lo handball weibl 01      lo fvl handball v3              

  Bezirksliga Süd (wJE-BzL) 

 

   zeigefinger   Aktuelle Tabelle und Spielplan

 

 

Training

in der Hermann Uebelhör-Sporthalle

in Leopoldshafen:

 

20130822 02 sporthalle

Dienstag, 18.00 - 19.00 Uhr   

       +

Freitag,   17.30 - 19.00 Uhr  

   
Trainerteam:  
Tina Danz
 
Laura Gross
 
Lisa Kemmer  
   

Mannschaft

 

Weibliche E-Jugend

2018 / 2019

FV Leopoldshafen

 
 

vordere Reihe v.l.n.r.: Lara Bilic, Lana Krznaric, Tuana Gökce, Greta Pretzl, Lieselotte Feigl
mittlere Reihe v.l.n.r.: Clara Tieg, Lili Bankos, Sophie Danz, Emily Nufer, Johanna Göttmann
hintere Reihe v.l.n.r.: Trainerinnen Lisa Kemmer und Tina Danz
(es fehlt Trainerin Laura Gross)

 
             

 

Weibliche E-Jugend  -  Bezirksliga Süd

 

Sonntag, 10.02.2019  

Post Südstadt Karlsruhe

-  FV Leopoldshafen       10:9  (7:5)

Knappe Niederlage beim Tabellenzweiten

Teils durch Krankheit und teils durch andere Abwesenheit traten wir mit nur 6 Spielerinnen zum Auswärtsspiel bei Post Südstadt in Karlsruhe an. Fairerweise nahmen unsere Gegner zumindest in der ersten Halbzeit eine Spielerin vom Feld, sodass wir zunächst nicht in Unterzahl spielen mussten. Von Beginn an spielten unsere Mädchen beherzt und nutzen ihre Chancen. Diesmal waren es viel mehr Torwürfe, die auch deutlich platzierter geworfen wurden als zuletzt. Wir konnten die Gegnerinnen immer wieder im Angriff stören und festmachen, wodurch die Mädchen von PSK deutlich aus dem Konzept gebracht wurden. Es wurden immer wieder Konter gelaufen, womit die Heimmannschaft anfangs auch nicht richtig umgehen konnten. Auch als der Gegner in der zweiten Halbzeit dann mit 7 Spielerinnen agierte, brachte das keinen besonderen Vorteil und wir waren immer nah am Ausgleich. Die ebenfalls wieder gute Torwartleistung verhinderte ein deutliches Absetzen des PSK. Leider ließ durch die fehlenden Auswechselspieler am Ende die Konzentration nach, wodurch einige Tore wegen Übertritt am Kreis nicht gezählt wurden.  Zudem kosteten uns die schwindenden Kräfte und das letzte Quäntchen Glück das verdiente Unentschieden - oder vielleicht sogar den Sieg? In diesem Spiel zeigten unsere Mädchen, dass sie gut Handball spielen können, als Mannschaft zusammenstehen und ihren Kampfgeist wiedergefunden haben. Es hat Spaß gemacht ihnen beim Spielen zuzusehen.

 

Für das Team der weiblichen E-Jugend des FVL haben gespielt:

Sophie Danz (Tor), Lara Bilic (1 Tor), Johanna Göttmann (7), Lana Krznaric (1), Emily Nufer, Clara Tieg.

 

(Ein Kurzbericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 15.02.2019)

 

 

Sonntag, 27.01.2019  

FV Leopoldshafen

-  TV Birkenfeld       8:18   (1:11)

