lo handball weibl 01 

Bezirksliga Frauen

F-BzL 

 

 

 zeigefinger   Aktuelle Tabelle und Spielplan

                                   

Training
   
Montag, 20:00 bis 21:30 Uhr   
Hermann Uebelhör-Sporthalle

   Hermann Übelhör-Sporthalle

   Leopoldshafen       

  Mittwoch, 19:30 bis 21:00 Uhr   

 TrainingTraining

Trainerteam:  Ralph Karbstein und Thomas Klein
 
 

Team Frauen

FV Leopoldshafen

2018 / 2019

FV Leopoldshafen - Team Frauen 2018 / 2019

Stehend hinten von links:

Zoe Heyer, Megan Groves, Miriam Dürr, Franziska Munz, Ina Knobloch, Celina Ehlert, Lisa Kemmer, Jutta Wall, Natalie Stöckl, Sophia Bolz
Sitzend vorne von links:
Trainer Thomas Klein, Janine Knobloch, Svenja Karbstein, Anna-Lena Koch, Sarah Schorn, Nathalie Fluhar, Mara Horntrich, Laura Krausz, Trainer Ralph Karbstein

     

Das Frauen-Team und die Verantwortlichen der Handballabteilung

bedanken sich bei ihrem treuen Sponsor.

 

Seit mehreren Jahren unterstützt uns Jürgen Hornberger,

der Geschäftsführer der Firma

Wir freuen uns wieder riesig über die neuen Trikots.

 

Hinten von links:
Trainer Thomas Klein, Miriam Dürr, Nathalie Fluhar, Svenja Karbstein, Mara Horntrich, Natalie Stöckl, Sophia Bolz, Jutta Wall, Trainer Ralph Karbstein, Zoe Heyer
Vorne von links:
Lisa Kemmer, Ina Knobloch, Franziska Munz, Celina Ehlert, Anna-Lena Koch, Sarah Schorn, Laura Krausz, Janine Knobloch
   

 

Bezirksliga Frauen (Kreis Karlsruhe)

 

Sonntag, 17.02.2019

FV Leopoldshafen
              –   HSG Ettlingen / Bruchhausen         22 : 20    (10: 7)

FV Leopoldshafen – HSG Ettlingen / Bruchhausen       22:20 (10:7)

Heimstarke FVL-Frauen mit 6. Sieg im 7. Heimspiel

Im Spiel gegen den Verfolger aus Ettlingen/Bruchhausen zeigte die Frauenmannschaft des FV Leopoldshafen, dass sie sich bei einem konzentrierten Auftreten vor keiner Mannschaft in dieser Klasse fürchten muss. Leider gelingt das immer nur vereinzelnd und nicht über die gesamte Spielzeit hinweg, sodass immer wieder unnötige Möglichkeiten für die gegnerische Mannschaft entstehen das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnte sich die Mannschaft bei einer guten Leistung einpendeln und lag verdient immer mit vier bis fünf Toren in Führung. Gegen Spielende zeigte sich aber, dass einige Spielerinnen noch geschwächt und somit konditionell am Limit spielen und andere leider noch nicht den erforderlichen Mut haben frei aufzuspielen. Am Ende gelang den Frauen des FV Leopoldshafen dennoch ein verdienter Sieg, der in erster Linie durch die kämpferische Leistung zustande gekommen ist. Hier könnte man gerne noch spielerisch einiges draufpacken und es sich dadurch auch leichter machen. In der nun anstehenden längeren Pause versuchen wir die Krankheiten aus dem Team zu verbannen und durch (hoffentlich) intensive Trainingsbeteiligung mehr Sicherheit und Spielwitz einzubringen.

 

Für das FVL-Frauenteam im Aufgebot: 

Laura Gross (Torhüterin), Janine Knobloch (9 Tore / davon 1 Tor durch 7m-Strafwurf), Megan Groves (1), Zoe Heyer, Laura Krausz (1), Anna-Lena Koch (6/2), Celina Carolin Ehlert (1), Miriam Dürr (1), Nathalie Fluhar (2), Ina Knobloch, Lisa Kemmer, Mara Horntrich (1) sowie Trainer Ralph Karbstein.

