Samstag,28.04.2018

HSG Ettlingen / Bruchhausen
 –   FV Leopoldshafen     19 : 27  (13 : 16)

Saisonabschluss mit Auswärtssieg

 

Für die FVL-Damen im Aufgebot: Sarah Schorn und Laura Gross (Torhüterinnen), Janine Knobloch (14 Tore, davon 6 durch 7m-Strafwurf), Jutta Wall (1), Laura Krausz (2), Svenja Karbstein (4), Nina Krausz (1), Miriam Dürr (1), Nathalie Fluhar (2), Natalie Stöckl (2) sowie Anna-Lena Koch als Mannschaftsoffizielle und Aushilfs-Trainer Ralph Karbstein.

 

 

Sonntag,22.04.2018

FV Leopoldshafen
 –   Turnerschaft Durlach     17 : 17  (8 : 9)

Erneuter Punktgewinn – diesmal gegen den Tabellenzweiten

Auch gegen den Tabellenzweiten von der Turnerschaft Durlach konnte das Damenteam des FVL einen Punkt in eigener Halle erkämpfen. Es war ein über beide Halbzeiten ausgeglichenes Spiel. Die FVL-Damen konnten sich in der zweiten Spielhälfte zwar steigern, verpassten es aber in den letzten Minuten das Spiel für sich zu entscheiden. Beiden Mannschaften gelang in den letzten 6 Minuten kein Tor mehr, so trennte man sich letztlich gerecht mit einem Unentschieden. Alles in Allem war es wieder ein gutes Spiel der FVL Damen, die mit diesem Ergebnis einen Aufwärtstrend bestätigt haben.

Für die FVL-Damen im Aufgebot: Sarah Schorn und Laura Gross (Torhüterinnen), Janine Knobloch (6 Tore, davon 3 durch 7m-Strafwurf), Megan Groves (1), Jutta Wall, Laura Krausz (1), Svenja Karbstein (4), Anna-Lena Koch (1), Ina Knobloch (2), Miriam Dürr, Nathalie Fluhar, Nina Krausz, Natalie Stöckl (1), Mara Horntrich (1) und Aushilfs-Trainer Ralph Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 27.04.2018)

  

Sonntag,15.04.2018

TSV Rintheim II
 –   FV Leopoldshafen     23 : 23  (7 : 11)

Überraschender Punktgewinn beim zuvor verlustpunktfreien Tabellenführer

Ein völlig anderes Gesicht zeigten die FVL-Damen im Vergleich zur schlechten Leistung bei der Heimniederlage gegen den Tabellenletzten von der Turnerschaft Mühlburg eine Woche zuvor. Gegen den bisher verlustpunktfreien Tabellenführer und designierten Kreismeister TSV Rintheim zeigte das Damenteam die wohl beste Saisonleistung. Hochverdient holte man einen Punkt in fremder Halle und hatte dabei den Tabellenführer am Rande einer Heimniederlage. Mit etwas Glück in den Schlussminuten wäre, nachdem man fast während der gesamten Spielzeit in Führung lag, durchaus ein Sieg möglich und auch verdient gewesen. Erfreulich war auch, dass sich die vier A-Jugendlichen Laura Groß, Ina Knobloch, Megan Growes und Nina Krausz nahezu problemlos in das Damenteam integrieren konnten und somit auch wesentlich zum Punktgewinn beigetragen haben.

Für die FVL-Damen im Aufgebot: Tina Danz und Laura Gross (Torhüterinnen), Janine Knobloch (10 Tore), Megan Groves (1), Jutta Wall, Laura Krausz (4), Svenja Karbstein (4), Anna-Lena Koch (3), Ina Knobloch, Miriam Dürr, Nathalie Fluhar, Nina Krausz, Natalie Stöckl (1), Mara Horntrich und Aushilfs-Trainer Ralph Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 20.04.2018)

           

Sonntag,08.04.2018

FV Leopoldshafen
 –   Turnerschaft Mühlburg II     11 : 13  (8 : 7)

Enttäuschende Heimniederlage gegen Tabellenletzten

Eine – insbesondere in der zweiten Spielhälfte – äußerst schwache Leistung gegen das Tabellenschlusslicht aus Mühlburg zeigten die FVL-Damen vor heimischer Kulisse. Die nur 3 erzielten Tore in der zweiten Spielhälfte offenbarten unter anderem die mangelnde Offensivkraft des Teams. In den 3 noch zu absolvierenden Saisonspielen sollte mit mehr Engagement nochmal an die im Saisonverlauf schon gezeigten guten Leistungen angeknüpft werden.

Für die FVL-Damen im Aufgebot: Sarah Schorn und Tina Danz (Torhüterinnen), Janine Knobloch (1 Tor, 7m-Strafwurf), Nina Himmelsbach, Laura Krausz (2), Svenja Karbstein (2),Anna-Lena Koch (2), Ina Knobloch, Miriam Dürr, Nathalie Fluhar (2), Nina Krausz, Natalie Stöckl, Mara Horntrich (2/1) und Aushilfs-Trainer Ralph Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 13.04.2018)

 

Sonntag, 25.03.2018

HSG Walzbachtal II
 –   FV Leopoldshafen     27 : 22  (14 : 7)

Erneute Auswärtsniederlage

Eine schwache erste Spielhälfte brachte die FVL-Damen um einen möglichen Punktgewinn in Wössingen gegen die 2. Mannschaft der HSG Walzbachtal, die im Vergleich zum Hinspiel mit einer veränderten Besetzung antrat und in den ersten 30 Minuten insbesondere aus dem Rückraum die Tore erzielte. In der zweiten Spielhälfte traten die FVL-Damen viel couragierter auf und konnte diese auch mit 15:13 für sich entscheiden. Mit etwas mehr Glück im Abschluss wäre durchaus noch mehr drin gewesen.

Für die FVL-Damen im Aufgebot: Sarah Schorn und Tina Danz (Torhüterinnen), Janine Knobloch (5 Tore), Nina Himmelsbach, Jutta Wall (1), Laura Krausz (6), Svenja Karbstein (4), Anna-Lena Koch (1), Miriam Dürr (2), Natalie Stöckl (2), Mara Horntrich (1) sowie die Mannschaftsoffizielle Nina Krausz und Trainer Lutz Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 06.04.2018)

 

Samstag, 10.03.2018

TV Knielingen II
 –   FV Leopoldshafen     17 : 14  (7 : 8)

Unnötige Auswärtspleite

Konnte man im Hinspiel zuhause gegen die 2. Mannschaft des TVK noch ein Unentschieden erreichen, so stand man am Ende in Knielingen mit leeren Händen da. Die Damen des FVL starteten gut aus einer defensiven Abwehr und konnten verdient zur Pause mit 8:7 - Führung in die Kabine gehen. In der 2. Spielhälfte verschlief man den Beginn total und vergab dann auch zahlreiche gute Torchancen, währen der Gegner die wenigen Torchancen nutzte. Kurz vor Schluss gelang dem FVL-Damenteam noch einmal der Anschlusstreffer, man verpasste es aber wiedermal trotz guter Torchancen Punkte auswärts zu holen.

Für die FVL-Damen im Aufgebot: Sarah Schorn und Tina Danz (Torhüterinnen), Janine Knobloch (5 Tore, davon 2 durch 7m-Strafwurf), Nina Himmelsbach, Jutta Wall (1), Laura Krausz (1), Svenja Karbstein (2), Anna-Lena Koch (4), Nina Krausz, Nathalie Fluhar (1), Natalie Stöckl, Miriam Dürr sowie Mara Horntrich als Mannschaftsoffizielle und Trainer Lutz Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 16.03.2018)

 

 

Sonntag, 25.02.2018

FV Leopoldshafen
 –   SG MTV / Bulach II     18 : 15  (11 : 10)

Verdienter Heimsieg der FVL Damen

Viele Torchancen wurden aufgrund einer guten Angriffsleistung in der ersten Halbzeit gegen das 2. Damenteam der SG MTV / Bulach aus Karlsruhe in der heimischen Hermann Uebelhör-Sporthalle herausgespielt. Leider wurden aber auch viele der Torchancen vergeben, sonst wäre eine höhere Führung bis zur Halbzeitpause möglich gewesen. In der 2. Spielhälfte war dann die gute Abwehrleistung der Schlüssel zum Erfolg. Nur 5 Gegentore wurden nach der Halbzeitpause zugelassen! Für die kommenden Spiele gilt es nun das Angriffsspiel noch flexibler und effektiver zu gestalten.