Schwache erste Halbzeit gegen starken Gegner

Mit dem Tabellendritten TV Birkenfeld erwarteten wir einen starken Gegner. Trotz deutlicher Ansprache vor dem Spiel wurden wir von den Gegenspielerinnen in der ersten Halbzeit quasi überrannt. Allerdings haben unsere Mädchen es ihnen anfangs aber auch sehr leicht gemacht. Ungenaue und unsichere Pässe führten oft zum Ballverlust und fast immer direkt zum Tor für den Gegner. In der ersten Halbzeit warteten sie eher darauf, in der Abwehr zugemacht zu werden, anstatt sich durchzukämpfen. Im Gegenzug wurden die Leopoldshafener Mädels im Angriff immer wieder am Torwurf gehindert und schnell und konsequent festgemacht. Dies führte dazu, dass der TV Birkenfeld mit einer 10-Tore Führung in die Halbzeit gehen konnte. In der zweiten Halbzeit wurden wir im Angriff etwas wacher und somit konnten wir immerhin noch einige Tore erzielen. Leider haben sich unsere Mädchen von den Gegnern viel zu lange einschüchtern lassen, als mit dem Glauben an sich selbst auf das Spielfeld zu gehen. Am Ende wurde wieder mehr gekämpft, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff, aber bedauerlicherweise war es wieder zu spät und wir konnten den enormen Rückstand nicht mehr aufholen.

 

Für das Team der weiblichen E-Jugend des FVL haben gespielt:

Sophie Danz (Tor), Lili Bankos, Lara Bilic (1 Tor), Tuana Gökce (2), Johanna Göttmann (2), Lana Krznaric (1), Greta Pretzl (2), Emily Nufer, Clara Tieg.

 

 

Sonntag, 13.01.2019  

TSV Niefern

-  FV Leopoldshafen      17:10   (10:2)

Immer noch Schwächen im Angriffsspiel der FVL-Mädchen

Das erste Spiel nach der Winterpause stand an und wir waren zu Gast bei der TSG Niefern. Der in den letzten Spielen gezeigte Aufwärtstrend der Abwehrleistung setzte sich auch in diesem Spiel weiter fort. Unsere Mädchen haben heute gezeigt, dass die Abwehr zum größten Teil sehr gut steht. Die Gegnerinnen wurden konsequent zugemacht und immer wieder im Angriff gestört. Leider hatten unsere Gegner eine sehr starke und unglücklicherweise auch sehr große Spielerin, die allein für 14 der 17 Gegentore verantwortlich war. Sie wurde zwar oft gestört, doch fanden viele ihrer Würfe den Weg in unser Tor. Die Angriffsleistung ist aber leider immer noch nicht so, wie sie sein könnte. Obwohl wir viele Angriffe auf das gegnerische Tor liefen, gingen besonders in der ersten Halbzeit viele Bälle direkt auf die gegnerische Torhüterin oder neben das Tor. Und wir verloren oft den Ball durch unsichere Pässe und konnten somit bis zum Halbzeitpfiff nur 2 Tore erzielen. Der Beginn der zweiten Spielhälfte verlief ähnlich, wie die Erste. Wieder wurden viele Bälle vergeben, da unnötige Einzelaktionen konsequent abgefangen wurden und auch immer wieder freistehende Mitspielerinnen nicht gesehen wurden. Erst in den letzten 10 Minuten wachten unsere Spielerinnen auf und konnten immerhin noch 8 Tore erzielen. Sie setzten sich konsequenter durch und kämpften um jeden Ball. Es wurde immer mehr “als Mannschaft“ gespielt und die freistehenden Mitspielerinnen gesehen und angespielt. Auch wenn die Abwehr gut kämpft, haben wir im Angriff noch ein wenig Arbeit vor uns.

 

Für das Team der weiblichen E-Jugend des FVL haben gespielt:

Sophie Danz (Tor), Lara Bilic, Lieselotte Feigl, Tuana Gökce (1 Tor), Johanna Göttmann (4), Lana Krznaric, Greta Pretzl (5), Emily Nufer, Clara Tieg.