 

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 22.02.2019)

 

 

Samstag, 09.02.2019

Turnerschaft Durlach
              –   FV Leopoldshafen         19 : 14    (9: 9)

Siegesserie beim Tabellenführer gerissen

Eigentlich ist es ja nicht so schlecht beim ungeschlagenen und sogar verlustpunkfreien Tabellenführer in Durlach mit (nur) fünf Toren Unterschied zu verlieren, schon gar nicht wenn die Torfrauen nicht zur Verfügung stehen und Sophia Bolz sich wieder mal als Ersatztorfrau “opfern“ musste. Auch durch die lange Krankenliste der letzten Wochen war die Mannschaft noch nicht auf ihrem Höchstniveau angelangt. Wenn man dann aber das Spiel verfolgt hat und sieht mit welchen Leichtsinnsfehlern und angezogener Handbremsen so manche Spielerin durch den Samstagmittag marschiert ist, war es dann doch wohl ein hergeschenktes Spiel. Spielerisch waren die Frauen der Turnerschaft dynamischer, spielwitziger und somit auch besser.  Durch unsere individuelle Klasse, die im Normalfall vorhanden ist, hätte der Tabellenführer sich eigentlich mehr anstrengen müssen um die Punkte in Durlach zu behalten. So bleibt ein fader Beigeschmack über ein eher schlechteres Spiel unserer Frauen in dieser Runde.

 

Für das FVL-Frauenteam im Aufgebot: 

Sophia Bolz (im Tor), Janine Knobloch (3 Tore / davon 2 durch 7m-Stafwurf),  Megan Groves, Zoe Heyer, Laura Krausz (3), Svenja Karbstein (4/1), Anna-Lena Koch (2/1), Celina Carolin Ehlert, Nathalie Fluhar (1), Lisa Kemmer, Natalie Stöckl, Mara Horntrich (1) und die Trainer Ralph Karbstein und Thomas Klein

 

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 15.02.2019)

 

 

Sonntag, 03.02.2019

SSC Karlsruhe
              –   FV Leopoldshafen         14 : 32    (7: 13)

Hochverdienter Auswärtssieg und weitere zwei Punkte

Entgegen aller schlechten Voraussetzungen gelang den FVL-Frauen ein toller Auswärtserfolg durch eine sehr geschlossenen Mannschaftsleistung. Einige Stammspielerinnen fielen krankheitsbedingt aus und auch beim Rest der Mannschaft hüstelte sich ein Großteil der aufgestellten Spielerinnen durch die gesamte Spielzeit. Konditionell war hier nicht so viel zu erwarten, aber genau diese Nicht-Erwartung schien den Druck von den Frauen des FV Leopoldshafen zu nehmen, so dass ein relativ ruhiges und überlegtes Angriffsspiel gepaart mit einer konsequenten Abwehrarbeit den Vorsprung auf die gegnerische Mannschaft stetig anwachsen ließ. Eine tolle Torwartleistung krönte den Spielverlauf und am Ende standen ein hochverdienter Sieg und weitere zwei Punkte auf dem Konto des FV Leopoldshafen.

     

Für das FVL-Frauenteam im Aufgebot: 

Laura Gross (Torhüterin), Janine Knobloch (13 Tore / davon 4 durch 7m-Strafwurf), Zoe Heyer, Svenja Karbstein (2), Anna-Lena Koch (6),Celina Carolin Ehlert, Nathalie Fluhar (4), Ina Knobloch (4), Franziska Munz, Lisa Kemmer, Natalie Stöckl, Mara Horntrich (3) sowie die Trainer Ralph Karbstein und Thomas Klein.