Für die FVL-Damen im Aufgebot: Sarah Schorn und Tina Danz (Torhüterinnen), Janine Knobloch (4 Tore), Jutta Wall, Petra Simonis-Barsan (1), Laura Krausz (2), Svenja Karbstein (2), Anna-Lena Koch (7), Miriam Dürr, Natalie Stöckl (1), Mara Horntrich (1) und Trainer Lutz Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 02.03.2018)

 

Samstag, 17.02.2018

SSC Karlsruhe
 –   FV Leopoldshafen      18 : 16  (10 : 7)

Knappe Auswärtsniederlage beim Tabellenvorletzten

Den Start hatte man gehörig verschlafen und am Ende fehlte das Quäntchen Glück um einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können. Ersatzgeschwächt reisten die FVL Damen am Samstagnachmittag zum SSC nach Karlsruhe. Im den Anfangsminuten gelang es leider nicht die die sich bietenden Torchancen zu nutzen. Immer wieder scheiterte man an der Torfrau des Gegners und musste schnell einem 0:4 Rückstand hinterherlaufen. Einen 5-Tore-Rückstand nach 10 Minuten konnte dann bis zur Halbzeitpause auf 7:10 verkürzt werden. In der zweiten Spielhälfte bot sich zu Anfang dann allerdings das gleiche Bild und der Rückstand vergrößerte sich wieder. Die FVL Damen ließen aber dennoch nicht locker, konnten aber den ersehnten Ausgleichstreffer nicht mehr erzielen und mussten sich am Ende geschlagen geben.

Für das Team Damen im Aufgebot: Tina Danz (Torhüterin), Janine Knobloch (5 Tore), Nina Himmelsbach, Jutta Wall, Petra Simonis-Barsan (3), Svenja Karbstein (3 / davon 1 Tor durch 7m-Strafwurf), Anna-Lena Koch (3 / 1), Carina Landika (1), Natalie Stöckl (1) sowie Mara Horntrich als Mannschaftsoffizielle und Trainer Lutz Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 23.02.2018)

 

    

Sonntag, 04.02.2018

FV Leopoldshafen
 –   TV Malsch     18 : 15  (7 : 8)

Unerwarteter Sieg gegen Tabellenzweiten

Damit hatten Verantwortliche und Zuschauer in der Hermann Uebelhör-Sporthalle wohl kaum ernsthaft gerechnet. Ein Sieg unserer FVL-Damen gegen den Tabellenzweiten aus Malsch, trotz fehlender und angeschlagener Spielerinnen! Die Damen auf der Platte schlugen sich allerdings bravourös. Mit einer kompakten Abwehrleistung gelang es lange das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Lediglich die ausgelassenen klaren Torchancen verhinderten eine Führung der FVL-Damen zur Halbzeitpause. In der 2. Spielhälfte konnte sich bis 10 Minuten vor Spielende keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Erst durch sehenswerte Tore von den Rückraumpositionen gelang es unserer Mannschaft einen 4-Tore-Vorsprung herauszuspielen und die Führung auch bis zum Schlusspfiff zu verwalten.

Für die FVL-Damen im Aufgebot: Sarah Schorn und Tina Danz (im Tor), Janine Knobloch (6 Tore, davon 2 durch 7m-Strafwurf), Nina Himmelsbach, Jutta Wall (3), Petra Simonis-Barsan, Laura Krausz, Anna-Lena Koch (4), Miriam Dürr (1), Nathalie Fluhar (1), Natalie Stöckl (3) sowie Mara Horntrich als Mannschaftsoffizielle und Trainer Lutz Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 09.02.2018)

 

 

Samstag, 27.01.2018

SG Stutensee-Weingarten II
 –   FV Leopoldshafen      24 : 25  (12 : 13)

Auswärtssieg im Hardtderby

Die FVL-Damen hatten einen guten Start und konnten eine 4-Tore-Führung herausspielen. Gegen Ende der ersten Spielhälfte schlichen sich aber gerade in der Abwehr Fehler ein, sodass man nur mit einer 13:12-Führung in die Halbzeitpause ging. Die zweite Spielhälfte verlief dann ausgeglichen. Die Führung wechselte immer wieder hin und her, aber einen spielentscheidenden Vorsprung konnte keines der Teams herausspielen. Durch eine kämpferische Leistung gelang dann in dem spannenden Spiel unserem Team kurz vor Spielende noch der Siegtreffer.

Für die FVL-Damen im Aufgebot: Sarah Schorn und Tina Danz (im Tor),  Janine Knobloch (10 Tore, davon 3 durch 7m-Strafwürfe), Jutta Wall (1), Laura Krausz (6), Svenja Karbstein (4), Anna-Lena Koch (1), Miriam Dürr, Nathalie Fluhar, Carina Landika (1), Natalie Stöckl (1), Mara Horntrich (1) und Trainer Lutz Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 02.02.2018)

 

 

Sonntag, 21.01.2018

FV Leopoldshafen
 –   TG Eggenstein      16 : 22  (7 : 11)

Heimniederlage im Ortsderby

Im Ortsderby gegen die verstärkte 2. Damenmannschaft der TGE sah man zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel. Gegen Ende der 1. Spielhälfte konnte sich die TGE dann etwas absetzen, sodass die Gäste aus Eggenstein zur Halbzeitpause mit 4 Toren Vorsprung vorne lagen. In der 2. Halbzeit konnte sich unser FVL-Team im Angriff leicht verbessern und das Spiel weiter offen gestalten. Leider konnten, die teilweise gut vorgetragenen Angriffe, nicht immer positiv abgeschlossen werden, sodass am Ende der Sieg für die TGE-Damen in Ordnung ging.

Für die FVL-Damen im Aufgebot: Sarah Schorn und Tina Danz (im Tor), Janine Knobloch (9 Tore / davon 4 durch 7m-Strafwurf), Jutta Wall (1), Petra Simoivis-Barsan (1), Laura Krausz (2), Svenja Karbstein (1), Anna-Lena Koch (1), Miriam Dürr, Nathalie Fluhar, Carina Landika, Natalie Stöckl, Mara Horntrich (1) und Trainer Lutz Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 02.02.2018)

 

 

Mittwoch, 17.01.2018

FV Leopoldshafen
 –   HSG Ettlingen/Bruchhausen      20 : 16  (9 : 9)

Heimsieg zum Jahresauftakt

Nach einer Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt gelang verdient und letzendlich souverän gleich der erste Heimsieg im neuen Jahr. Vielen Dank auch an Ralph Karbstein, der seinen beruflich abwesenden Bruder Lutz als Coach erfolgreich vertrat.

Für die FVL-Damen im Aufgebot: Tina Danz und Laura Gross (im Tor), Janine Knobloch (8 Tore, davon 3 Tore durch 7m-Strafwurf), Nina Himmelsbach, Jutta Wall (1), Petra Simoivis-Barsan (1), Laura Krausz (1), Svenja Karbstein (3/2), Anna-Lena Koch (3), Miriam Dürr, Nathalie Fluhar, Carina Landika (1), Natalie Stöckl (2) Mara Horntrich und als Mannschaftsverantwortlicher Ralph Karbstein.

 

 

Samstag, 09.12.2017

Turnerschaft Durlach
 –   FV Leopoldshafen      26 : 11  (16 : 6)

Chancenlos mit geschwächtem Kader

Gegen die kompakte Abwehr der Gastgeberinnen waren die FVL-Damen ohne Chance. Die Mannschaft bemühte sich nach Kräften fand aber zu keinem Zeitpunkt ein Rezept gegen die besseren Durlacherinnen und hatte zudem auch großes Pech im Abschluss. Ein Klassenunterschied war deutlich sichtbar. Das FVL-Team musste allerdings im letzten Spiel dieses Kalenderjahres auch auf 4 kranke Spielerinnen verzichten. Bleibt zu hoffen, dass nach der wohlverdienten Weihnachtspause im kommenden Jahr 2018 im weiteren Verlauf der Runde mit komplettem Kader wieder positive Ergebnisse erzielt werden.