 

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 18.01.2019)

 

 

Sonntag, 09.12.2018  

FV Leopoldshafen

-  HSG Ettlingen  6 : 7  (3 : 4)

Gute Abwehrleistung, Pech im Abschluss

Im letzten Spiel in diesem Jahr hatten wir die Spielerinnen der HSG aus Ettlingen zu Gast. Unsere Mädels zeigten diesmal von Anfang an eine deutlich bessere Abwehrleistung als in den letzten Spielen, auch wenn sie wieder etwas brauchten, um ins Spiel hineinzufinden. Dies nutzen unsere Gegnerinnen aus und gingen mit 3:0 in Führung. Die Auszeit nutzten die Trainerinnen, um die Mädels daran zu erinnern, dass es durchaus auch erlaubt ist, selbst Tore zu werfen. Dies konnte glücklicherweise auch umgesetzt werden und im Zusammenspiel mit der weiterhin sehr guten Abwehr konnten wir mit einem knappen 1-Tore-Rückstand in die Halbzeitpause gehen und kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit zum Unentschieden ausgleichen. Mit viel Willen und Kampfgeist konnten die Gegnerinnen immer wieder im Angriff gestört und auch Bälle gewonnen werden. Auch trugen die guten Paraden unserer Torhüterin dazu bei mit den Spielerinnen der HSG auf Augenhöhe zu bleiben. Leider wurden wieder einige Chancen durch ungenaue Pässe, Fangfehler und Fehlwürfe aufs gegnerische Tor vergeben. In der letzten Minute wurde es nochmal sehr hektisch. Die Mädchen aus Ettlingen gingen in Führung, die wir mit einem schön gelaufenen Konter wieder ausgleichen konnten. Leider verloren unsere Spielerinnen dann den Überblick und in dem entstandenen Chaos gelang es den Gegnerinnen 8 Sekunden vor Spielende das Siegtor zu werfen. Im Vergleich zu den vergangenen Spielen zeigten unsere Mädchen wieder mehr Kampfgeist und viel Mut, der sich besonders in der Abwehrleistung gezeigt hat. Jetzt gilt es, dieses Selbstvertrauen in der Abwehr auch auf den Angriff zu übertragen und endlich wieder ein Spiel zu gewinnen, was nach der in diesem Spiel gezeigten Leistung verdient gewesen wäre.

 

Für das Team der weiblichen E-Jugend des FVL haben gespielt:

Sophie Danz (Tor), Lara Bilic, Lieselotte Feigl, Tuana Gökce, Johanna Göttmann (2 Tore), Lana Krznaric (1), Greta Pretzl (3), Emily Nufer, Clara Tieg.

 

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 14.12.2018)

 

 

Samstag, 24.11.2018  

SG Pforzheim / Eutingen

-  FV Leopoldshafen   7 : 2  (5 : 0)

Spielbeginn verschlafen!

Diesmal mussten wir zur SG Pforzheim / Eutingen in die Bertha-Benz-Halle nach Pforzheim. Scheinbar war aber die frühe Anpfiffzeit und das damit verbundene sehr frühe Losfahren eher ungünstig, kamen doch einige mit kleinen, müden Augen in der Halle an. Die erste Halbzeit ließ leider in vielen Bereichen zu wünschen übrig. Viele Passfehler, zu hektische oder zu langsame Ballabgaben und viele Torwürfe aus ungünstiger Distanz, die entweder am Tor vorbei oder direkt auf die Torhüterin gingen. Auch wurden oft freistehende Mitspielerinnen übersehen und somit einige Torchancen vergeben. Es fehlte generell die Spielübersicht. Somit konnten wir bis zum Halbzeitpfiff kein Tor erzielen und ließen die gegnerischen Mädchen mit 5 Toren Vorsprung in die Pause gehen. Die Ansprache in der Kabine half scheinbar, die Mädchen etwas aufzuwecken. Unsere Mädels wurden aktiver in der Abwehr und packten auch immer mehr zu, um den Gegner festzumachten. Auch wurden jetzt viele Bälle erobert und schöne Konter gelaufen, leider waren nur zwei Torwürfe von Erfolg gekrönt. Die Abwehrleistung wurde im restlichen Spielverlauf immer besser und aktiver und passte sich somit den mit viel Körperkontakt spielenden Gegenspielerinnen immer mehr an. Dadurch konnten die FVL-Mädchen die Gegnerinnen soweit stören, dass ihnen auch nur noch zwei Tore gelangen.

 

Für das Team der weiblichen E-Jugend des FVL haben gespielt:

Sophie Danz (Tor), Lara Bilic, Lieselotte Feigl, Tuana Gökce, Lana Krznaric (1 Tor), Greta Pretzl, Emily Nufer (1).

