Training

in der Hermann Uebelhör-Sporthalle

in Leopoldshafen

20130822 02 hue-sporthalle
 
      
Der Trainer:
   

andreas kessel mja

 

 

 

 

 

 

 

Andreas Kessel

Tel. 07247 22223

     
     
 Team Herren:

 

Männer - 2.Kreisliga (M-KL2)

2016 / 2017

 

 

 

 

 

 

Termin

Zeit

Heim

Gast

Halle

Ergebnis

So.

25.09.2016

18:30

FV Leopoldshafen

SV Langensteinbach 2

Hermann Uebelhör-SH

21 : 20

Sa.

01.10.2016

15:00

TS Mühlburg 3

FV Leopoldshafen

Carl-Benz-Halle , KA

24 : 30

So. 09.10.2016

18:30

FV Leopoldshafen

HSG

Ettlingen/Bruchhausen 3

Hermann Uebelhör-SH

23 : 22

So.

23.10.2016

18:30

FV Leopoldshafen

Post Südstadt KA 2

Hermann Uebelhör-SH

30 : 20

So.

30.10.2016

18:30

FV Leopoldshafen

Turnerschaft Durlach 5 *

Hermann Uebelhör-SH

abgesagt

So.

06.11.2016

18.30

FV Leopoldshafen

HSG Walzbachtal 4

Hermann Uebelhör-SH

25 : 20

Sa.

12.11.2016

19.45

MTV Karlsruhe 2

FV Leopoldshafen

Wildparkhalle , KA

25 : 14

Sa.

26.11.2016

16:15:

Turnerschaft Durlach 4

FV Leopoldshafen

Weiherhofhalle , KA-

Durlach

28 : 22

So.

11.12.2016

18.30

FV Leopoldshafen

HSG Li-Ho-Li 3

Hermann Uebelhör-SH

29 : 24

 

 

 

 

 

 

Sa.

28.01.2017

17:15

SV Langensteinbach 2

FV Leopoldshafen

Jahnsporthalle

34 : 29

So.

05.02.2017

18:30

FV Leopoldshafen

Turnerschaft Mühlburg 3

Hermann Uebelhör-SH

35 : 20

So.

12.02.2017

19:20

HSG

Ettlingen/Bruchhausen 3

FV Leopoldshafen

Franz-Kühn Halle,

Ettl.-Bruchhausen

21 : 22

So.

05.03.2017

16:15

Post Südstadt KA 2

FV Leopoldshafen

Eichelgartenhalle

33 : 29

Sa.

18.03.2017

17:45

HSG Walzbachtal 4

FV Leopoldshafen

Sporthalle ,

Walzbachtal-Wössingen

29 : 29

So.

26.03.2017

18:30

FV Leopoldshafen

MTV Karlsruhe 2

Hermann Uebelhör-SH

31 : 31

So. 09.04.2017

18:30

FV Leopoldshafen

Turnerschaft Durlach 4

Hermann Uebelhör-SH

28 : 28

Fr.

21.04.2017

20:30

HSG Li-Ho-Li 3

FV Leopoldshafen

Sporthalle Hochstetten

0:0

(Wertung 2-0 Pkte)

 

* Die Mannschaft der TS Durlach 5 wurde im November 2016 zurückgezogen!

 

 Männer - 2.Kreisliga (M-KL2)/ 2017

Männer Kreispokal (1. Runde)

Termin

Zeit

Heim

Gast

Halle

Ergebnis

Do.

27.10.2016

19:00

FV Leopoldshafen

HSG Walzbachtal

Hermann Uebelhör-SH

18 : 45

 

Sonntag, 12.02.2017

HSG Ettlingen / Bruchhausen 3   –   FV Leopoldshafen   21 : 22 (11 :12)

Spannung pur in Bruchhausen

Unsere Mannschaft trat gegen einen erfahrenen Gegner an und tat sich dem entsprechend etwas schwer. Die ganze Spielzeit über führten die FVL-Herren immer wieder mit zwei, drei Toren Vorsprung. Aber durch viele unkonzentrierte Aktionen im Abschluss konnte man sich nie entscheidend absetzen. Es war ein zähes Ringen um den Sieg. 9 Minuten vor Spielende führten unsere Herren dann doch mit 6 Toren Vorsprung und wähnten sich wohl schon als die sicheren Sieger. Doch wieder ließen sie sich das Heft aus der Hand nehmen und nur mit viel Mühe siegten sie am Ende mit einem Tor Vorsprung.

