

FV Leopoldshafen

- TG Eggenstein      8:19  (2:9)

Niederlage im Ortsderby

Zum letzten Spiel vor der Weihnachtspause begrüßten wir die Spielerinnen aus Eggenstein in unserer Halle. Leider konnten wir das Jahr nicht erfolgreich beenden. In der Abwehr wurde diesmal nicht genug ausgeholfen und wieder viel zu sehr zugesehen, was die Gegnerinnen so machen. Im Angriff agierten unsere Mädchen zudem viel zu nah auf der Abwehr, wodurch es die gegnerische Abwehr ziemlich leicht hatte, unsere Angriffe immer wieder zu stören.

 

In der zweiten Halbzeit wurde es im Angriff aber besser. Die in der Halbzeitpause ausgesprochenen Ideen wurden versucht, auf dem Spielfeld umzusetzen und dadurch konnte die Abwehr der TGE öfter durchbrochen werden. Leider konnten sich auch in diesem Spiel nicht alle für ihren Durchbruch belohnen. Allerdings hat tatsächlich jede unserer Spielerinnen mindestens einmal auf das gegnerische Tor geworfen und sich getraut, einen Angriff auch wirklich bis zum Ende durchzuziehen. Das ist toll, da in der Vergangenheit doch eine Portion Mut und Selbstbewusstsein gefehlt hat. Das gilt es jetzt zu halten, auszubauen und mit Spieltaktik zu kombinieren. In unserer langen Winterpause werden wir viel daran arbeiten und im Februar hoffentlich erfolgreich ins Jahr 2020 starten.

 

Für den FVL haben gespielt:

Sophie Danz (Torhüterin), Lara Bilic, Lieselotte Feigl, Johanna Göttmann, Sofia Hilenoglu (1 Tor), Lana Krznaric, Tatiana Levkina (3, davon 1 durch 7m-Strafwurf), Sophie Meder (4), Azra Montero Perez, Greta Pretzl, Milena Vajsman

 

 

Samstag, 30.11.2019   

JSG Neuthard/Büchenau

- FV Leopoldshafen       21:6  (11:3)

Niederlage gegen Tabellenzweiten

Zu diesem Auswärtsspiel gegen die JSG Neuthard/Büchenau traten wir mit nur 6 Spielerinnen an, von denen eine erst ihr zweites Spiel bestritt und sich trotzdem viel traute und unermüdlich auf dem Spielfeld arbeitete. Freundlicherweise nahmen unsere Gegner einen Spieler vom Feld, womit regulär 1 gegen 1 gespielt werden konnte.

 

Trotz fehlender Auswechselspieler spielten unsere Mädchen von Beginn an beherzt und verloren auch trotz hohem Rückstand bis zum Schlusspfiff nicht ihren Kampfgeist und ihre Motivation. Jede unserer Spielerinnen hat bei diesem Spiel mindestens einmal auf das Tor geworfen, manche auch deutlich häufiger. Allerdings ist die Treffsicherheit noch viel zu niedrig, wodurch sich nur 2 unserer Mädels für ihren Durchbruch belohnen konnten. Leider ließ durch die fehlenden Auswechselspieler am Ende die Konzentration nach und durch die schwindenden Kräfte konnten wir in den letzten 15 Minuten leider kein Tor mehr erzielen. Dank einer guten Torwartleistung und der erneuten Hilfe zweier eigentlich in der C-Jugend spielender D-Jugend-Mädchen und dem ungebrochenen Kampfgeist aller, konnte eine noch höhere Niederlage verhindert werden. Im nächsten Spiel hoffen wir wieder auf eine volle Bank und einen erfolgreichen Jahresabschluss.

 

Für den FVL haben gespielt:

Sophie Danz (Torhüterin), Lara Bilic, Sofia Hilenoglu, Tatiana Levkina (2 Tore), Sophie Meder (4), Azra Montero Perez

 

 

Samstag, 09.11.2019   

TV Knielingen

- FV Leopoldshafen       4:7  (2:3)

Wieder erfolgreich!

Das erste Rückspiel stand an diesem Samstag an. Das Hinspiel hatten wir zwar verloren, aber gestärkt durch den Sieg vom letzten Spiel gingen wir trotzdem selbstbewusst auf das Spielfeld. Diesmal hatten wir eine volle Bank und konnten ordentlich durch wechseln und somit allen Spielerfahrung ermöglichen. Die Spielerinnen des TV Knielingen schienen sich ihres erneuten Sieges sicher zu sein und waren sehr überrascht, dass wir gleich mit 2 Toren in Führung gingen. Obwohl die Abwehr aus Knielingen gut stand, konnten unsere Mädchen durch gutes Zusammenspiel und immer wieder unterschiedliche Angriffsstrategien Wege durch die Abwehr finden und Tore erzielen. Im Gegenzug standen wir in der Abwehr gut zusammen, es wurde gut ausgeholfen und auch immer wieder der gegnerische Angriff gestört, sodass im Zusammenspiel mit einer guten Torwartleistung bis zur Halbzeit nur 2 gegnerische Angriffe erfolgreich beendet werden konnten.