 

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 08.02.2019)

 

 

Sonntag, 27.01.2019

FV Leopoldshafen
              –   SG MTV / Bulach Karlsruhe II         28 : 18    (9 : 7)

Siegesserie hält an - fünfter Sieg in Folge

Das erste Spiel im Jahr 2019 war ein typisches Einsteigerspiel nach einer zu langen Pause. Schon wie im Hinspiel waren leider auch die Voraussetzungen für ein gutes Handballspiel denkbar schlecht. Ohne Torfrau Sarah Schorn und mit einigen krankheitsbedingt angeschlagenen Spielerinnen, wurde nur mit halber Kraft gespielt. Die erste Halbzeit verlief schleppend, sodass die Mannschaft mit einer knappen Führung in die Pause ging. Aufgrund der eingesparten Kräfte in der ersten Halbzeit gelangen den FVL-Frauen in der Schlussphase des Spiels einige sehenswerte Angriffe, wodurch das Endergebnis dann auch noch etwas besser gestaltet wurde. Vielen Dank an Feldspielerin Sophia Bolz, dass sie sich als Torhüterin zur Verfügung gestellt hat!

     

Für das FVL-Frauenteam im Aufgebot: 

Sophia Bolz (im Tor), Janine Knobloch (8 Tore, davon 1 durch 7m-Strafwurf), Megan Groves (2), Zoe Heyer, Svenja Karbstein (8/2), Anna-Lena Koch (3/1), Celina Carolin Ehlert (1), Miriam Dürr (1), Nathalie Fluhar, Ina Knobloch (4), Lisa Kemmer, Natalie Stöckl, Mara Horntrich (1) sowie die Trainer Ralph Karbstein und Thomas Klein. 

       

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 01.02.2019)

 

 

Sonntag, 16.12.2018

FV Leopoldshafen
              –   Turnerschaft Mühlburg II         18 : 11    ( 8 : 5)

Vierter Sieg in Folge - schöne vorweihnachtliche Bescherung 

Unnötig schwer taten sich die Frauen des FV Leopoldshafen im letzten Spiel des Jahres. Mit einer hervorragenden stabilen Abwehr und guter Torwartleistung ließen die FVL-Frauen zwar kaum Möglichkeiten der gegnerischen Mannschaft zu einem Torerfolg zu, aber zu viele individuelle Fehler im Angriff brachten die TS Mühlburg immer wieder ins Spiel zurück. Sehr viele klare Chancen unserer Mannschaft frei vor dem Tor blieben ungenutzt, so dass zwar ein schöner Heimsieg mitgenommen werden konnte aber eine richtige Belohnung für die gezeigte Leistung blieb dennoch aus. Eine gute kämpferische Einstellung sorgte am Ende für einen versöhnlichen Abschluss und einen weiteren verdienten Sieg. Weiter so!

   

Für das FVL-Frauenteam im Aufgebot: 

Sarah Schorn (Torhüterin), Janine Knobloch (2 Tore, davon 1 durch 7m-Strafwurf), Megan Groves, Sophia Bolz (2), Laura Krausz (3), Svenja Karbstein (4), Anna-Lena Koch (2), Celina Carolin Ehlert, Miriam Dürr, Nathalie Fluhar (1), Ina Knobloch, Franziska Munz (1), Natalie Stöckl, Mara Horntrich (3) , die Mannschaftsverantwortliche Jutta Wall sowie die Trainer Ralph Karbstein und Thomas Klein. 

       

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 21.12.2018)

 

 

Sonntag, 09.12.2018

FV Leopoldshafen
              –   HSG Walzbachtal II      37 : 19  (19 : 9)

Dritter Sieg in Folge am 2. Advent

Beim Spiel gegen die zweite Frauenmannschaft der HSG Walzbachtal hatte man schon das Gefühl, dass die Frauen des FV Leopoldshafen mittlerweile sichtlich Spaß am Tore werfen haben. Durch ein schnelles und aggressives Angriffsspiel war die gegnerische Abwehr oftmals überfordert und so konnte ziemlich zügig ein beruhigender Vorsprung herausgespielt werden, der auch über das ganze Spiel hinweg niemals gefährdet war. Dies führte allerdings auch dazu, dass die Abwehrarbeit nicht hundertprozentig wahrgenommen wurde und die Mannschaft aus Walzbachtal immer wieder den einen oder anderen vermeidbaren Treffer erzielen konnte. Zur Freude der treuen Fans war wieder ein unterhaltsames Spiel anzuschauen, das mit tollen Aktionen einen sehr versöhnlichen torreichen Abschluss einer gut gespielten Hinrunde bot.