Im Aufgebot der FVL-Herren:

Patrick Jauernig und Christoph Berbig (Torhüter), Steve Rupp (2 Tor, davon 1 Tor durch 7m-Strafwurf), Arne Nowy, Robertas Barauskas (2), Lennart Risthaus (2), Jan Bolz (3), Fabian Himmelsbach (11), Philipp Cramer, Marvin Kessel, Christian Cramer, Christian Krzysztofik (2) und Trainer Andreas Kessel.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 17.02.2017)

  

Sonntag, 05.02.2017

 

FV Leopoldshafen   –   Turnerschaft Mühlburg III  35 : 20 (18 : 9)

Zuhause weiterhin ohne Punktverlust

Eine gute und souveräne Leistung zeigten die FVL-Herren beim ungefährdeten Heimsieg gegen den Tabellenletzten aus Mühlburg. Das Team ließ erkennen, dass es die Niederlage in Langensteinbach eine Woche zuvor gut weggesteckt hatte. Mit dem auch in dieser Höhe verdienten sechsten Heimsieg im sechsten Heimspiel bleibt die Heimbilanz makellos und der zweite Tabellenplatz (punktgleich hinter Langensteinbach 2) konnte gefestigt werden. Mit etwas mehr Konzentration im Abschluss hätten noch mehr Tore gegen den doch recht harmlosen Gegner erzielt werden können. Erfreulich, dass bei der geschlossenen Mannschaftsleistung alle Feldspieler in der Torschützenliste Aufnahme fanden. Die nun aufeinander folgenden drei Auswärtsspiele werden zeigen, ob man weiterhin um den angestrebten Aufstieg in die 1. Kreisliga mitspielen können wird.

Im Aufgebot der FVL-Herren:

Christoph Berbig und Patrick Jauernig (Torhüter), Steve Rupp (7 Tore, davon 5 durch 7m-Strafwürfe), Robertas Barauskas (4), Jan Bolz (6), Fabian Himmelsbach (9), Philipp Cramer (1), Marvin Kessel (2), Jonas Bernhard (2), Christian Cramer (2), Christian Krzysztofik (2/1) und Trainer Andreas Kessel.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 10.02.2017)

   

Samstag, 28.01.2017

SV Langensteinbach II – FV Leopoldshafen    34 : 29 (14 : 10)    

   

Sonntag, 11.12.2016

FV Leopoldshafen   –   HSG Linkenheim-Hochstetten-Liedolsheim III   29 : 24 (13 : 10)

5. Sieg im 5. Heimspiel!

Unserer Mannschaft gelang im Nachbarschaftsderby ein super Abschluss zum Ende der Hinrunde. Obwohl sich die gegnerische Mannschaft mit Spielern aus ihren klassenhöheren Teams verstärkt hatte, konnten unsere Herren punkten. Verletzungsbedingt fehlen leider immer noch einige Spieler und so muss die Mannschaft jedes Mal neu aufgestellt werden. Dennoch waren einige schöne spielerische Ansätze zu sehen. Zur Halbzeitpause führten die FVL-Herren daher bereits mit 13:10 Toren. In der zweiten Spielhälfte konnte durch einige schnelle Kontertore der Vorsprung zeitweise sogar auf 8 Tore vergrößert werden. Am Ende hat jeder Spieler zu diesem verdienten Sieg beigetragen und unser Herren-Team steht somit bis zum Rückrundenstart am 28. Januar 2017 in Langensteinbach (Spitzenspiel beim Tabellenzweiten SVL II) weiterhin an der Tabellenspitze. Herzlichen Glückwunsch dazu!