Für die FVL-Damen im Aufgebot: Sarah Schorn und Tina Danz (im Tor), Janine Knobloch (4 Tore, davon 3 durch 7m-Strafwürfe), Jutta Wall, Laura Krausz (1), Svenja Karbstein (4/1), Anna- Lena Koch (1), Nathalie Fluhar (1), Natalie Stöckl, Mara Horntrich und Trainer Lutz Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 15.12.2017)

 

 

Sonntag, 26.11.2017

FV Leopoldshafen
 –   TSV Rintheim II       25 : 35  (12 : 15)

Tabellenführer beendet FVL-Erfolgsserie

Nach zuletzt 5 Spielen ohne Niederlage hatten die FVL-Damen gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer aus Rintheim einen hervorragenden Start. Mit der offenen Abwehr unseres Teams kam der Gegner zu Anfang des Spiels überhaupt nicht zurecht. Lediglich kleinere Unkonzentriertheiten im Angriff verhinderten eine höhere Führung der FVL-Damen in den Anfangsminuten. Mitte der ersten Halbzeit stellte der TSV Rintheim die Abwehr um, hemmte dadurch unser Angriffsspiel und konnte mit schnellen Kontern eine 15:12 Führung bis zur Halbzeitpause herausspielen. In der zweiten Spielhälfte versuchten die FVL-Damen weiter dem Gegner Paroli zu bieten, doch Unkonzentriertheiten in der Ballannahme und beim Torabschluss sowie insgesamt 5 vergebene 7-Meter-Strafwürfe waren dann letztendlich ausschlaggebend für die etwas zu hohe Niederlage. Alles in Allem hat unser Team im letzten Heimspiel des Jahres 2017 eine couragierte Leistung abgeliefert und den Aufwärtstrend der vergangenen Wochen bestätigt.

Für die FVL-Damen im Aufgebot: Sarah Schorn und Tina Danz (im Tor), Janine Knobloch (10 Tore, davon 2 durch 7m-Strafwürfe), Nina Himmelsbach, Jutta Wall, Petra Simonis-Barsan, Laura Krausz (4), Svenja Karbstein (5), Anna- Lena Koch (3), Miriam Dürr, Nathalie Fluhar, Carina Landika (3), Natalie Stöckl, Mara Horntrich und Trainer Lutz Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 01.12.2017)

   

 

Sonntag, 19.11.2017

Turnerschaft Mühlburg II
–   FV Leopoldshafen       14 : 20  (6 : 9)

Zweiter Auswärtsieg in Folge

Auch gegen die 2. Damenmannschaft der Turnerschaft Mühlburg konnten die guten Leistungen der vergangenen Wochen bestätigt werden. Zwar tat man sich zu Anfang des Spiels beim Tabellenletzten noch schwer, konnte aber nach einer Viertelstunde das Spiel ausgeglichen gestalten. Mit einem verdienten 3-Tore-Vorsprung ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte konnte das FVL-Damenteam immer einen 4 bis 5-Tore-Vorsprung halten und letztendlich ungefährdet die 2 Punkte mit nach Hause nehmen. Am kommenden Sonntag gilt es nun im Heimspiel in der Hermann Uebelhör-Sporthalle gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer TSV Rintheim II zu bestehen.

Für das Team Damen im Aufgebot: Sarah Schorn und Tina Danz im Tor, Janine Knobloch (7/davon 3 Tore durch 7m-Strafwurf), Nina Himmelsbach, Jutta Wall, Petra Simoinis-Barsan (1), Laura Krausz (2), Svenja Karbstein (3), Anna-Lena Koch (3), Nathalie Fluhar (2), Carina Landika (2), Natalie Stöckl und Trainer Lutz Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 24.11.2017)

 

 

Sonntag, 12.11.2017

FV Leopoldshafen
–   HSG Walzbachtal II      22 : 10  (13 : 5)

Erfolgsserie hält an

Die FVL-Damen konnten den positiven Aufwärtstrend der letzten Wochen fortsetzen und erzielten einen klaren Sieg gegen die 2.Mannschaft der HSG Walzbachtal. In dieser Woche stießen wieder Petra Simonis-Barsan und Nathalie Fluhar zum Kader hinzu, die die letzten Wochen wegen Verletzung fehlten. Schon in der ersten Halbzeit setzte man die konsequente Abwehrarbeit um und ließ gerade einmal 5 Tore bis zur Halbzeit zu. Auch im Spiel nach vorne gelangen dann die einstudierten Spielzüge und Abläufe, sodass schon zur Halbzeit ein klarer 8 Tore Vorsprung zu verzeichnen war. In der zweiten Spielhälfte konnte man an die Abwehrleistung der ersten Spielhälfte nahtlos anknüpfen. Im Spiel nach vorne versuchte man mit Tempogegenstößen das Spiel schnell zu machen, was nicht immer gelang. Alles in Allem war es ein klarer und ungefährdeter Sieg der FVL-Damen, die nun seit 4 Spielen unbesiegt sind.

Für das Team Damen im Aufgebot: Sarah Schorn und Tina Danz im Tor, Janine Knobloch (8 Tore/davon 6 Tore durch 7m-Strafwurf), Nina Himmelsbach (1), Jutta Wall (1), Petra Simoinis-Barsan (2), Svenja Karbstein (4), Anna-Lena Koch (4), Nathalie Fluhar, Nina Krausz, Carina Landika (1), Natalie Stöckl (1) und Trainer Lutz Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 17.11.2017)

 

     

Sonntag, 29.10.2017

FV Leopoldshafen  

–   TV Knielingen II      24 : 24  (12 : 13)

Remis gegen den Tabellendritten

Im Spiel gegen die 2. Damenmannschaft des TV Knielingen erreichte das Damen Team wieder ein achtbares Unentschieden und ist somit seit drei Spielen ungeschlagen. Die Mannschaft zeigt derzeit eine konstante Leistung und mit etwas mehr Glück wäre sicherlich bereits der eine oder andere Sieg mehr drin gewesen. Gegen den Tabellendritten aus Knielingen konnte man insbesondere in der zweiten Hälfte durch eine geschlossene Abwehrarbeit die Angriffsbemühungen des Gegners kontrollieren. Zum Ende des Spiels hatte man aber mit den Abschlüssen etwas Pech, sodass sich das FVL-Team am Ende dann mit nur einem Punkt aus der bis zum Schluss spannenden Partie zufriedengeben musste.

Für das Team Damen im Aufgebot: Sarah Schorn im Tor, Janine Knobloch (12 Tore/davon 3 Tore durch 7m-Strafwurf), Nina Himmelsbach, Jutta Wall (3), Jelena Kristo, Laura Krausz (1), Svenja Karbstein (2), Anna-Lena Koch (2), Carina Landika (3), Natalie Stöckl, Mara Horntrich (1) und Trainer Lutz Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafenvom 10.11.2017)

 

 

Sonntag, 15.10.2017

SG MTV / Bulach Karlsruhe II
–   FV Leopoldshafen       15 : 27  (12 : 14) 

Erster Saisonsieg der FVL-Damen

Was sich in der vergangenen Woche bereits angedeutet hatte konnten die FVL-Damen gegen die 2. Mannschaft der SG MTV Bulach in der Karlsruher Dragonerhalle sehr gut umsetzen. Nach einer 14:12 Führung zur Halbzeit konnte man sich gerade in der 2. Spielhälfte noch steigern, und ließ nur noch 3 Gegentore zu. Im Angriff wurde das Spiel ruhig aufgebaut, lediglich vereinzelnd kamen es noch zu überhasteten Abschlüssen. Am Ende konnte somit ein toller 27:15 Auswärtserfolg gefeiert werden. Das Damenteam musste leider auf fünf Stammspielerinnen verletzungsbedingt verzichten, konnte aber auf die beiden A-Jugendspielerinnen Ina Knobloch und Nina Krausz zurückgreifen, die sich dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt haben.

