andreas atze kessel gerd fath

Spieler-Trainer
Co-Trainer

Herren 2

Andreas Kessel

Gerd Fath  

 

Zum Mannschaftsphoto (vergrößert) bitte in der Folgezeile Weiterlesen...  anklicken !

2. Kreisliga Männer (M-KL2)

Datum

Zeit

Heim

Gast

Sporthalle (SH)

Ergebnis

Sa, 24.09.2011

18:00

HSG Rinthm./Weing./ Grötz. 2

FV Leopoldshafen

SH Rintheim

22 : 28

Sa, 08.10.2011

18:30

FV Leopoldshafen

Turnerschaft Durlach 2

Hermann Uebelhör-SH

25 : 24

So, 16.10.2011

19:15

TG Neureut 2

FV Leopoldshafen

SH Neureut 1

19 : 25

So, 23.10.2011

18:30

FV Leopoldshafen

HC Karlsbad

Hermann Uebelhör-SH

30 : 26

Do, 27.10.2011
19:30

FV Leopoldshafen

TV Ettlingenweier

Hermann Uebelhör-SH

27 : 23

Die, 01.11.2011

19:30

SG Stutensee 2

FV Leopoldshafen

SH Friedrichstal

21 : 28

So, 06.11.2011

18:30

FV Leopoldshafen

KIT Sport-Club 2010

Hermann Uebelhör-SH

24 : 26

Sa, 19.11.2011

18:30

FV Leopoldshafen

HSG PSV/SSC Karlsruhe 2

Hermann Uebelhör-SH

32 : 26

So, 04.12.2011

18:30

FV Leopoldshafen

SV Langensteinbach 2

Hermann Uebelhör-SH

(38 : 31) *

So, 11.12.2011

19:15

TV Knielingen 3

FV Leopoldshafen

Reinhold-Crocoll SH

28 : 32

So, 18.12.2011

18:30

FV Leopoldshafen

TV Wössingen 2

Hermann Uebelhör-SH

34 : 29

Sa, 14.01.2012

18:30

FV Leopoldshafen

HSG Rinthm./Weing./Grötz. 2

Hermann Uebelhör-SH

31 : 26

Sa, 21.01.2012

18:15

TV Ettlingenweier 2

FV Leopoldshafen

Kreis-SH ( A.-Einstein Schule)

31 : 30

So, 29.01.2012

18:45

Turnerschaft Durlach 2

FV Leopoldshafen

Weiherhofhalle

37 : 29

So, 05.02.2012

18:30

FV Leopoldshafen

TG Neureut 2

Hermann Uebelhör-SH

37 : 31

Sa, 11.02.2012

18:30

HC Karlsbad

FV Leopoldshafen

Jahnsporthalle

25 : 26

Sa, 25.02.2012

19:00

KIT Sport-Club 2010

FV Leopoldshafen

SH der Universität Karlsruhe

23 : 16

So, 11.03.2012

19:00

HSG PSV/SSC Karlsruhe 2

FV Leopoldshafen

Otto-Hahn Gymnasium

36 : 34

Sa, 17.03.2012

18:30

FV Leopoldshafen

SG Stutensee 2

Hermann Uebelhör-SH

40 : 26

So, 25.03.2012

entfällt

SV Langensteinbach 2

FV Leopoldshafen

Rückzug SVL 2 am 30.01.2012

 

So, 15.04.2012

18:30

FV Leopoldshafen

TV Knielingen 3

Hermann Uebelhör-SH

26 : 17

So, 22.04.2012

15:30

TV Wössingen 2

FV Leopoldshafen

SH Wössingen

26 : 32

* = Keine Ergebnis-Wertung wegen Rückzug SV Langensteinbach 2

am 30.01.2012

3. Kreisliga Männer (M-KL3)

 

 

 

 

 

 

 

 

Datum

Heim

Gast

Sporthalle (SH)