 

 

Sonntag, 11.11.2018  

FV Leopoldshafen

-  TB Pforzheim   7 : 9  (3 : 3)

Wieder kein Punktgewinn

Zum 2. Heimspiel hatten wir die Spielerinnen des Turnerbunds aus Pforzheim zu Gast. Die erste Halbzeit verlief ziemlich ausgeglichen. Der gegnerische Angriff wurde immer wieder gestört und auch im eigenen Angriff wurde unermüdlich Richtung gegnerisches Tor gespielt. In der zweiten Spielhälfte fanden die Pforzheimer Mädels allerdings viel besser wieder ins Spiel und erzielten gleich in den ersten 4 Minuten 3 Tore. Obwohl die Gegnerinnen nicht viel besser waren, machten unsere Mädels einen recht eingeschüchterten Eindruck und trauten sich immer weniger zu. Durch Fehlpässe, abgefangene Konter und zu zaghaftem Agieren in der Abwehr, gelangen uns in der restlichen Spielzeit nur noch 4 erfolgreiche Torwürfe, während die TB-Mädchen noch 3 weitere Tore erzielen konnte. Diesmal fehlte, zumindest in der zweiten Spielhälfte, der Kampfgeist der letzten Spiele und somit mussten wir uns knapp geschlagen geben.

 

Für das Team der weiblichen E-Jugend des FVL haben gespielt:

Sophie Danz (Tor), Lili Bankos, Lara Bilic, Lieselotte Feigl, Tuana Gökce (1 Tor), Johanna Göttmann (4), Lana Krznaric und Greta Pretzl (2).

 

 

Samstag, 13.10.2018  

Turnerschaft Mühlburg

-  FV Leopoldshafen   13 : 5  (6 : 3)

Erste Niederlage gegen starke Gegner

Zum dritten Spiel fuhren wir zur Turnerschaft Mühlburg. Wieder konnten wir mit nur 7 Spielerinnen antreten und das auch nur, weil wir zwei Neuzugänge hatten, die dankenswerter Weise bereit waren, ins kalte Wasser zu springen und gleich ihr erstes Spiel durchzuspielen. Diese Bereitschaft wurde immerhin für jede mit einem Tor belohnt!

Zu Beginn der ersten Halbzeit konnten wir noch gut mithalten, denn die gegnerischen Spielerinnen brauchten einige Zeit, um sich auf uns einzustellen. Nach dem 3:3 in der 10. Minute fielen dann innerhalb von 3 Minuten 3 Tore für den Gegner. In der verbleibenden restlichen Zeit  konnten unsere Mädchen jedoch durch gute Abwehrarbeit und ständiges Stören weitere Tore verhindern und wir gingen mit einem 3-Tore-Rückstand in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit konnten uns die Spielerinnen der Turnerschaft, die unseren Mädchen größtenteils körperlich überlegen waren, immer wieder den Ball abnehmen oder kurz vor dem gegnerischen Kreis festmachen, wodurch uns gute Chancen verwehrt blieben. Im Gegenzug landeten einige der auf unserer Seite verlorenen Bälle durch von den Gegnerinnen gut gelaufene Konter in unserem Tor. Leider konnten unsererseits, auch bedingt durch etwas Wurfpech, nur noch zwei weitere Tore erzielt werden und somit mussten wir mit einer Niederlage nach Hause fahren. Aber dennoch zeigten unsere Mädels eine ordentliche Leistung und wiederum ungebrochenen Kampfgeist. Weiter so!

 

Für das Team der weiblichen E-Jugend des FVL haben gespielt:

Lara Bilic, Sophie Danz (Torhüterinnen), Tuana Gökce (1 Tor), Johanna Göttmann (2), Lana Krznaric (1), Emily Nufer (1), Clara Tieg.

 

(Ein Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 19.10.2018)

 

 

Sonntag, 30.09.2018  

FV Leopoldshafen

-  Turnerschaft Durlach   2 : 2  (2 : 0)

Nächster Punktgewinn!