Im Aufgebot der FVL-Herren:

Patrick Jauernig und Christoph Berbig (Torhüter), Steve Rupp (2 Tore, davon 1 Tor durch 7m-Strafwurf), Erik Nowy, Arne Nowy, Robertas Barauskas (6), Fabian Himmelsbach (12), Christian Cramer (2), Jonas Bernhard (1/1), Philipp Cramer (5/2), Marvin Kessel (1), Sebastian Putz, Trainer Andreas Kessel und als weiterer Mannschaftsverantwortlicher Timo Himmelsbach

(Bericht auch im Amtsblatt vom 16.12.2016)

 

Samstag, 26.11.2016

Turnerschaft Durlach IV   –   FV Leopoldshafen    28 : 22 (13 : 12)

Zweite Niederlage in Folge

Die schwache Toraubeute von nur 10 Toren für den FVL in der zweiten Spielhälfte und ein 6:0 - Lauf der Gastgeber zwischen der 49. und 52. Spielminute nach dem 22:19 Zwischenstand entschied das Spiel letztendlich zugunsten derTurnerschaft.

Im Aufgebot der FVL- Herren:

Patrick Jauernig (Torhüter), Steve Rupp (2 Tore, davon 1 Tor durch 7m-Strafwurf), Robert Barauskas (3), Lennart Risthaus (4), Jonas Bernhard,  Hendrik Himpelmann (2), Philipp Cramer (8), Robin Nachtigall (3), Sebastian Putz, Marvin Kessel, Trainer Andreas Kessel.

 

 

Samstag, 12.11.2016

MTV Karlsruhe II   –   FV Leopoldshafen    25 : 14 (13 : 11)

Erste Saisonniederlage

Nun ging es nicht mehr gut. In diesem Spiel konnte die jedes Mal neu zusammen gestellte Mannschaft nicht mehr punkten. Hauptsächlich verletzungsbedingt musste dieses Auswärtsspiel komplett ohne Rückraumspieler angetreten werden. In der ersten Halbzeit konnten unsere Herren noch einigermaßen mithalten und es stand zur Pause 13:11. Danach ließen die Kräfte allerdings immer mehr nach und auch bedingt durch die zunehmenden Konzentrationsmängel wurden dann leider auch gute Torchancen vergeben. Gekämpft hat jeder, aber ohne funktionierenden Rückraum konnte der Gegner nicht mehr unter Druck gesetzt werden und gewann dann doch recht deutlich mit 25:14 Toren. Zu hoffen bleibt, dass bald alle kranken und verletzten Spieler wieder eingesetzt werden können.

Im Aufgebot der FVL- Herren:

Lukas Gross und Christoph Berbig (Torhüter), Steve Rupp (1 Tor durch 7m-Strafwurf), Erik Nowy, Lennart Risthaus (5 / davon 1 Tor durch 7m-Strafwurf), Christian Cramer (2), Christian Krzysztofik (2), Philipp Cramer (3), Marvin Kessel (1), Sebastian Putz, Hendrik Himpelmann, Trainer Andreas Kessel und als weiterer Mannschaftsverantwortlicher Patrick Jauernig.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 18.11.2016)

 

Sonntag, 06.11.2016

FV Leopoldshafen   –   HSG Walzbachtal IV    25 : 20 (14 : 11)

Mit mühsamen Arbeitssieg an die Tabellenspitze

Gegen die ohne Auswechselspieler angereiste 4. Herrenmannschaft der HSG aus Walzbachtal tat sich unser Herren-Team trotz fast voller eigener Auswechselbank erstaunlich schwer. Nach einem klassisch schlafmützigen Fehlstart stand es nach 5 Minuten 1:5! Bis zur Halbzeitpause konnte das Spiel immerhin in eine 3-Tore-Führung gedreht werden, was Hoffnungen auf eine Leistungssteigerung und Ergebnisverbesserung in der 2. Spielhälfte weckte. Zunächst sah es auch so aus, denn es konnte zeitweise ein 7-Tore Vorsprung herausgearbeitet werden. Doch wer erwartet hatte die 6 Feldspieler der HSG Walzbachtal würden ohne Auswechselmöglichkeit kräftemäßig abbauen, musste verwundert mit ansehen, wie die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste gegen Ende der Partie die spielerischen Schwächen und Nachlässigkeiten der FVL-Herren immer wieder ausnutzten und noch mal bis auf 3 Tore Rückstand zum 23:20-Zwischenstand herankamen. Erst in den letzten 3 Minuten kam durch zwei weitere FVL-Treffer das Endergebnis von 25:20 zustande. Keine berauschende Leistung am Sonntagabend, aber Freude darüber, dass unsere Herren mit nunmehr 5 Siegen verlustpunktfrei die Tabellenführung in der 2. Kreisliga der Männer übernahmen.