In der zweiten Halbzeit ging es genauso weiter. Unermüdlich wurde die Abwehr von Knielingen angegriffen und versucht, sich Lücken zu erspielen. Die Abwehr zeigte weiter eine gute Leistung und es gab keinen Einbruch in der zweiten Halbzeit, wie es in der letzten Saison oft passierte. Man kann deutlich sehen, dass das neue Abwehrsystem immer besser klappt und sich die Mädels auch im Angriff immer mehr zutrauen. Es macht viel Freude, ihnen beim Spielen zuzusehen.

 

Für den FVL haben gespielt:

Sophie Danz (Torhüterin), Lara Bilic, Lieselotte Feigl, Johanna Göttmann, Sofia Hilenoglu, Lana Krznaric, Tatiana Levkina (4Tore), Sophie Meder(3), Emily Nufer, Greta Pretzl, Clara Tieg, Milena Vajsman

  

 

Samstag, 26.10.2019  

FV Leopoldshafen

- SG Graben-Neudorf      13:4  (8:2)

Lang ersehnter Sieg!

In diesem Spiel zeigten alle, was sie eigentlich können. Von Anfang an waren unsere Mädels wach und sind gleich beherzt in das Spiel gestartet. Das neue Abwehrsystem (1:5) hat super geklappt. Die Spielerinnen aus Graben-Neudorf wurden immer wieder behindert, sodass die Torwürfe entweder daneben gingen oder so kontrolliert auf das Tor kamen, dass unsere Torfrau sie gefahrlos sichern konnte. Auch konnten immer wieder Pässe abgefangen werden und dann nach Konterangriffen oft erfolgreich eingenetzt werden. Im Angriff wiederum spielten die FVL-Mädchen super zusammen. Es wurde vieles ausprobiert, das dann auch erfolgreich zum Durchbruch in der gegnerischen Abwehr führte. Leider konnte sich nicht jede Spielerin für ihren Durchbruch belohnen, haperte es doch ein wenig an der Zielgenauigkeit. Trotzdem konnten sie durch Einlaufen, Körpertäuschungen und auch guten Biss die Abwehr der SG aus Graben-Neudorf ordentlich durcheinanderbringen. Alle haben in diesem auch schön anzusehenden Spiel wirklich gut gespielt und auch ohne Torerfolg ihren Teil für diesen Sieg beigetragen. Wir Trainerinnen sind stolz auf die Mädchen!

 

Für den FVL haben gespielt: Sophie Danz (Torhüterin), Sofia Hilenoglu, Lana Krznaric, Tatiana Levkina (6 Tore), Sophie Meder (7), Azra Montero-Perez, Greta Pretzl, Clara Tieg, Milena Vajsman.

 

(Ein Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 31.10.2019)

 

 

Sonntag, 13.10.2019  

FV Leopoldshafen

- Turnerschaft Mühlburg      11:11  (6:4)

Erster Punktgewinn – aber Sieg verpasst!

Im dritten Saisonspiel hatten wir die Mannschaft der Turnerschafft (TS) Mühlburg aus Karlsruhe zu Gast.  Unsere Mädchen spielten von Anfang an ein gutes Spiel. Wir versuchten die noch nicht groß geübte 1:5-Abwehr dauerhaft zu spielen und man konnte sehen, dass sich die Abwehrleistung immer mehr steigerte. Unsere Mädchen haben größtenteils gut zusammengearbeitet und sich immer wieder ausgeholfen. In der ersten Spielhälfte kamen unsere Gegnerinnen nicht richtig ins Spiel und konnten von uns immer wieder gestört werden. Es wurden schöne Tempogegenstöße gelaufen und auch im Angriff konnten wir die gegnerische Abwehr überwinden. Somit konnten wir mit einer 6:4-Führung in die Halbzeitpause gehen. In der zweiten Spielhälfte ging es hin und her; die Abwehr der TS Mühlburg stand nunmehr sehr gut und wir taten uns etwas schwerer Tore zu erzielen. Leider agierten unsere Mädels gegen Ende des Spiels etwas zu nah an der gegnerischen Abwehr und wir bekamen kurz hintereinander 3 Gegentore durch abgefangene Pässe. 4 Minuten vor Spielende lagen die FVL-Mädchen dann sogar mit einem Tor in Rückstand. Ein erfolgreicher 7m-Wurf brachte zunächst den Ausgleich, aber gleich im Anschluss fiel der erneute Führungstreffer für Mühlburg. In den letzten zwei Minuten wurden die Angriffe beiderseits immer wieder unterbrochen und keine Mannschaft konnte bis zum gegnerischen Tor vorrücken. Doch das Glück war auf unserer Seite: wir konnten kurz vor Spielende noch den Ausgleich erzielen und ein weiteres Tor der Mädchen aus Mühlburg verhindern.