Im zweiten Spiel traten wir zuhause gegen den unbekannten Gegner der Turnerschaft Durlach an. Schon allein der Auftritt der Gegnerinnen war beeindruckend, da sie fünf Auswechselspielerinnen zur Verfügung hatten, wohingegen wir nur mit einer Auswechselspielerin aufwarten konnten. Das Spiel war von Beginn an sehr unruhig. Das ziemlich aggressiv-offensive Abwehrverhalten der Durlacher Mädchen führte zu großer Unsicherheit auf unserer Seite, was durch viel zu frühe Torwürfe aus ungünstigen Positionen und viele Fehlpässe zu häufigem Ballverlust führte. Zeitweise hatte man das Gefühl, dass unsere Mädels vergessen hatten, dass sie Handball spielen können. Trotzdem konnten wir ohne Gegentor mit 2:0 in Führung liegend in die Halbzeitpause gehen. Auf beiden Seiten gab es auch in der Folge viele Ballverluste, durch die das Spiel immer wieder von einer Seite zur anderen wechselte und unseren Spielerinnen viel abverlangte, da sie immer wieder vom Angriff in die Abwehr wechseln mussten. Trotz nachlassender Kondition versuchten sie immer wieder unermüdlich, den Gegner am Torwurf zu hindern und bei Ballgewinn einen Torabschluss zu erzielen. Die Durlacher Mädchen hatten in der 2. Halbzeit jedoch mehr Glück im Abschluss und konnten noch zum 2:2 ausgleichen. Durch engagierte Abwehrarbeit zum Ende des Spiels konnten wir wenigstens noch einen Punkt retten!

   

Für das Team der weiblichen E-Jugend des FVL haben gespielt:

Sophie Danz (Torhüterin), Lara Bilic, Lieselotte Feigl, Johanna Göttmann (1 Tor), Lana Krznaric (1), Greta Pretzl, Clara Tieg und Alexandra Krasnov.

 

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 05.10.2018)

   

 

Samstag, 15.09.2018  

TG Eggenstein

-  FV Leopoldshafen   5 : 6  (3 : 4)

Erstes Saisonspiel – erster Sieg!

Im Derby gegen die TG Eggenstein haben unsere Mädels am vergangenen Samstag ihr sportliches Potential gezeigt. In den ersten Minuten mussten sie sich nach der langen Sommerpause erst mal wieder ins Spiel einfinden. Nachdem die TGE das erste Tor geworfen hatte, steigerten unsere Spielerinnen ihre Anstrengungen, konnten den Gegnerinnen immer wieder den Ball abnehmen und im Angriff stören. Ab dem 1:1 Ausgleich ging es weiter bergauf. Es wurde super mitgelaufen bei jedem gegnerischen Angriff und somit konnten die Mädchen der TGE erfolgreich am Tore werfen gehindert werden. Auch die Würfe, die trotz der starken Abwehrleistung aufs Tor kamen, wurden souverän von unserer Torhüterin gehalten und somit konnten wir mit einer knappen 4:3-Führung in die Halbzeitpause gehen. Auch in der zweiten Spielhälfte wurden immer wieder Konter gelaufen und unermüdlich, trotz einiger Fehlwürfe, immer weiter um jeden Ball gekämpft. Dadurch konnten wir mit 6:3 in Führung gehen. Dass die TGE dann noch zum 5:6 aufholen konnten, ist der hohen Laufleistung geschuldet, die durch nur eine einsatzbereite Auswechselspielerin auf unserer Seite zustande kam. Die Mädchen können stolz auf ihre Leistung und diesen gelungenen Saisonauftakt sein!

 

Für das Team der weiblichen E-Jugend des FVL haben gespielt:

Sophie Danz (Torhüterin), Lara Bilic (1 Tor), Lili Bankos, Johanna Göttmann (4), Alexandra Krasnov, Lana Krznaric, Greta Pretzl (1) und Clara Tieg.

   

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 21.09.2018)

 

 

© 2019 Fußballverein 1936 Leopoldshafen e.V
Design by schefa.com

fvl ab nach oben