     

Für das FVL-Frauenteam im Aufgebot: 

Sarah Schorn (Torhüterin), Megan Groves (1 Tor), Sophia Bolz (5 / davon 2 durch 7m-Strafwurf), Jutta Wall, Laura Krausz (8), Svenja Karbstein (5), Anna-Lena Koch (6 / 1), Celina Carolin Ehlert (2), Nathalie Fluhar (3), Ina Knobloch, Franziska Munz (1), Natalie Stöckl, Mara Horntrich (6) sowie die Trainer Ralph Karbstein und Thomas Klein. 

       

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 14.12.2018)

 

 

Samstag, 01.12.2018

SG Stutensee-Weingarten II
              –   FV Leopoldshafen      23 : 30  (9 : 11)

Gute Form beschert weiteren Auswärtssieg

Eines ihrer besten Spiele, nicht nur in der laufenden Saison, zeigten die Frauen des FV Leopoldshafen in Blankenloch gegen die zweite Frauenmannschaft der Spielgemeinschaft aus Stutensee und Weingarten. Von Beginn an agierte die Mannschaft druckvoll gegen eine offen stehende Abwehr und konnte sich durch mutige Angriffsaktionen zügig ein kleines Torpolster verschaffen. Anknüpfend an die gute Leistung der vergangenen Woche kämpfte sich die Mannschaft immer wieder ins Spiel zurück und konnte somit auch die Phasen des Spiels überbrücken, in denen die gegnerische Mannschaft druckvoller und stärker wurde. Eine tolle Torwartleistung, ein aggressiver und selbstbewusster Angriff auf nahezu allen Positionen und eine stabile Abwehr waren der Garant für einen hochverdienten Auswärtssieg.

         

Für das FVL-Frauenteam im Aufgebot: 

Sarah Schorn (Torhüterin), Janine Knobloch (8 Tore / davon 3 durch 7m-Strafwurf), Jutta Wall, Laura Krausz (6), Svenja Karbstein (4), Anna-Lena Koch (3), Celina Carolin Ehlert, Miriam Dürr (2), Nathalie Fluhar (3), Ina Knobloch, Franziska Munz (3), Natalie Stöckl, Mara Horntrich (1) sowie die Trainer Ralph Karbstein und Thomas Klein.

 

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 07.12.2018)

 

 

Sonntag, 25.11.2018

FV Leopoldshafen
              –   TG Eggenstein II     26:9 (14:2)

Überraschend deutlicher Sieg im Ortsderby

In einem sehr körperbetonten Spiel zeigten die Frauen des FV Leopoldshafen von Anfang an, dass sie in diesem Spiel nichts anbrennen lassen wollten. Hoch konzentriert, mit einer sehr stabilen Abwehr in Verbindung mit einer wieder mal herausragenden Torwartleistung, baute die Mannschaft unermüdlich ihren Vorsprung Tor um Tor aus. Mit einer komfortablen 14:2-Führung konnte sie somit in die Halbzeitpause gehen. In der zweiten Spielhälfte dauerte es dann einige Minuten bis sie gegen die weiterhin druckvollen Angriffsbemühungen der TG Eggenstein ihre Stärken der ersten Halbzeit wiederfand, sodass noch das eine oder andere Tor für die Gäste aus Eggenstein fiel. Die FVL-Frauen nutzten aber immer wieder die sehr offene Abwehr der TGE um sich auch im Eins-gegen-Eins-Spiel ihre Torerfolge abzuholen. Am Ende waren sowohl die Spielerinnen und die Trainer des FV Leopoldshafen, als auch die Zuschauer, soweit sie auf Seiten der Gastgeberinnen waren, mit einem sehr gelungenen Spiel hoch zufrieden.