Im Aufgebot der FVL-Herren:

Patrick Jauernig, Marcel Vincke und Patrick Fath (Torhüter), Steve Rupp (2 Tore durch 7m-Strafwürfe), Erik Nowy (2 Tore), Arne Nowy, Robertas Barauskas (1), Lennart Risthaus (5 / davon 3 Tore durch 7m-Strafwürfe), Christian Cramer (2), Fabian Himmelsbach (9), Philipp Cramer, Sebastian Putz (4), Hendrik Himpelmann, Trainer Andreas Kessel und als weiterer Mannschaftsverantwortlicher Michael Fang.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 11.11.2016)

 

Donnerstag, 27.10.2016

Kreispokal Männer (1. Runde)

FV Leopoldshafen   –   HSG Walzbachtal    18:45 (11 : 23)

Mit Rumpftruppe chancenlos gegen höherklassigen Gegner

Von einem Sieg gegen die vier Spielklassen höher in der Verbandsliga spielende HSG Walzbachtal war im Vorfeld sicherlich ohnehin keiner ausgegangen. Das Ausscheiden in der 1. Runde des Kreispokalwettbewerbes 2016 / 2017 ist somit keinesfalls überraschend. Mit nur 9 Feldspielern (einschließlich Spielertrainer Andreas und 3 A-Jugendspielern!) im Aufgebot konnte die “Rumpfmannschaft“ des FVL gegen die mit ihrer Landesliga-Mannschaft (auch noch 3 Klassen höher!) angetretenen Gäste aus Walzbachtal lediglich in der ersten Viertelstunde bis zum 9:11 mithalten. Danach schlichen sich zu viele Nachlässigkeiten ein, die der Gegner immer wieder zu einfachen Toren nutzen konnte. Und aufgrund der eingeschränkten Wechselmöglichkeiten war man dann gegen den höherklassigen Gegner, der mit voll besetztem Mannschaftskader angetreten war, insbesondere gegen Ende des Spiels, als Kondition und Konzentration weiter nachließen, deutlich unterlegen. Bedauerlicherweise verletzte sich auch noch Spielertrainer Andreas Kessel so schwer, dass eine ärztliche Untersuchung im Krankenhaus erforderlich war. Schade, dass nicht der komplette Kader unseres Herren-Teams zur Verfügung stand; mit dem Aufgebot vom Rundenspiel des vorherigen Sonntags beim 30:20–Sieg über den Tabellenführer PS Karlsruhe hätte das Spiel sicherlich mehr Pokalspiel-Charakter gehabt und das Ergebnis wäre wohl auch nicht so hoch ausgefallen.            

Im Aufgebot der FVL-Herren:

Patrick Jauernig und Patrick Fath (im Tor), Steve Rupp (2 Tore, davon 1 Tor durch 7m-Strafwurf), Arne Nowy (1). Robertas Barauskas (3), Lennart Risthaus (4), Christian Krzysztofik (1) Sebastian Putz, Jonathan Danner (7) Hendrik Himpelmann, Spielertrainer Andreas Kessel und als weiterer Mannschaftsverantwortlicher auf der Bank Michael Fang.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 04.11.2016)

 

Sonntag, 23.10.2016

FV Leopoldshafen   –   Post Südstadt Karlsruhe II    30 : 20 (13 : 14)

Deutlicher Sieg gegen den Tabellenführer

Das Problem für unseren Trainer Andreas Kessel blieb das Gleiche: Das vierte Saisonspiel und wieder eine neu formierte, nicht eingespielte Mannschaft. Die erste Spielhälfte im Spitzenspiel zwischen dem Tabellenzweiten - Gastgeber FVL - und dem Tabellenführer Post Südstadt aus Karlsruhe verlief demzufolge wie immer: keine der beiden Mannschaften konnte sich bedeutend absetzen, so dass es mit einem 13:14 - Rückstand in die Halbzeitpause ging. Dass der Tabellenführer Post Südstadt nicht höher führte, war der ausgezeichneten Leistung unseres Torwarts Christoph Berbig zu verdanken. In der zweiten Spielhälfte kam unser Nachwuchstorwart, der A-Jugendliche Lukas Groß zum Einsatz und fügte sich mit einer ebenfalls ausgezeichneten Torwartleistung nahtlos in das Mannschaftsgefüge ein. Auch wurde die FVL-Abwehr immer besser. In den ersten 15 Minuten der zweiten Spielhälfte konnte der Gegner kein mehr erzielen und wir gingen zügig und vorentscheidend mit 20:14 in Führung. Erfreulich, dass auch die wieder integrierten Spieler Fabian Himmelsbach und Steve Rupp mit ihrer sehr guten Leistung zum Erfolg des Herrenteams beitragen konnten. Am Ende stand ein verdienter, aber doch überraschend hoher Sieg über den Tabellenführer, der die heimischen Fans in der Hermann Uebelhör-Sporthalle in Leopoldshafen vollauf zufrieden stellte. Man spielt, als nunmehr einzige Mannschaft ohne Punktverlust, in der Liga oben mit!        