Für das Team Damen im Aufgebot: Sarah Schorn im Tor, Janine Knobloch (9 Tore/davon 1 Tor durch 7m-Strafwurf), Jutta Wall, Laura Krausz (6), Svenja Karbstein (6), Mara Horntrich (3/1), Carina Landika (1), Natalie Stöckl (2), Nina Krausz, Ina Knobloch sowie Mannschaftsoffizielle Anna-Lena Koch und Trainer Lutz Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 20.10.2017)

 

 

Sonntag, 08.10.2017

FV Leopoldshafen  

–   SSC Karlsruhe      19 : 19  (10 : 11)

 

Erster Punktgewinn für FVL-Damen

Im Spiel gegen den SSC Karlsruhe zeigten die Damen des FVL eine sehr gute Abwehrarbeit, lediglich die Chancenauswertung im Angriff ließ zu wünschen übrig und verhinderte den ersten doppelten Punktgewinn. Zu viele Torchancen wurden liegen gelassen, und so musste das Damenteam ständig einem 1 oder 2 Tore Rückstand hinterher laufen. Schon früh in der ersten Halbzeit musste man auf Torhüterin Tina Danz verzichten, die sich ohne Fremdeinwirkung eine Knöchelverletzung zuzog. Wenig später erwischte es dann auch noch unsere Kreisläuferin Miriam Dürr, die sich am Knie verletzte und in der zweiten Halbzeit dann noch Anna Lena Koch mit einer Fingerverletzung. Bedingt durch die Ausfälle war es dann am Ende ein schwer erkämpfter Punktgewinn für die FVL Damen.

Für das Team Damen im Aufgebot: Sarah Schorn und Tina Danz (im Tor), Janine Knobloch (5 Tore), Nina Himmelsbach, Jutta Wall (2), Petra Simonis-Barsan, Laura Krausz (3), Svenja Karbstein (6), Anna-Lena Koch, Miriam Dürr, Carina Landika (2), Natalie Stöckel, Mara Horntrich (1) sowie Trainer Karbstein.

 

 

Dienstag, 03.10.2017

TV Malsch

–   FV Leopoldshafen      18 : 12  (10 : 8)

Kein Feiertag für FVL-Damen nach Auswärtsniederlage

Für das Team Damen im Aufgebot: Sarah Schorn und Tina Danz im Tor, Janine Knobloch (4 Tore/davon 1 Tor durch 7m-Strafwurf), Jutta Wall, Petra Simonis-Barsan (2), Laura Krausz (2), Svenja Karbstein, Anna-Lena Koch (2), Miriam Dürr, Emely Kurz, Carina Landika (2), Natalie Stöckl, Nina Himmelsbach sowie Trainer Lutz Karbstein.

 

         

Sonntag, 24.09.2017

FV Leopoldshafen

–  SG Stutensee-Weingarten II    24 : 26  (12 : 15)

Erfolglose Heim-Première der FVL-Damen

In einem spannenden und ausgeglichenen Spiel zeigte sich das FVL-Team als gleichwertiger Gegner. Eine kurze Schwächephase zum Ende der ersten Halbzeit und Mitte der zweiten Halbzeit sowie drei Zeitstrafen verhinderten jedoch ein besseres Ergebnis.

Für das Team Damen im Aufgebot: Sarah Schorn und Tina Danz im Tor sowie Janine Knobloch (8 Tore), Jutta Wall, Petra Simonis-Barsan, Svenja Karbstein (4), Anna-Lena Koch (3), Ina Knobloch, Carina Landika (1), Laura Krausz (4), Natalie Stöckl (3), Nina Himmelsbach (1) sowie Trainer Lutz Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 29.09.2017)

 

 

Sonntag, 17.09.2017

TG Eggenstein II  
–   FV Leopoldshafen      25 : 15  (13 : 10)

Klare Sache für die TGE im Ortsderby

Den Anfang der ersten Halbzeit haben die FVL-Damen verschlafen. Dann fand die Mannschaft besser ins Spiel und konnte bis zur Halbzeit das Spiel einigermaßen ausgeglichen gestalten. Zu viele technische Fehler führten jedoch dazu, dass die Gastgeberinnen durch schnelles Umschaltspiel über Tempogegenstöße Tor um Tor davonzogen und das Ortsderby deutlich für sich entschieden. 

Für das Team Damen im Aufgebot: Sarah Schorn und Tina Danz (Torhüterinnen), Janine Knobloch (8 Tore, davon 1 durch 7m-Strafwurf), Jutta Wall (2), Petra. Simonis-Barsan, Svenja Karbstein (1), Anna-Lena Koch (1), Miriam Dürr, Laura Krausz (2), Nina Krausz, Natalie Stöckl (1) sowie Mannschaftsoffizielle Carina Landika und Trainer Lutz Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen vom 22.09.2017)

   

   

  

Die Hallenrunde 2016 / 2017 ist gerade vorbei und trotz des durchschnittlichen Abschneidens der Damenmannschaft hatte das Team am Ende doch etwas zu feiern: Unsere Spielerin Janine Knobloch konnte, wie auch schon im vergangenen Jahr in der Kreisliga, nunmehr in der Bezirksliga, als beste Torwerferin mit beachtlichen 160 Torerfolgen geehrt werden. Abteilungsleiter Lutz Karbstein und Teammanagerin Natalie Stöckl überbrachten Janine Knobloch den Pokal und eine Urkunde.

                                         
          
 
       

Seitens der Handballabteilung herzliche Glückwünsche an die Torjägerin. 

Wir wünschen auch für die kommende Runde weiterhin viel Erfolg.

 

      Training

20130822 02 sporthalle

    Montag , 20.30 - 22.00 Uhr
  Mittwoch , 19.30 - 21.00 Uhr
 

 

Hermann Uebelhör-Sporthalle

Leopoldshafen
   

 

  Team Damen:  
 

Team Damen FV Leopoldshafen 2016 / 2017

lutz karbstein

       
Trainer Lutz Karbstein  &  Thomas Klein
   

Zum Mannschaftsbild (vergrößert)

bitte in der Folgezeile weiterlesen ... anklicken!

Frauen - Bezirksliga (F-BzL)

2016 / 2017

 

 

 

 

 

 

Termin

Zeit

Heim

Gast

Halle

Ergebnis

So.

18.09.2016

17:00

TSV Rintheim 2

FV Leopoldshafen

Sporthalle Rintheim

35 : 16

So.

25.09.2016

16:40

FV Leopoldshafen

TG Neureut 3

Hermann Uebelhör-SH

28 : 25

So.

02.10.2016

18:00

Turnerschaft Mühlburg 2

FV Leopoldshafen

Carl-Benz-Halle,

KA-Mühlburg

17 : 20

So.

09.10.2016

16:40

FV Leopoldshafen

TG Eggenstein 2

Hermann Uebelhör-SH

30 : 12

So.

16.10.2016

16:00

HSG Ettlingen/Bruchhausen

FV Leopoldshafen

Franz-Kühn Halle

18 : 20

Sa.

29.10.2016

15:00

HSG PSV/SSC Karlsruhe

FV Leopoldshafen

Otto-Hahn Gymnasium,

Karlsruhe

17 : 20

So.

06.11.2016

16:40

FV Leopoldshafen

HSG Walzbachtal 2

Hermann Uebelhör-SH

16 : 20

So.

13.11.2016

16:45

SG MTV/Bulach Karlsruhe

FV Leopoldshafen

Reinhold-Crocoll Sporthalle

KA-Knielingen

29 : 12

So.

18.12.2016

18:30

FV Leopoldshafen

SG MTV/Bulach Karlsruhe 2

Hermann Uebelhör-SH

21 : 16

 

 

 

 

 

 

So.

15.01.2017

18:30

FV Leopoldshafen

Turnerschaft Durlach

Hermann Uebelhör-SH

21 : 36

So.

22.01.2017

18:30

FV Leopoldshafen

TSV Rintheim 2

Hermann Uebelhör-SH

22 : 24

So.

29.01.2017

13:00

TG Neureut 3

FV Leopoldshafen

Sporthalle Neureut 1

28 : 18

So.

05.02.2017

16:40

FV Leopoldshafen

Turnerschaft Mühlburg 2

Hermann Uebelhör-SH

19 : 11

So.

12.02.2017

19:00

TG Eggenstein 2

FV Leopoldshafen

Sportzentrum Eggenstein 1

31 : 21

So.

19.02.2017

16:40

FV Leopoldshafen

HSG Ettlingen/Bruchhausen

Hermann Uebelhör-SH

20 : 21

Sa.

25.02.2017

17:00

TV Malsch

FV Leopoldshafen

Bühnsporthalle

18 : 16

So.

12.03.2017

18:30

FV Leopoldshafen

HSG PSV/SSC Karlsruhe

Hermann Uebelhör-SH

26 : 19

Sa.