 

Für das FVL-Frauenteam im Aufgebot: 

Sarah Schorn (Torhüterin), Janine Knobloch (8 Tore, davon 2 durch 7m-Strafwürfe), Megan Groves (1), Jutta Wall, Laura Krausz (6), Svenja Karbstein (3), Anna-Lena Koch (4/1),  Celina Carolin Ehlert, Miriam Dürr, Nathalie Fluhar (2), Ina Knobloch (1), Franziska Munz (1), Natalie Stöckl, Mara Horntrich sowie die Trainer Ralph Karbstein und Thomas Klein.

 

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 30.11.2018)

 

 

Samstag, 17.11.2018

TV Malsch
              –   FV Leopoldshafen     19:16 (10:9)

Für das FVL-Frauenteam im Aufgebot:

Sarah Schorn (Torhüterin), Janine Knobloch, Megan Groves (2 Tore), Sophia Bolz, Laura Krausz (1), Svenja Karbstein (5), Anna-Lena Koch (3), Celina Carolin Ehlert, Miriam Dürr (2), Nathalie Fluhar (2), Lisa Kemmer, Natalie Stöckl, Mara Horntrich (1), Jutta Wall (Mannschaftsverantwortliche) sowie die Trainer Ralph Karbstein und Thomas Klein.

 

Mittwoch, 14.11.2018

HSG Ettlingen/ Bruchhausen
              –   FV Leopoldshafen     20:23 (9:13)

Für das FVL-Frauenteam im Aufgebot: 

Sarah Schorn (Torhüterin), Janine Knobloch (10 Tore / davon 3 durch 7m-Strafwürfe), Megan Groves (3/1), Sophia Bolz (2), Laura Krausz (2), Svenja Karbstein, Anna-Lena Koch (2), Celina Carolin Ehlert, Miriam Dürr, Nathalie Fluhar (2), Ina Knobloch, Franziska Munz, Natalie Stöckl, Mara Horntrich (2), Zoe Heyer und Lisa Kemmer (Mannschaftsverantwortliche) sowie Trainer Ralph Karbstein.
          

Sieg und Niederlage in der Fremde

Gleich zwei Spiele mussten die Frauen des FV Leopoldshafen in der vergangenen Woche absolvieren. Ein Nachholspiel beim Tabellendritten Ettlingen/Bruchhausen am Mittwochabend und dann am Samstag beim Tabellenzweiten in Malsch.

        

Normalerweise sind die "Unter der Woche"-Spiele nicht unbedingt unsere Stärke, aber was die Damenmannschaft am Mittwoch in Bruchhausen zeigte war einfach Klasse. Von Beginn an waren die FVL-Frauen hellwach und konnten die stark aufspielenden Gegner durch eine tolle Abwehrleistung immer auf Distanz halten und die Würfe aus der zweiten Reihe waren für unsere Torhüterin dankbar. So konnte die Mannschaft mit einer knappen Führung in die Pause gehen. Danach wurde es allerdings immer schwerer, da das kräfteraubende Spiel ordentlich zehrte und dadurch die Kondition und somit auch die Konzentration merklich weniger wurde. Bis zum Schluss kämpfte die Mannschaft vorbildlich und hielt den Gegner dadurch auf Distanz, um dann am Ende einen schön erspielten Sieg mit nach Hause zu nehmen.

                 

Dass es auch anders geht zeigten die FVL-Frauen dann am Samstag in Malsch. Schon beim Warmlaufen erkannte man die mangelnde Konzentration bzw. Einstellung. Dies setzte sich dann über das ganze Spiel hinweg fort, sodass es sich die Frauen des FV Leopoldshafen unnötig schwer machten. Viele individuelle Fehler und zu wenig Biss und Idee im Spielaufbau, machte es der Mannschaft aus Malsch zu leicht ihr Spiel durchzuziehen. Trotzdem und auch durch eine hervorragende Torwartleistung blieb der FVL erstaunlicherweise bis kurz vor Spielende immer noch knapp hinten dran, so dass eventuell auch ein Unentschieden möglich gewesen wäre.