 

Es war ein tolles Spiel und unsere Mädchen haben gezeigt, dass sie sich super weiterentwickelt haben und langsam auch mit der neuen Spielform zurechtkommen. Weiter so!

 

Für den FVL haben gespielt: Sophie Danz (Torhüterin), Lara Bilic, Lieselotte Feigl, Johanna Göttmann, Sofia Hilenoglu, Lana Krznaric, Sophie Meder (6 Tore / davon 1 Tor durch 7m-Strafwurf), Emily Nufer, Greta Pretzl (2), Clara Tieg, Milena Vajsman (3)

 

(Ein Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 18.10.2019)

 

 

Sonntag, 06.10.2019  

TSV Rintheim

- FV Leopoldshafen       36:2  (18:0)

Hohe Niederlage im ersten Auswärtspiel

Das zweite Saisonspiel führte uns nach Karlsruhe zum TSV Rintheim. Die uns sowohl körperlich als auch in der Anzahl überlegenen Gegnerinnen zeigten ab der ersten Sekunde, dass dieses Spiel sehr schwer werden sollte. In der ersten Spielhälfte fanden unsere Mädchen einfach keinen Weg durch die gegnerische Abwehr und verloren immer wieder den Ball. Die Spielerinnen aus Rintheim agierten in der Abwehr sehr offensiv und konnten uns oft den Ball während unserem Angriff abnehmen oder einen schlechten Pass abfangen und starteten gleich zum Tempogegenstoß, der fast jedes Mal auch seinen Weg in unser Tor fand.

 

In der zweiten Hälfte des Spiels versuchten unsere Mädels immer öfter auch mal Aktionen, die wir bereits gut im Training umsetzen konnten. Dies führte immerhin auch zweimal zum Torerfolg für uns. Leider blieb es dabei und wir mussten uns am Ende mit einer ziemlich hohen Niederlage auseinandersetzen.

 

Für den FVL haben gespielt: Sophie Danz (Torhüterin), Lara Bilic (1 Tor), Lieselotte Feigl, Johanna Göttmann, Sofia Hilenoglu, Lana Krznaric , Sophie Meder (1), Clara Tieg, Milena Vajsman

 

 

Sonntag, 15.09.2019  

FV Leopoldshafen

- TV Knielingen       6:13  (1:8)

Schwerer Saisonauftakt!

Im ersten Spiel der neuen Saison trafen wir Zuhause auf die Spielerinnen des TV Knielingen. Schon beim Eintreffen der Gegnerinnen wurde klar, dass dies kein Spaziergang werden würde, da sie alle größer als die meisten unserer Mädchen waren.

 

Auf Grund des überall herrschenden Spielermangels besteht unsere diesjährige D-Jugend zur Hälfte aus E-Jugend-Spielerinnen. Der Wechsel in die D-Jugend bringt auch eine Umstellung im Angriff und in der Abwehr mit sich, auf die wir uns erst einmal einstellen müssen. Daher taten wir uns in der ersten Halbzeit auch etwas schwer, die 1:5-Abwehr von Knielingen zu durchbrechen. Wir liefen uns in der gegnerischen Abwehr fest und agierten zu nah vor der Abwehr, wodurch einige unserer Pässe abgefangen und nach Tempogegenstößen zu Gegentoren führten. Auch in unserer eigenen Abwehr lief es anfangs etwas holprig. Generische Mädchen wurden alleine gelassen oder lediglich beobachtet, wir sie den Ball zum und dann leider auch ins Tor brachten. Es fehlte generell am Spielüberblick.

 

In der zweiten Halbzeit wurde das Zusammenspiel immer besser und es gab auch mehr erfolgreiche Versuche unsererseits z. B. mit Körpertäuschungen durch die Abwehr zu brechen. Auch in der Abwehr zeigte sich eine deutliche Steigerung, es wurde ausgeholfen und immer konsequenter die Ballspielerin zugemacht, wodurch die Gastmannschaft immer wieder im Angriff unterbrochen wurde. Diese zweite Halbzeit zeigte: Wir können mithalten, auch wenn wir kleiner sind! Die zweite Hälfte des Spieles war unentschieden. Durch geschicktes Zusammenspielen und Hinterlaufen der Abwehr, sowie durch gut gesetzte Körpertäuschungen konnten wir den Spielerinnen aus Knielingen Paroli bieten. Das muss jetzt nur noch von Beginn klappen und nicht erst ab der zweiten Spielhälfte!