18.03.2017

16:10

HSG Walzbachtal 2

FV Leopoldshafen

Schulsporthalle Jöhlingen

26 : 30

So.

26.03.2017

16:40

FV Leopoldshafen

SG MTV/Bulach Karlsruhe

Hermann Uebelhör-SH

15 : 24

So.

02.04.2017

18:00

SG MTV/Bulach Karlsruhe 2

FV Leopoldshafen

Dragonerhalle Karlsruhe

26 : 25

So.

09.04.2017

16:40

FV Leopoldshafen

TV Malsch

Hermann Uebelhör-SH

18 : 29

So.

23.04.2017

16:00

Turnerschaft Durlach

FV Leopoldshafen

Weiherhofhalle,

KA-Durlach

29 : 16

  

>>   Tabelle

          

1024x768

Frauen - Bezirksliga (F-BzL)

2016 / 2017

 

 

 

 

 

 

Termin

Zeit

Heim

Gast

Halle

Ergebnis

So.

18.09.2016

17:00

TSV Rintheim 2

FV Leopoldshafen

Sporthalle Rintheim

:

So.

25.09.2016

16:40

FV Leopoldshafen

TG Neureut 3

Hermann Uebelhör-SH

:

So.

02.10.2016

18:00

Turnerschaft Mühlburg 2

FV Leopoldshafen

Carl-Benz-Halle,

KA-Mühlburg

:

So.

09.10.2016

16:40

FV Leopoldshafen

TG Eggenstein 2

Hermann Uebelhör-SH

:

So.

16.10.2016

16:00

HSG Ettlingen/Bruchhausen

FV Leopoldshafen

Franz-Kühn Halle

:

Sa.

29.10.2016

15:00

HSG PSV/SSC Karlsruhe

FV Leopoldshafen

Otto-Hahn Gymnasium,

Karlsruhe

:

So.

06.11.2016

16:40

FV Leopoldshafen

HSG Walzbachtal 2

Hermann Uebelhör-SH

:

So.

13.11.2016

16:45

SG MTV/Bulach Karlsruhe

FV Leopoldshafen

Reinhold-Crocoll Sporthalle

KA-Knielingen

:

So.

18.12.2016

18:30

FV Leopoldshafen

SG MTV/Bulach Karlsruhe 2

Hermann Uebelhör-SH

:

 

 

 

 

 

 

So.

15.01.2017

18:30

FV Leopoldshafen

Turnerschaft Durlach

Hermann Uebelhör-SH

:

So.

22.01.2017

18:30

FV Leopoldshafen

TSV Rintheim 2

Hermann Uebelhör-SH

:

So.

29.01.2017

13:00

TG Neureut 3

FV Leopoldshafen

Sporthalle Neureut 1

:

So.

05.02.2017

16:40

FV Leopoldshafen

Turnerschaft Mühlburg 2

Hermann Uebelhör-SH

:

So.

12.02.2017

19:00

TG Eggenstein 2

FV Leopoldshafen

Sportzentrum Eggenstein 1

:

So.

19.02.2017

16:40

FV Leopoldshafen

HSG Ettlingen/Bruchhausen

Hermann Uebelhör-SH

:

Sa.

25.02.2017

17:00

TV Malsch

FV Leopoldshafen

Bühnsporthalle

:

So.

12.03.2017

18:30

FV Leopoldshafen

HSG PSV/SSC Karlsruhe

Hermann Uebelhör-SH

:

Sa.

18.03.2017

16:10

HSG Walzbachtal 2

FV Leopoldshafen

Schulsporthalle Jöhlingen

:

So.

26.03.2017

16:40

FV Leopoldshafen

SG MTV/Bulach Karlsruhe

Hermann Uebelhör-SH

:

So.

02.04.2017

18:00

SG MTV/Bulach Karlsruhe 2

FV Leopoldshafen

Dragonerhalle Karlsruhe

:

So.

09.04.2017

16:40

FV Leopoldshafen

TV Malsch

Hermann Uebelhör-SH

:

So.

23.04.2017

16:00

Turnerschaft Durlach

FV Leopoldshafen

Weiherhofhalle,

KA-Durlach

:

Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4

Sonntag, 09.04.2017

FV Leopoldshafen   –   TV Malsch    18 : 29 (6 : 14)

  

Sonntag, 02.04.2017

SG MTV / Bulach Karlsruhe II   –   FV Leopoldshafen    26 : 25 (9 : 12)

Unnötige Auswärtsniederlage

In der Dragonerhalle in der Karlsruher Weststadt zeigten die FVL-Damen gegen die 2. Damenmannschaft der SG MTV / Bulach sehr gute erste 30 Minuten und lagen zur Halbzeitpause verdient mit 3 Toren in Führung. Die dann folgende Taktik der Gastgeberinnen Janine Knobloch kurz zu decken ging auf, weil unsere Mannschaft nicht in der Lage war, diese taktische Maßnahme des Gegners zu kompensieren. In der Abwehr wurde auch nicht mehr konsequent genug gegen die Rückraumspielerinnen der SG agiert, die immer wieder aus der Distanz trafen. So konnte die Heimmannschaft das Spiel drehen und die FVL-Damen mussten leider ohne Punkte die Heimreise nach Leopoldshafen antreten. Im letzten Heimspiel am kommenden Sonntag muss man versuchen sich hinsichtlich der Fehler der 2. Spielhälfte zu verbessern.

Für das Team Damen des FVL im Aufgebot:

Sarah Schorn, Tina Danz (Torhüterinnen), Janine Knobloch (9 Tore, davon 1 durch 7m-Strafwurf), Rebekka Karbstein, Jutta Wall (5), Nina Krausz, Silvia Gress (1), Laura Krausz (3), Svenja Karbstein (3), Anna-Lena Koch (2), Nathalie Fluhar, Carina Landika (2), Natalie Stöckl sowie die Trainer Lutz Karbstein und Thomas Klein.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 07.04.2017)

   

Sonntag, 26.03.2017

FV Leopoldshafen   –   SG MTV / Bulach Karlsruhe   15 : 24 (7 :12)

Die gezeigte bessere Leistung als bei der 12:29-Schlappe im Hinspiel war gegen die 1. Damenmannschaft der SG MTV / Bulach aus Karlsruhe nicht ausreichend um auch nur annähernd eine Siegchance erkennen zu lassen. Bis zum 14:19-Zwischenstand in der 46. Spielminute konnten die FVL-Damen den Rückstand in Grenzen halten, doch zum Ende setzte sich dann doch die mannschaftliche Stärke des Tabellenführers immer mehr durch.

Für das Team Damen des FVL im Aufgebot:

Sarah Schorn, Tina Danz (Torhüterinnen), Janine Knobloch (9 Tore, davon 1 durch 7m-Strafwurf), Rebekka Karbstein, Jutta Wall (5), Nina Krausz, Silvia Gress (1), Laura Krausz (3), Svenja Karbstein (3), Anna-Lena Koch (2), Nathalie Fluhar, Carina Landika (2), Natalie Stöckl sowie die Trainer Lutz Karbstein und Thomas Klein.

 

Samstag, 18.03.2017

HSG Walzbachtal II   –   FV Leopoldshafen      26 : 30 (15 : 13)

Hervorragende 2. Halbzeit bringt Auswärtssieg in Jöhlingen

Mit einer stark verbesserten Abwehrleistung in der 2. Halbzeit und konzentrierten Abschlüssen im Angriff konnte das FVL-Damenteam das Spiel bei der HSG Walzbachtal II drehen und zum Schluss verdient gewinnen. Die FVL-Damen kamen besser ins Spiel und konnten sich mit schnellen Toren zu Beginn des Spiels auch gleich etwas absetzen. Mitte der 1. Halbzeit ließ man dann zu viele einfache Aktionen im Rückraum und am Kreis zu, sodass man mit 2 Toren Rückstand in die Halbzeitpause ging. Nach einer tollen Aufholjagd hatte man das Spiel ab der 44. Minute nach dem Ausgleich zum 20:20 dann soweit im Griff, dass man kaum noch Torchancen zugelassen hat. Bei einem zwischenzeitlichen Vorsprung von 7 Toren war dann das Spiel entschieden und die FVL-Damen hatten nach dem tollen Heimspiel in der vergangenen Woche (26:19 gegen HSG Karlsruhe) nun auch auswärts einen weiteren Sieg errungen.