 

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 23.11.2018)

   

  

Sonntag, 07.10.2018

FV Leopoldshafen
              –   SSC Karlsruhe     21:15 (13:9)

Heimsieg am Jubiläumswochenende

Es ist immer eine Erleichterung für Trainer und Spielerinnen, wenn fast der komplette Mannschaftskader zur Verfügung steht. Die Ausfälle vor dem Spiel hielten sich diesmal in Grenzen, so dass die Handball-Frauen des FVL fast in Komplettbesetzung antreten konnten. Obwohl mit der einen oder anderen Schwäche aufgrund der tags zuvor stattgefundenen Jubiläumsfeier zum 40jährigen Bestehen der Handballabteilung zu rechnen war, zeigten die FVL-Frauen einen erstaunlichen Kampfeswillen und konnten somit vereinzelnd auftretende spielerische Unzulänglichkeiten geschickt ausgleichen. Zwar konnten die Gäste, der SSC aus Karlsruhe, gegen eine starke Abwehr und eine sehr gute Torwartleistung nur ab und zu Tore erzielen aber durch die sich immer wieder einschleichenden Fehler bei der Heimmannschaft, war der Spielstand nie wirklich beruhigend. Am Ende gewannen die Handball-Frauen des FV Leopoldshafen hochverdient und rundeten damit ein stressiges aber auch sehr schönes Handballwochenende, das uns immer in Erinnerung bleiben wird, ab.

     

Für das FVL-Frauenteam im Aufgebot: Sarah Schorn (Torhüterin), Janine Knobloch (13 Tore, davon 6 durch 7m-Strafwürfe), Laura Krausz (3), Svenja Karbstein (2), Anna-Lena Koch (1),  Celina Carolin Ehlert (1), Miriam Dürr, Nathalie Fluhar (1), Natalie Stöckl, Ina Knobloch, Mara Horntrich sowie die Trainer Ralph Karbstein und Thomas Klein.

 

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 12.10.2018),

 

 

Sonntag,30.09.2018

SG MTV / Bulach Karlsruhe II
              –   FV Leopoldshafen     20:10 (11:6)

Frustrierende Auswärtsschlappe

Unter denkbar ungünstigen Vorzeichen ging die Frauenmannschaft des FV Leopoldshafen in das Spiel in der Eichelgartenhalle in Karlsruhe-Rüppurr beim Team 2 der SG MTV/Bulach. Gleich sechs Stammspielerinnen aus den vergangenen zwei gut gespielten Partien fielen aus und von den verbliebenen war die eine oder andere Spielerin angeschlagen ins Spiel gegangen. Zwar konnten die FVL-Frauen einen guten Start hinlegen, aber die gegnerische Mannschaft zeigte mit aggressiver Abwehrarbeit und gutem Körpereinsatz im Angriff die Schwächen des FVL auf. So konnte die Heimmannschaft Tor um Tor erzielen und sich auch immer weiter absetzen. Beim FVL-Team war gut erkennbar, dass die Spielerinnen mit den ungewohnten Positionen, die sie spielen mussten schlichtweg überfordert waren und so gingen sie nicht nur sportlich geschlagen, sondern auch ziemlich frustriert aus diesem Spiel nach Hause.

 

Für das FVL-Frauenteam im Aufgebot: Sarah Schorn (Torhüterin), Janine Knobloch (6 Tore, davon 2 durch 7m-Strafwurf), Jutta Wall (1), Zoe Heyer, Laura Krausz (1), Celina Carolin Ehlert (2), Miriam Dürr, Nathalie Fluhar, Nina Krausz, Natalie Stöckl sowie die Trainer Ralph Karbstein und Thomas Klein.