Im Aufgebot der FVL-Herren:

Christoph Berbig, Lukas Groß (beide im Tor), Steve Rupp (3 Tore), Erik Nowy, Robertas Barauskas (2), Lennart Risthaus (1), Fabian Himmelsbach (10), Christian Cramer, Christian Krzysztofik, Jonathan Danner (2), Philipp Cramer (3), Jannik Himmelsbach (7, davon 1 Tor durch 7m-Strafwurf), Sebastian Putz (2), Hendrik Himpelmann, Trainer Andreas Kessel und als weiterer Mannschaftsverantwortlicher Timo Himmelsbach.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 28.10.2016)

 

Sonntag, 09.10.2016

FV Leopoldshafen   –   HSG Ettlingen / Bruchhausen III    23 : 22 (13 : 10)

Erneut "Handball-Krimi“ in Leopoldshafen

Es ist und bleibt ein Problem beim FVL-Herrenteam. Drittes Spiel und wieder eine neu aufgestellte Mannschaft. Gleich zu Beginn verletzte sich auch noch Oliver Eisele am Knie und konnte nicht mehr weiter spielen. Auf diesem Wege gute Genesung! Diesmal lief man zwar dem Vorsprung des Gegners nicht immer hinterher, aber entscheidend absetzen konnte man sich auch nicht. Die Gäste konnten vor allem durch ihre erfahrenen Spieler, die schon sehr lange zusammen spielen, dass Spiel bis zum Schluss offen halten. Bei unseren Herren ist es durch die ständigen Umstellungen leider nicht möglich Spielzüge in das Spiel einzubringen. Außerdem wurden auch noch viele Torchancen vergeben. Zur Halbzeit lag man dennoch mit 13:10 vorne. Aber das Bangen ging in der zweiten Spielhälfte weiter, nachdem unsere Mannschaft in den ersten 10 Minuten nach der Halbzeitpause kein Tor mehr geworfen hatte. Der erfahrene gegnerische Torwart hatte daran maßgeblichen Anteil. Aber die durchweg hervorragende kämpferische Leistung der Leopoldshafener zahlte sich am Ende aus, so dass ein knapper dritter Sieg im dritten Spiel verbucht werden konnte.

Im Aufgebot der FVL-Herren:

Patrick Jauernig und Patrick Fath (Tor), Erik Nowy, Robert Barauskas (4 Tore), Christian Grobs (1), Oliver Eisele, Christian Cramer, Spielertrainer Andreas Kessel, Jonathan Danner (1), Robin Nachtigall (1), Philipp Cramer (3), Jannik Himmelsbach (9, davon 2 7m-Strafwürfe), Sebastian Putz (3), Hendrik Himpelmann (1) und als Mannschaftsverantwortlicher (MV) auf der Bank Timo Himmelsbach.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 14.10.2016)

 

Samstag, 01.10.2016

Turnerschaft Mühlburg   –   FV Leopoldshafen    24 : 30  (13 : 15)

Erster Auswärtssieg der neuen Herren-Mannschaft

Auch zum ersten Auswärtsspiel in Mühlburg blieb das Personalproblem für unseren Trainer Andreas Kessel unverändert. Einige Spieler stießen erst kurzfristig wieder zur Mannschaft, andere fehlten aus unterschiedlichen Gründen. Es war daher wieder schwierig zu einem geschlossenen Mannschaftsspiel zu finden. Trotz allem wollte man das Spiel gewinnen. Aber durch Unkonzentriertheiten wurden sichere Torchancen vergeben und auch in der Abwehr stimmte anfangs das Zusammenspiel nicht. Der Gegner stellte sich auch recht schnell auf unser Spiel ein, stellte seine Abwehr um und nahm unseren Rückraumspieler Michael Fang in Manndeckung. Aber auch die Gastgeber konnten sich nicht entscheidend absetzen, so dass es zur Halbzeit dann 13:15 stand.