Für das Team Damen im Aufgebot:

Sonja Kutschera (Torhüterin), Janine Knobloch (9 Tore, davon 2 durch 7m-Strafwurf)), Jutta Wall (1), Petra Somonis-Barsan, Stefanie Stelzner (4), Laura Krausz (3), Anna-Lena Koch (6), Silvia Gress (2), Carina Landika (3), Natalie Stöckl, Miriam Dürr (2) und Trainer Lutz Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 24.03.2017)

 

Sonntag, 12.03.2017

FV Leopoldshafen   –   HSG PSV / SSC Karlsruhe    26 : 19 (14 : 9)

Deutlicher Heimsieg dank einer hervorragenden Mannschaftsleistung

Gerade in der Abwehr haben die FVL-Damen von Anfang an den Kampf angenommen, was aufgrund des robusten Auftretens der Gäste auch unbedingt erforderlich war. Auch die beiden A-Jugendlichen Nina Krausz und Ina Knobloch haben bei ihrem ersten Einsatz ihre Aufgabe hervorragend gelöst und der Mannschaft geholfen. Herzlichen Dank auch an Steffi Stelzner, die der Mannschaft wieder zur Verfügung stand.

Für das Team Damen im Aufgebot:

Sonja Kutschera (Torhüterin), Janine Knobloch (6 Tore), Rebekka Karbstein (1), Petra Somonis-Barsan (3), Stefanie Stelzner (3), Laura Krausz (5), Nina Krausz (1), Anna-Lena Koch (3), Caroline Greß (4), Miriam Dürr, Ina Knobloch, Natalie Stöckl, Jutta Wall als Mannschaftsverantwortliche sowie die Trainer Lutz Karbstein und Thomas Klein

(Bericht auch im Amtsblatt vom17.03.2017)

 

Samstag, 25.02.2017

TV Malsch   –   FV Leopoldshafen    18 : 16 (9 : 11)

Unnötige Niederlage in Malsch.

Allerdings musste das Team mit nur zwei Auswechselspielerinnen die Reise zum Auswärtsspiel nach Malsch antreten.

Zu Beginn der ersten Spielhälfte war man noch die klar bessere Mannschaft und konnte das Spiel kontrollieren. Doch nach der Halbzeitpause stellte der TV Malsch die Abwehr um und nahm mit kurzer Deckung die erfolgreichste FVL-Torwerferin Janine Knobloch weitest gehend aus dem Spiel. Die FVL-Damen kamen mit dieser taktischen Variante nicht zurecht und konnten im weiteren Verlauf der zweiten Spielhälfte nur noch 5 Tore erzielen. In der Folge musste man sich erneut zum Ende des Spiels noch geschlagen geben und statt mit einem durchaus möglichen Punktgewinn, mit der dritten Niederlage in Folge die weite Heimreise nach Leopoldshafen antreten.

Für das Team Damen im Aufgebot:

Sarah Schorn und Sonja Kutschera (Torhüterinnen), Janine Knobloch (7 Tore), Rebekka Karbstein, Petra Somonis-Barsan, Laura Krausz (1), Svenja Karbstein (2), Silvia Gress (2), Miriam Dürr, Carina Landika (4) sowie Jutta Wall als Mannschaftsverantwortliche und Trainer Lutz Karbstein.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 03.03.2017)

 

Sonntag, 19.02.2017

FV Leopoldshafen      HSG Ettlingen / Bruchhausen    20 : 21 (12 : 12)

Unglückliche Heimniederlage am späten Sonntagnachmittag

für das Damenteam des FVL in einem bis zum Schluss spannenden Bezirksligaspiel. Die spielfreudigen Gäste der Handballspielgemeinschaft aus Ettlingen waren fast die ganze erste Spielhälfte über in Führung, wirkten das ganze Spiel über frischer und konnten auch eine zwischenzeitliche 2-Tore-Führung der Leopoldshafener Damen nach der Halbzeitpause im Verlauf der zweiten Spielhälfte wieder wettmachen. Spielentscheidend war vor allem die mangelnde Offensivkraft unserer jungen Mannschaft in der zweiten Spielhälfte mit nur 8 erzielten Toren. Außerdem waren nur die Hälfte der lediglich 8 Feldspielerinnen im FVL-Aufgebot als Torschützen erfolgreich. Das mögliche Unentscheiden blieb dann leider vergönnt - der glückliche Siegtreffer für die Gäste fiel noch 25 Sekunden vor Spielende. Hoffentlich können sich die FVL-Damen in den nächsten noch anstehenden Spielen noch mal steigern und mit dem einen oder anderen Sieg die bislang gute Saisonbilanz in der Bezirksliga bestätigen.  

Für das Team Damen im Aufgebot:

Sarah Schorn und Sonja Kutschera (Torhüterinnen), Janine Knobloch (12 Tore, davon 3 durch 7m-Strafwurf), Rebekka Karbstein (1), Petra Somonis-Barsan, Laura Krausz, Svenja Karbstein (4), Anna-Lena Koch (3), Miriam Dürr, Carina Landika sowie die Trainer Lutz Karbstein und Thomas Klein.

 

(Bericht auch im Amtsblatt vom 24.02.2017)

       

Sonntag, 12.02.2017

TG Eggenstein II      FV Leopoldshafen    31 : 21 (21 : 13)

Ortsderby verloren

Im Derby beim Ortsnachbarn in Eggenstein konnte das Team leider nicht an die Leistung im Hinspiel anknüpfen. In der ersten Spielhälfte war man zu unkonzentriert in der Abwehr und das Heimteam konnte sich immer wieder in Eins-gegen-Eins-Situationen durchsetzen. Nach der Halbzeitpause konnte man das Spiel ausgeglichen gestalten und an die Leistungen der Vorwoche anknüpfen. An der deutlichen und verdienten Niederlage gegen die TGE-Damen änderte dies jedoch nichts.

Für das Team Damen im Aufgebot:

Sarah Schorn und Sonja Kutschera (Torhüterinnen), Janine Knobloch (11 Tore, davon 1 Tor durch 7m-Strafwurf), Rebekka Karbstein, Jutta Wall, Petra Simoivis-Barsan (3), Svenja Karbstein, Anna-Lena Koch (6), Miriam Dürr (1), Nathalie Fluhar, Carina Landika, Natalie Stöckl, Mara Horntrich (Mannschaftsverantwortliche) sowie die Trainer Lutz Karbstein und Thomas Klein.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 17.02.2017)

 

Samstag, 05.02.2017

FV Leopoldshafen      Turnerschaft Mühlburg II    19 : 11 (9 : 6)

Niederlagenserie beendet

Die Damen des FVL zeigten in diesem Spiel, dass man ein Spiel auch in der Abwehr gewinnen kann. Mit einer konsequenten Abwehrleistung ließ man gerade einmal 11 Tore gegen die Damen aus Mühlburg zu. In den Angriffsaktionen und im Spiel nach vorne  konnte man erfreulicherweise auch eine deutliche Steigerung gegenüber dem letzten Spiel gegen Neureut  erkennen, obwohl man auch einige klare Torchancen ausließ. Alles in Allem war es ein klarer, auch in der Höhe verdienter Sieg unserer Damenmannschaft nach zuvor drei Niederlagen in Folge. Das sollte auch für das am kommenden Sonntag in Eggenstein anstehende Ortsderby bei der TG Eggenstein 2 motivieren!

Für das Team Damen im Aufgebot:

Sarah Schorn und Sonja Kutschera (Torhüterinnen), Janine Knobloch (4 Tore, davon 1 durch 7-m-Strafwurf),  Rebekka Karbstein, Jutta Wall (2), Laura Krausz (5), Anna-Lena Koch (4), Caroline Greß  (1), Miriam Dürr (1),  Nathalie Fluhar (1), Elena Franzen, Natalie Stöckl (1) sowie Mara Horntrich (Mannschaftsverantwortliche) und  Thomas Klein (Trainer).

Trainer Lutz Karbstein musste übrigens die Aufgabe des Gastgebers FVL als Zeitnehmers am Zeitnehmer/Sekretärtisch übernehmen, da leider kein(e) Andere(r) dies übernahm!