 

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 05.10.2018)

  

 

Samstag,22.09.2018

FV Leopoldshafen
 –   Turnerschaft Durlach     20 : 28  (10 : 15)

Heimniederlage gegen starke Gastmannschaft

Gleich zu Beginn des Spiels zeigte der Vorjahreszweite aus Durlach wo die Reise in diesem Jahr hingehen soll. Mit sehr dynamischem Spiel und starkem Druck auf unsere Abwehr konnte sich die Gastmannschaft den besseren Start erspielen und an die Leistung der vergangenen Saison anknüpfen. Schön war es, dass sich die Frauen des FV Leopoldshafen in dieser Spielphase nicht einschüchtern ließ und den Kampf auch annahmen. Leider passierten zu viele technische Fehler, die dem Gegner durch schnelles Umschaltspiel halfen sich ein kleines Torpolster zu erspielen. Am Ende musste sich die stark engagiert spielenden FVL-Frauen einer technisch ausgereifteren Mannschaft aus Durlach mit 20:28 geschlagen geben. Nichtsdestotrotz war es ein attraktives Spiel bei dem zwar einige Schwächen, aber auch viele Stärken unserer Mannschaft zu sehen waren, an denen wir in den kommenden Wochen arbeiten können.

             

Für das FVL-Frauenteam im Aufgebot: Sarah Schorn und Laura Gross (Torhüterinnen), Janine Knobloch (4 Tore, 3 davon 7m-Strafwürfe), Megan Groves (1), Sophia Bolz (2), Laura Krausz (2), Svenja Karbstein (3), Anna-Lena Koch (2), Celina Carolin Ehlert (1), Miriam Dürr (1), Nathalie Fluhar, Ina Knobloch (1), Natalie Stöckl, Mara Horntrich (3), Lisa Kemmer (Mannschaftsverantwortliche) und Trainer Ralph Karbstein.

       

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 28.09.2018)

   

   

Sonntag,16.09.2018

Turnerschaft Mühlburg II
      –   FV Leopoldshafen     16 : 21  (8 : 10)

Gelungener Saisonauftakt der FVL-Frauen

In einem klassischen Saisonstart konnten sich die Damen des FV Leopoldshafen nach guter kämpferischer Leistung am Ende verdient mit einem Sieg belohnen. Wie so oft in der Vergangenheit wirkte sich die lange Pause nicht unbedingt positiv auf das Spiel der Mannschaft aus. Viele technische Fehler und wenig Selbstvertrauen in der Anfangsphase gegen couragiert auftretende Gastgeberinnen ließen den FVL rasch in Rückstand geraten. Es dauerte etwa 20 Minuten bis unsere Damen sich dem Gegner auch in der Körpersprache angepasst hatten, dann Tor um Tor erzielt wurde und ein sehr ausgeglichenes Spiel entstand. Am Ende eines ansehnlichen Spiels konnten dann verdient zwei Punkte mit nach Hause genommen werden. Auch die Einbindung der A-Jugend Spielerinnen wirkt sich sehr positiv auf die Mannschaft aus, so dass wir weiterhin von Woche zu Woche mit einer spielerischen Steigerung rechnen können. Saisonziel ist es aus zwei unterschiedlichen Gruppierungen eine homogene Mannschaft zu bilden.   

              

Für das FVL-Frauenteam im Aufgebot: Sarah Schorn und Laura Gross (Torhüterinnen), Janine Knobloch (10 Tore, davon 5 durch 7m-Strafwurf), Megan Groves (1), Zoe Heyer, Laura Krausz (1), Svenja Karbstein (3), Anna-Lena Koch (1), Celina Carolin Ehlert (1), Miriam Dürr, Nathalie Fluhar (1), Ina Knobloch, Natalie Stöckl, Mara Horntrich (3) sowie die Trainer Ralph Karbstein und Thomas Klein.

    

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 21.09.2018)

       

                 

 

   

  

© 2019 Fußballverein 1936 Leopoldshafen e.V
Design by schefa.com

fvl ab nach oben