Im Laufe der zweiten Spielhälfte steigerte sich unsere Mannschaft dann immer mehr. Die Abwehr agierte sicherer und dadurch kam es zu vielen schnellen Angriffen und endlich auch klaren Torenchancen, die genutzt wurden. Vor allem auch unsere jungen Spieler, die erst seit dieser Saison in der Seniorenklasse spielen und zum Teil sogar noch für die A-Jugend spielberechtigt sind, machten ihre Sache sehr gut. Aber auch aufgrund sehr guter Torwartleistungen konnte die Mannschaft sich dann ab Mitte der zweiten Spielhälfte absetzen und gewann am Ende verdient das Spiel.

Im Aufgebot der FVL-Herren:

Patrick Fath und Lukas Gross (Tor), Arne Nowy, Robert Barauskas, Lennart Risthaus (5 Tore), Michael Fang (9), Spielertrainer Andreas Kessel (3), Christian Krzysztofik, Jonathan Danner (1), Philipp Cramer (5), Robin Nachtigal (3), Hendrik Himpelmann (3), Sebastian Putz (1) und als Verantwortliche auf der Bank Patrick Jauernig und Jan Schlenker.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 07.10.2016)

 

Sonntag, 25.09.2016

FV Leopoldshafen   –   SV Langensteinbach II    21 : 20  (10 : 11)

Erfolgreiches Comeback des Männerhandballs in Leopoldshafen

Am Sonntagabend fand nach über zwei Jahren ohne Beteiligung einer männlichen Seniorenmannschaft am Spielbetrieb wieder ein Herrenhandballspiel in Leopoldshafen statt. Leider war der Saisonbeginn für den Trainer Andreas Kessel gar nicht so einfach, da viele Spieler noch im Urlaub sind oder verletzungs- bzw. krankheitsbedingt gleich ausfielen. Dadurch musste die Mannschaft komplett neu formiert werden und erst zu einem gemeinsamen Zusammenspiel finden. Die Gäste aus Langensteinbach gingen recht schnell in Führung und hielten diese auch lange Zeit immer mit 3 bis 4 Toren. Leider fiel dann auch noch Jan Bolz mit einer Verletzung aus und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Gute Besserung Jan! Das spielerische Manko glich unsere Mannschaft durch Kampfgeist aus und zur Halbzeit stand es dann nur noch 10:11. Nach der Halbzeit blieb es bei dem recht ausgeglichenen Spiel, wobei unsere Mannschaft immer (bis zu vier Toren) im Rückstand blieb. Doch durch eine immer besser werdende Abwehrarbeit, einschließlich der Torwartleistung von Christoph "Matzo" Berbig, kam sie kurz vor Schluss zur erstmaligen Führung und verteidigte diese bis zum Ende. Der Sieg gelang, weil trotz ständigem Rückstand keiner aufgab und alle aufopferungsvoll gekämpft haben. Gemeinsam mit dem zahlreichen Zuschauern konnte somit gleich nach dem ersten Saisonspiel der erste Sieg gefeiert werden.

Im Aufgebot der FVL-Herren:

Christoph Berbig, Patrick Jauernig, Marcel Vincke (alle Torhüter), Arne Nowy (2 Tore), Jan Schlenker, Erik Nowy, Robert Barauskas, Christian Grobs (3), Jan Bolz, Spielertrainer Andreas Kessel (4/davon 1 Tor durch 7m-Strafwurf), Philipp Cramer (2), Robin Nachtigall (2), Jonathan Danner (1), Jannik Himmelsbach (7/4).    

Herzlichen und respektvollen Dank an dieser Stelle auch an Julia Jauernig und Silke Vincke, für die kurzfristige Bereitschaft die wichtige Aufgabe des Kassierens der Eintrittsgelder bei den Heimspielen der beiden Seniorenteams des FVL zu übernehmen. Ihr habt "euren Job" am ersten Heimspieltag unserer Damen und Herren - trotz kleinerer Kommunikationsmängel im Vorfeld bedingt durch die sehr kurze Vorbereitungszeit - zum Wohle der Handballabteilung sehr gut erledigt!