(Bericht auch im Amtsblatt vom 10.02.2017)

  

Sonntag, 29.01.2017

TG Neureut III      FV Leopoldshafen    28 : 18 ( 13 : 10)   

    

Sonntag, 22.01.2017

FV Leopoldshafen   –   TSV Rintheim II    22 : 24 (7 : 11)

Nur Knappe Niederlage gegen favorisierte Gäste

In einem spannenden Spiel zeigte das Damenteam eine sehr gute Leistung gegen den Tabellendritten aus Rintheim. Gut aufgelegt zeigte sich insbesondere auch unsere Torfrau Sarah Schorn, die durch zahlreiche gute Paraden und 4 gehaltene Siebenmeter-Strafwürfe, die gute Abwehrleistung der Mannschaft ergänzte. In der ersten Halbzeit tat man sich allerdings mit den Angriffsbemühungen etwas schwer und kam nicht über 7 Treffer hinaus. Die zweite Halbzeit war deutlich besser. Die Leistung der Mannschaft war konstant und mit etwas mehr Glück in der Schlussphase des Spiels wäre eine Punkteteilung möglich gewesen. Alles in Allem ein gelungener Auftritt der FVL Damen. In der kommenden Woche reduziert sich der Kader allerdings durch Urlaube und Prüfungen, so dass es schwer sein wird wieder eine ähnliche gute Leistung zu zeigen.

Für das Team Damen im Aufgebot:

Sarah Schorn (im Tor), Janine Knobloch (10 Tore, davon 3 durch 7m-Strafwurf), Rebekka Karbstein, Jutta Wall, Petra Somonis-Barsan, Laura Krausz (4), Svenja Karbstein (2), Anna-Lena Koch (5), Miriam Dürr, Nathalie Fluhar (1), Natalie Stöckl sowie die Trainer Lutz Karbstein und Thomas Klein.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 27.01.2017)

 

Sonntag, 15.01.2017

FV Leopoldshafen   –   Turnerschaft Durlach   21 : 36 (9 : 14)

   

Sonntag, 18.12.2016

FV Leopoldshafen   –   SG MTV / Bulach Karlsruhe II    21 : 16 (9 : 8)

Mühsamer Sieg gegen den Tabellenletzten

Vor allem die erste Spielhälfte war ein zähes Hin- und Her zwischen dem ersatzgeschwächten FVL-Damenteam und dem Tabellenschlusslicht aus Karlsruhe. Keine der Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen, so dass sich bei wechselnder Führung ein spannender Spielverlauf entwickelte. Mit einem direkt verwandelten Freiwurf nach Ablauf der Spielzeit der ersten Spielhälfte gelang Janine Knobloch mit dem 6. ihrer 10 Tore noch die knappe 9:8-Pausenführung, die allerdings aufgrund der größeren Anzahl der (vergebenen) Torchancen nicht unverdient war. In der zweiten Spielhälfte gerieten die FVL-Damen dann nicht mehr in Rückstand und konnten in diesem spielerisch niveauarmen Spiel doch noch, trotz weiterhin vergebener Torchancen, einen etwas beruhigenden 4-Tore-Vorsprung erzwingen. Unsere junge Nachwuchstorhüterin Laura Gross, die eine gute Leistung bei ihrem Debüt im Tor des Seniorenteams zeigte, trug hierzu mit einigen tollen Paraden und auch einem gehaltenen 7m-Strafwurf maßgeblich bei. Trotz der berechtigten Disqualifikation einer FVL-Spielerin (rote Karte!) in dem dennoch fairen Spiel, konnte das Gästeteam auch mit kämpferischem Einsatz den Rückstand in den Schlussminuten nicht mehr verkürzen.

Nach diesem “Arbeitssieg“ geht das FVL-Damenteam mit der erfreulichen Zwischenbilanz von nunmehr 12:6 Punkten und aktuell auf Rang 5 im gesicherten Mittelfeld der Tabelle platziert in die Winterpause.

Für das Team Damen im Aufgebot:

Laura Gross (Torhüterin), Janine Knobloch (10 Tore / davon 1 Tor durch 7m-Strafwurf), Rebekka Karbstein, Jutta Wall, Miriam Dürr, Laura Krausz (4), Svenja Karbstein (1), Anna-Lena Koch (4/1),  Silvia Gress, Carina Landika (1), Natalie Stöckl (1) sowie die Mannschaftsverantwortlichen Petra Somonis-Barsan und Thomas Klein (Trainer).

(Bericht auch im Amtsblatt vom 23.12.2016)

 

Sonntag, 13.11.2016

SG MTV / Bulach Karlsruhe   –   FV Leopoldshafen    29 : 12 (12 : 5)

Chancenlos beim Tabellenführer

Die - wenn auch nicht in dieser Höhe - erwartete Niederlage gab es beim Tabellenführer SG MTV / Bulach in Karlsruhe. Lediglich 20 Minuten konnte unser Damenteam mithalten und schon am Ende der ersten Spielhälfte zeichnete sich die 3. Saisonniederlage ab. Das Fehlen von Spielerinnen auf der rechten Rückraumposition und auf der zentralen Mittelposition machte sich auch in diesem Spiel negativ bemerkbar: es werden zu wenig Tore aus dem Spiel heraus geworfen! Dieses Mal nur 8, die weiteren 4 der 12 FVL-Treffer waren 7m-Strafwurf-Tore!

Für das Team Damen im Aufgebot:

Sarah Schorn und Sonja Kutschera (Torhüterinnen), Rebekka Karbstein, Jutta Wall (1 Tor), Miriam Dürr, Laura Krausz, Svenja Karbstein, Anna-Lena Koch (3 Tore /davon 2 durch 7m-Strafwurf), Caroline Greß (1), Silvia Gress (3/2), Carina Landika (4), Leonie Doldt, Trainer Lutz Karbstein und Thomas Klein

(Bericht auch im Amtsblatt vom 18.11.2016)

 

Sonntag, 06.11.2016

FV Leopoldshafen   –   HSG Walzbachtal II    16 : 20 (5 : 9)

Erste Heimniederlage für Damen-Team

Eine sehr schwache erste Halbzeit mit unglücklichen Torabschlüssen und Verletzungspech auf der zentralen Mittelposition (Teresa Franzen) gleich zu Anfang des Spiels, waren ausschlaggebend für die erste Heimniederlage der FVL Damen in dieser Saison. In der zweiten Halbzeit verbesserten sich zwar die Angriffsbemühungen und das Spiel wurde ausgeglichen gestaltet. Die erste Heimspielniederlage konnte allerdings nicht mehr abgewendet werden. Es bedarf einer enormen Steigerung der Mannschaft in Abwehr und Angriff um am kommenden Sonntag beim Tabellenführer SG MTV / Bulach bestehen zu können.

Für das Team Damen im Aufgebot:

Sarah Schorn und Sonja Kutschera (Torhüterinnen), Rebekka Karbstein, Jutta Wall, Petra Somonis-Barsan (3 Tore), Laura Krausz (4), Svenja Karbstein (1), Anna-Lena Koch (2), Caroline Greß (6, davon 3 Tore durch 7-m-Strafwürfe), Silvia Gress, Teresa Franzen, Carina Landika, Natalie Stöckl, Trainer Lutz Karbstein und Thomas Klein.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 11.11.2016)

 

Samstag, 29.10.2016

HSG PSV / SSC Karlsruhe   –   FV Leopoldshafen    17 : 20 ( 9 : 14)

Damen-Team weiterhin siegreich

Eine wiederum gute erste Spielhälfte mit einem 5 Tore Vorsprung zur Halbzeitpause war die Grundlage zum bereits 5.Sieg in Folge. Die gegnerische Mannschaft hat von Beginn an unseren rechten Rückraum offen gedeckt. Durch gutes Laufspiel auf allen Positionen könnten wir das in der ersten Hälfte noch kompensieren. In der zweiten Spielhälfte sah man ein eher zerfahrenes Spiel mit vielen Unterbrechungen und vielen Zeitstrafen bis hin zu einer Disqualifikation (Rote Karte) wegen dreier Hinausstellungen für Carina Landika. Erst kurz vor Schluss gelang es durch zwei Tore von Caro Greß über die linke Seite das Spiel zu entscheiden. Wichtig für Spiel und Sieg war die fast voll besetzte Auswechselbank, denn das Spiel verlangte über die 60 Minuten von allen Spielerinnen körperlich viel ab. Der gefestigte 3. Tabellenplatz ist der Lohn dieser Bemühungen.