 

Für den FVL haben gespielt: Sophie Danz (Torhüterin), Lara Bilic (1 Tor), Tuana Gökce, Johanna Göttmann (1), Lana Krznaric (1), Greta Pretzl (3), Emily Nufer, Clara Tieg, Milena Vajsman

 

(Ein Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 27.09.2019)

   

 

Samstag, 09.11.2019   

TV Knielingen

- FV Leopoldshafen       4:7  (2:3)

Wieder erfolgreich!

Das erste Rückspiel stand an diesem Samstag an. Das Hinspiel hatten wir zwar verloren, aber gestärkt durch den Sieg vom letzten Spiel gingen wir trotzdem selbstbewusst auf das Spielfeld.

Diesmal hatten wir eine volle Bank und konnten ordentlich durch wechseln und somit allen Spielerfahrung ermöglichen. Die Spielerinnen des TV Knielingen schienen sich ihres erneuten Sieges sicher zu sein und waren sehr überrascht, dass wir gleich mit 2 Toren in Führung gingen. Obwohl die Abwehr aus Knielingen gut stand, konnten unsere Mädchen durch gutes Zusammenspiel und immer wieder unterschiedliche Angriffsstrategien Wege durch die Abwehr finden und Tore erzielen. Im Gegenzug standen wir in der Abwehr gut zusammen, es wurde gut ausgeholfen und auch immer wieder der gegnerische Angriff gestört, sodass im Zusammenspiel mit einer guten Torwartleistung bis zur Halbzeit nur 2 gegnerische Angriffe erfolgreich beendet werden konnten.

In der zweiten Halbzeit ging es genauso weiter. Unermüdlich wurde die Abwehr von Knielingen angegriffen und versucht, sich Lücken zu erspielen. Die Abwehr zeigte weiter eine gute Leistung und es gab keinen Einbruch in der zweiten Halbzeit, wie es in der letzten Saison oft passierte. Man kann deutlich sehen, dass das neue Abwehrsystem immer besser klappt und sich die Mädels auch im Angriff immer mehr zutrauen. Es macht viel Freude, ihnen beim Spielen zuzusehen.

Für den FVL haben gespielt:

Sophie Danz (Tor), Lara Bilic, Lieselotte Feigl, Johanna Göttmann, Sofia Hilenoglu, Lana Krznaric, Tatiana Levkina(4), Sophie Meder(3), Emily Nufer, Greta Pretzl, Clara Tieg, Milena Vajsman

 

   

Samstag, 30.11.2019   

JSG Neuthard/Büchenau

- FV Leopoldshafen       21:6  (11:3)

Niederlage gegen Tabellenzweiten

Zu diesem Auswärtsspiel gegen die JSG Neuthard/Büchenau traten wir mit nur 6 Spielerinnen an, von denen eine erst ihr zweites Spiel bestritt und sich trotzdem viel traute und unermüdlich auf dem Spielfeld arbeitete. Freundlicherweise nahmen unsere Gegner einen Spieler vom Feld, womit regulär 1 gegen 1 gespielt werden konnte.

Trotz fehlender Auswechselspieler spielten unsere Mädchen von Beginn an beherzt und verloren auch trotz hohem Rückstand bis zum Schlusspfiff nicht ihren Kampfgeist und ihre Motivation. Jede unserer Spielerinnen hat bei diesem Spiel mindestens einmal auf das Tor geworfen, manche auch deutlich häufiger. Allerdings ist die Treffsicherheit noch viel zu niedrig, wodurch sich nur 2 unserer Mädels für ihren Durchbruch belohnen konnten. Leider ließ durch die fehlenden Auswechselspieler am Ende die Konzentration nach und durch die schwindenden Kräfte konnten wir in den letzten 15 Minuten leider kein Tor mehr erzielen.

Dank einer guten Torwartleistung und der erneuten Hilfe zweier eigentlich in der C-Jugend spielender D-Jugend-Mädchen und dem ungebrochenen Kampfgeist aller, konnte eine noch höhere Niederlage verhindert werden. Im nächsten Spiel hoffen wir wieder auf eine volle Bank und einen erfolgreichen Jahresabschluss.

Für den FVL haben gespielt:

Sophie Danz (Tor), Lara Bilic, Sofia Hilenoglu, Tatiana Levkina (2 Tore), Sophie Meder (4), Azra Montero Perez

 

Die Mädchen der weiblichen D-Jugend, die Trainerinnen und die Verantwortlichen für den Jugendhandball beim

FV Leopoldshafen bedankten sich herzlich bei Frau Pauline Huber und Herrn Benjamin Schwall,

den anläßlich des Fototermins anwesenden Vertretern der

Sparkasse Karlsruhe.

                                

© 2020 Fußballverein 1936 Leopoldshafen e.V
Design by schefa.com

fvl ab nach oben