(Bericht auch im Amtsblatt vom 30.09.2016)  

 


 

Donnerstag, 28.07.2016

Zweiter Sieg der FVL-Herren im zweiten Vorbereitungsspiel

In einem zweiten Vorbereitungsspiel trat die neue Herrenmannschaft zur Trainingszeit in der heimischen Hermann Uebelhör-Sporthalle gegen den TV Ettlingenweier an. Die Gäste spielten von Anfang an schnell und konsequent durch die Mitte und nur gelegentlich über die Außenpositionen. Nach etwa 10 Minuten hatten sich die FVL-Herren aber auf Spielweise der Gäste eingestellt und fingen an ihr Spiel zu spielen. Die Spielmacher Jan Bolz und Michael Fang wurden von Verteidigung der Gäste allerdings relativ gut aus dem Spiel genommen, so dass schnell die FVL-Angriffsreihen umgestellt wurden. Es wurde dann mehr und mit viel Bewegung über die Außenposititionen gespielt, so dass die Gäste zunehmend Probleme bekamen. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurde das Spiel härter, so dass es in der Folge auch zu 7-Meter-Strafwürfen und zu einer Zeitstrafe kam. Die Gastgeber hielten aber auch in Unterzahl dagegen und so gingen die Mannschaften einem 14:14 Gleichstand in die Halbzeitpause.

In der zweiten Spielhälfte ging es weiter mit der Torejagd der FVL-Herren. Und aufgrund der Rotation der Gastgeber kam jeder Spieler zum Einsatz. Da auch in diesem Spiel nicht der komplette Spielerkader zu Verfügung stand, musste der ein oder andere auch mal auf einer anderen Position spielen, was aber auch gut geklappt hat. Nach gutem kämpferischem Einsatz in Abwehr und Angriff in den 60 Spielminuten stand es dann am Ende verdientermaßen 38:27 für den Gastgeber.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 05.08.2016)

 

Samstag, 23.07.2016

Vorbereitungsspiel gegen die TG Eggenstein II: Ansehnlicher Auftritt der neuen Herren-Mannschaft

Endlich war es soweit: ein erstes Kräftemessen unserer neuen Herren-Mannschaft und das im Trainingsspiel gegen die zweite Mannschaft des Ortsrivalen TG Eggenstein.

Gleich am Anfang war es die Abwehr die das Spiel bestimmte, weil die TGE-Spieler versuchten das Spiel schnell zu machen und immer wieder in Lücken zu stoßen. Doch unsere Abwehr stand gut und unser Angriff war schnell und treffsicher. So kam es zum offenen Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften, bei dem die FVL-Herren ein ums andere mal den besseren Abschluss hatten. Michael Fang und Jan Bolz hatten einen super Tag, trafen fast nach Belieben und setzten auch ihre Mitspieler sehr gut in Szene. Die FVL-Spieler versuchten ihre Spielzüge durchzuspielen, mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg, so dass es zur Halbzeit dann 19:15 für den FVL stand. Nach der Halbzeit ging es weiter wie zu Beginn der ersten Halbzeit, nur starteten die Teams jetzt noch etwas offensiver was das Spiel noch schneller machte. Doch dieses Tempo hielten beide Mannschaften nicht lange durch, so dass man folglich auf harte und aggressive Abwehrarbeit setzte. So kam es dann zu den ersten Zeitstrafen und auch einigen 7-Meter-Strafwürfen auf beiden Seiten. FVL-Trainer Andreas Kessel lies von Beginn an durch ständigen Spieler- und Positionswechsel jeden zu Spielanteilen kommen. Das funktionierte sehr gut und so ging man am Ende mit einem verdienten 29:25 -Sieg von der heimischen Platte in der Hermann Uebelhör-Sporthalle.

Der FVL-Trainer war – ebenso wie die überraschend zahlreich in der Sporthalle erschienenen neugierigen Fans – mit den gezeigten Leistungen zu diesem Zeitpunkt der Saisonvorbereitung zufrieden, zumal gar nicht alle Spieler des Kaders für dieses Spiel zur Verfügung standen.