Für das Team Damen im Aufgebot:

Sonja Kutschera (Torhüterin), Janine Knobloch (6 Tore), Rebekka Karbstein (1), Jutta Wall (1), Petra Somonis-Barsan (1 Strafwurf-Tor), Teresa Franzen, Laura Krausz (4), Caroline Greß (4), Miriam Dürr, Silvia Gress (1), Carina Landika (2), Natalie Stöckl, Leonie Doldt. Als Mannschaftsverantwortliche: Anna-Lena Koch, Trainer Lutz Karbstein und Thomas Klein.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 04.11.2016)

 

Sonntag, 16.10.2016

HSG Ettlingen / Bruchhausen   –   FV Leopoldshafen    18 : 20 (9 : 10)

Vierter Sieg in Folge beschert Tabellenplatz 3

Ersatzgeschwächt mit 8 Feldspielern mussten die FVL-Damen in Ettlingen-Bruchhausen antreten

Ein konzentrierter Beginn und eine daraus resultierende 8:1 - Führung nach 14 Minuten waren die Grundlage für den Auswärtssieg und den Sprung auf Tabellenplatz 3 der Bezirksliga. Mit der Zeit schwanden dann aber auch die Kräfte und die Gastgeberinnen kamen immer besser ins Spiel, so dass bis zur Halbzeitpause der zuvor komfortable Vorsprung nur noch 1 Tor betrug. In der zweiten Spielhälfte begann die Mannschaft wieder konzentriert und erkämpfte sich wieder eine 4 - Tore Führung. Gegen Ende des Spiels war man dann nur noch darauf bedacht die Führung zu verwalten und die Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Für das Team Damen im Aufgebot:

Sarah Schorn (im Tor), Janine Knobloch (10 Tore, davon 3 durch 7m-Strafwurf), Jutta Wall (1), Laura Krausz (3), Svenja Karbstein, Anna-Lena Koch (2), Carina Landika (4), Natalie Stöckl, Leonie Doldt sowie die Mannschaftsverantwortlichen Thomas Klein und Lutz Karbstein (Trainer).

(Bericht auch im Amtsblatt vom 21.10.2016)

 

Sonntag, 09.10.2016

FV Leopoldshafen   –   TG Eggenstein II   30 : 12 (14 : 5)

Kantersieg im Ortsderby

Souveräner, auch in der Höhe verdienter Sieg für die Leopoldshafener Damen-Mannschaft im Ortsderby gegen die 2. Damenmannschaft der Turngemeinde aus Eggenstein. Die FVL-Damen waren in allen Belangen überlegen und konnten mit dem höchsten Sieg seit der Neugründung des Damen-Teams im Jahre 2013 den dritten Saisonsieg in Folge feiern. Damit wurde wie erhofft der aktuell 5.Tabellenplatz in der Bezirksliga gefestigt.

Für das Team Damen im Aufgebot:

Sarah Schorn und Sonja Kutschera (Tor), Janine Knobloch (13 Tore/davon 3 durch 7m-Strafwürfe), Rebekka Karbstein (2), Jutta Wall (1), Miriam Dürr, Stefanie Stelzner (7), Svenja Karbstein, Anna-Lena Koch (4), Caroline Greß (1), Silvia Gress, Carina Landika (2), Natalie Stöckl, die Mannschaftsverantwortlichen Thomas Klein und Lutz Karbstein (Trainer).

Vielen Dank auch an dieser Stelle nochmals an Stefan Ratzel für die erfolgreiche Aushilfstätigkeit als Mannschaftsverantwortlicher in den vorangegangenen beiden siegreichen Spielen.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 14.10.2016)

 

Sonntag, 02.10.2016

Turnerschaft Mühlburg   –   FV Leopoldshafen   17 : 20 (7 : 9)

Damen-Mannschaft mit Aushilfs-Coach Stefan Ratzel erneut erfolgreich

Der erste Auswärtssieg der noch jungen Saison und zweite Sieg in Folge für die FVL-Damen bedeuten aktuell Tabellenplatz 5 in der Bezirksliga! Mit einem Sieg im nächsten Spiel in der heimischen Hermann Uebelhör-Sporthalle gegen die bisher sieg- und punktlose 2. Damen-Mannschaft des Ortsrivalen TG Eggenstein könnte man erstmal in der oberen Tabellenhälfte festsetzen.

Für das Team Damen im Aufgebot:

Sarah Schorn und Sonja Kutschera (Torhüterinnen), Janine Knobloch (9 Tore/davon 1 Tor durch 7m-Strafwurf), Rebekka Karbstein, Jutta Wall (1), Petra Somonis-Barsan (2/1), Stefanie Stelzner (5/1), Laura Krausz (1), Tamara Nadler, Miriam Dürr, Natalie Stöckl (2) und Stefan Ratzel als Aushilfstrainer.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 07.10.2016)

 

Sonntag, 25.09.2016

FV Leopoldshafen   –   TG Neureut III    28 : 25  (13 : 12)

Gelungene Heimpremiere in der Hermann Uebelhör-Sporthalle

Erster Saisonsieg der FVL-Damen nach einer kämpferisch hervorragenden und auch phasenweise spielerisch ansprechenden Leistung gegen einen spielstarken und vor allem im Abwehrzentrum stark agierenden Gegner. In der bis in die Schlussphase spannende und torreiche Begegnung, in der die Führung mehrmals wechselte, konnten die gut aufgelegten FVL- Damen in den letzten 15 Minuten einen 3-Tore-Rückstand noch in den vielumjubelten Sieg umwandeln.

Für das Team Damen im Aufgebot:

Sonja Kutschera (Torhüterin), Janine Knobloch (9 Tore/davon 3 durch 7m-Strafwurf), Rebekka Karbstein, Jutta Wall (1), Stefanie Stelzner (4), Laura Krausz (2), Svenja Karbstein (6), Anna-Lena Koch, Caroline Greß (1), Miriam Dürr (2), Silvia Gress (1), Carina Landika (2), Natalie Stöckl.

Für den urlaubsbedingt abwesenden Trainer Lutz Karbstein coachte Stefan Ratzel souverän und erfolgreich das Damenteam!

Herzlichen und respektvollen Dank an dieser Stelle auch an Julia Jauernig und Silke Vincke, für die kurzfristige Bereitschaft die wichtige Aufgabe des Kassierens der Eintrittsgelder bei den Heimspielen der beiden Seniorenteamsteams des FVL zu übernehmen. Ihr habt "euren Job" am ersten Heimspieltag unserer Damen und Herren - trotz kleinerer Kommunikationsmängel im Vorfeld bedingt durch die sehr kurze Vorbereitungszeit - zum Wohle der Handballabteilung sehr gut erledigt!

(Bericht auch im Amtsblatt vom 30.09.2016)

 

Sonntag, 18.09.2016

TSV Rintheim II   –   FV Leopoldshafen    35 : 16  (17 : 8)

Deutliche Auswärts-Schlappe zum Saisonstart

Die neu zusammengestellte Damenmannschaft absolvierte ihr erstes Saisonspiel. Schnell war klar, dass unser Team gegen die forsch aufspielenden Rintheimer Damen wenig entgegen setzen konnte. Die gegnerische Mannschaft war viel spielfreudiger, wacher und schneller. Wir waren im Angriff durch unsere Spielanlage nicht in der Lage die gegnerische Abwehr unter Druck zu setzen. Zahlreiche Abspielfehler und Schwächen im Abschluss waren der Grund für die hohe Niederlage.

Am kommenden Sonntag steht das erste Heimspiel gegen die 3. Damenmannschaft der TG Neureut an. Es bedarf einer deutlichen Steigerung um die ersten Punkte einfahren zu können.

Für das Team Damen im Aufgebot: 

Sonja Kutschera und Sarah Schorn (Torhüterinnen), Janine Knobloch (3 Tore) , Caroline Greß, Silvia Gress (1), Tamara Nadler, Stefanie Stelzner (4), Carina Landika (1), Miriam Dürr, Lena Weis (5/davon 3 durch 7m-Strafwürfe), Laura Krausz, Natalie Stöckel (1), Jutta Wall (1).

(Bericht auch im Amtsblatt vom 23.09.2016)

© 2020 Fußballverein 1936 Leopoldshafen e.V
Design by schefa.com

fvl ab nach oben