Die Handballfreunde in und um Leopoldshafen und die Fans des FVL freuen sich jedenfalls nach diesem ansehnlichen Vorgeschmack im Vorbereitungsspiel gegen die TGE II schon darauf, in der kommenden Hallenrunde, nach einer Pause von zwei Spielzeiten, endlich wieder Männerhandball auch in Leopoldshafen sehen zu dürfen.

(Bericht auch im Amtsblatt vom 29.07.2016)

Bilder vom Spiel:

 
   
 
             
 
 
 
 
 

 

 

 

Sonntag, 15.05.2016

Die neu gegründete Herren-Mannschaft präsentiert sich erstmals beim Rasenturnier im Rahmen des traditionellen Pfingstfestes des TV Hochstetten

In Hochstetten bestritt die neu gegründete Herren-Mannschaft des FV Leopoldshafen ihr erstes Turnier. Leider war der Wettergott nicht wohl gesonnen mit dem Veranstalter und so war es diesbezüglich für die interessierten Zuschauer bei relativ kühlen Temperaturen recht ungemütlich. Das erste Spiel gegen einen französischen Vertreter aus dem Elsass wurde von dem neu formierten FVL-Team dank einer guten Mannschaftsleistung gleich mit drei Toren Unterschied gewonnen. Das zweite Spiel gegen die HSG Li-Ho-Li 2 wurde dann leider knapp verloren. Es fehlte der Mannschaft dann leider ein Tor zum Erreichen des Halbfinales, so dass sie um Platz 5 spielte. Dieses Spiel wurde dann gegen die HSG Li-Ho-Li sogar mit 14:9 Toren souverän gewonnen. Mit der gezeigten Leistung der neu gegründeten Herren-Mannschaft konnte man auf Seiten des FVL zufrieden sein. Man darf gespannt sein, wie sich die junge Mannschaft dann im Herbst in ihrer ersten Hallenrunde präsentiert.

Nachdem letzmals in der Saison 2013 / 2014 eine Herrenmannschaft für den FVL im Spielbetrieb des Handballkreises Karlsruhe  gemeldet war, hat Andreas Kessel es geschafft in diesem Jahr wieder Männer für die Neugründung einer Mannschaft zu motivieren. Es wird für die kommende Saison 2016 / 2017 eine bunt gemischte Mannschaft werden! Jungs aus seiner letztjährigen A-Jugend (Kreismeister 2015 / 2016!) und Studenten, die jetzt auch vermehrt wieder hier zu Hause sind werden ergänzt durch erfahrene Spieler, die eine Weile pausiert hatten und jetzt wieder Lust bekamen gemeinsam mit den jungen Spielern wieder etwas auf die Beine zu stellen.

Jeden Donnerstag um 20 Uhr wird jetzt wieder fleißig und mit viel Spaß gemeinsam in der Hermann Uebelhör-Sporthalle trainiert.

An Pfingsten konnte auch schon ein erstes Rasenturnier beim TV Hochstetten mit Spielern der neuen Mannschaft bestritten werden. Und obwohl noch gar nicht soviel und oft trainiert werden konnte, waren schon sehr gute Ansätze zu sehen.

Im Handballkreis Karlsruhe wird einiges im Staffelbereich neu strukturiert und somit wird unsere Mannschaft in der Kreisstaffel 2 beginnen. Als Ziel wollen sich Trainer Andreas Kessel und seine Mannschaft aber den sofortigen Aufstieg in die nächst höhere Klasse setzen. Ab Herbst 2016 wird es dann sonntagabends auch wieder Männerhandball in Leopoldshafen geben. Vor den Heimspielen der Herrenmannschaft werden die der Damenmannschaft und die Jugendspiele stattfinden. Alle Mannschaften hoffen auf regen Zuspruch von handballbegeisterten Zuschauern.

Ein neuer Sponsor für die Trikots hat sich auch gleich gefunden:

Die Firma Laut Haustechnik GmbH, einer der drei starken Partner der Alexander-Ochs-Gruppe.

 

                willi laut

Vielen Dank schon mal dafür. Vielleicht findet sich ja auch noch ein Sponsor, der sich an der Ausstattung mit Trainingsanzügen beteiligen möchte!

© 2020 Fußballverein 1936 Leopoldshafen e.V
Design by schefa.com

fvl ab nach oben