Ergebnis

So, 02.10.2011

FV Leopoldshafen 2

PS Karlsruhe 2

Hermann Uebelhör-SH

33 : 29

Sa, 08.10.2011

FV Leopoldshafen 2

Turnerschaft Durlach 3

Hermann Uebelhör-SH

21 : 23

Mi, 12.10.2011

TV Ettlingenweier 2

FV Leopoldshafen 2

Albgauhalle Ettlingen

*

So, 23.10.2011

FV Leopoldshafen 2

TSV Bulach

Hermann Uebelhör-SH

17 : 28

So, 30.10.2011

Turnerschaft Mühlburg 2

FV Leopoldshafen 2

Carl-Benz-Halle

38 : 20

Die, 01.11.2011

SG Stutensee 3

FV Leopoldshafen 2

SH Friedrichstal

24 : 20

So, 06.11.2011

FV Leopoldshafen 2

MTV Karlsruhe 2

Hermann Uebelhör-SH

26 : 30

Sa, 10.12.2011

TSV Jöhlingen 2

FV Leopoldshafen 2

Sporthalle Jöhlingen

39 : 22

So, 18.12.2011

FV Leopoldshafen 2

TSV Jöhlingen 3

Hermann Uebelhör-SH

19 : 19

Sa, 14.01.2012

FV Leopoldshafen 2

TV Ettlingenweier 2

Hermann Uebelhör-SH

*

So, 22.01.2012

PS Karlsruhe 2

FV Leopoldshafen 2

Eichelgartenhalle

30 : 18

So, 29.01.2012

Turnerschaft Durlach 3

FV Leopoldshafen 2

Weiherhofhalle

16 : 18

So, 05.02.2012

FV Leopoldshafen 2

TV Malsch 2

Hermann Uebelhör-SH

28 : 14

So, 12.02.2012

TSV Bulach

FV Leopoldshafen 2

Süd-West Schulzentrum

36 : 23

So, 26.02.2012

MTV Karlsruhe 2

FV Leopoldshafen 2

Dragonerhalle

29 : 21

Sa, 17.03.2012

FV Leopoldshafen 2

SG Stutensee 3

Hermann Uebelhör-SH

23 : 31

So, 25.03.2012

TV Malsch 2

FV Leopoldshafen 2

Bühnsporthalle

30 : 20

So, 01.04.2012

FV Leopoldshafen 2

Turnerschaft Mühlburg 2

Hermann Uebelhör-SH

21 : 31

So, 15.04.2012

FV Leopoldshafen 2

TSV Jöhlingen 2

Hermann Uebelhör-SH

25 : 39

Sa, 21.04.2012

TSV Jöhlingen 3

FV Leopoldshafen 2

SH Jöhlingen

abgesagt

                                                                                               * Rückzug Ettlingenweier - keine Spielwertung

22.04.2012

TV Wössingen II  -  FV Leopoldshafen   26:32


15.04.2012

FV Leopoldshafen  -  TV Knielingen III   26:17


17.03.2012

FV Leopoldshafen  -  SG Stutensee II   40:26

 

11.03.2012

HSG PSV/SSC Karlsruhe II  -  FV Leopoldshafen   36:34

 

25.02.2012:

KIT Sport-Club 2010  -  FV Leopoldshafen   23:16 (14:10)

Auch großer Schröcker Fanblock konnte nicht helfen.

(jofu) Von der erwarteten Überlegenheit des Tabellenführers war in der 1. Halbzeit eigentlich nicht viel zu sehen und so stand es in der 14. Spielminute noch 7:7.

Zu viele technische Fehler und Fehlwürfe, u. a. zwei vergebene Strafwürfe der Gäste, führten über ein 10:7 bereits in der 16. Minute zum Pausenstand von 14:10. Die offene Abwehr des Gegners stellte den FVL von Beginn an vor eine schwere Aufgabe und die wenigen Chancen hätte man konzentrierter nutzen müssen, um mit dem Gegner auf Augenhöhe zu spielen. Zur 2. Spielhälfte stellte die junge Truppe vom Campus auf eine konditionell anspruchsvolle, noch offenere Abwehr um. Der FVL war dermaßen irritiert, dass er ganze elf Minuten brauchte, um in der ersten Halbzeit ein Tor zu erzielen. Bis dahin hatten sich die KITs aber schon auf 17:11 abgesetzt. Trotz ebenfalls stärker werdender Abwehr und einem glänzenden Torwart Michael Fels fanden die Gäste im Angriff kein Rezept gegen den potentiellen Aufsteiger. Mit den zunehmenden technischen Fehlern und einem weiteren vergebenen Strafwurf zeigte man unnötige Nervosität.

Der zahlenmäßig überlegene Schröcker Fanblock konnte leider keinen Einfluss auf das vom Schiedsrichtergespann ordentlich geleitete Spiel nehmen. Trotz der Niederlage steht der FVL weiterhin auf einem hervorragenden zweiten Tabellenplatz.

 

11.02.2012:

HC Karlsbad  -  FV Leopoldshafen   25:26 (14:13)

Spannendes Spiel knapp gewonnen!

(jofu) Der FVL startete furios! Nach 6 Treffern (davon 4 Konter) von Fabian Himmelsbach stand es in der 6. Spielminute 1:6. Die stabile Abwehr brachte Karlsbad um jede Chance zu einfachen Toren. Karlsbad brauchte eine Auszeit, um sich wach zu rütteln. Das gelang nur zu gut, denn nach 25 Minuten schaffte der Gastgeber den Ausgleich zum 12:12 und lag zur Pause gar mit einem Tor vorn.

Die 2. Spielhälfte war absolut ausgeglichen. Beim Stand von 20:21 gerieten die Schröcker in der 49. Minute allerdings in doppelte Unterzahl. Die Highlanders glichen prompt aus. Aber trotz 4 gegen 6 gelang dem FVL nicht nur ein Tor, Torwart Michael Fels konnte in dieser heißen Phase zudem einen Strafwurf parieren. Das Match blieb damit ausgeglichen. Erst in der 57. Minute schien der Gast sich beim 23:26 vorentscheidend abgesetzt zu haben. Aber nix da, wäre ja zu einfach gewesen.

25 Sekunden vor Schluss war Karlsbad wieder bis auf ein Tor dran und hatte Ballbesitz. Die Gastgeber verstolperten gegen eine robuste Abwehr jedoch den Ausgleich. Tiefenentspannt dagegen war der Schiedsrichter, der als bester Mann auf dem Platz das Spiel souverän leitete. Der knappe Auswärtserfolg der Schröcker war wegen der vielen Fehlwürfe nicht unbedingt verdient aber lieferte zwei wichtige Punkte im Kampf um den zweiten Tabellenplatz.

 

05.02.2012:

FV Leopoldshafen  -  TG Neureut II   37:31

 

29.01.2012:

TS Durlach II  -  FV Leopoldshafen   37:29

 

21.01.2012:

TV Ettlingenweier  -  FV Leopoldshafen    31:30

 

14.01.2012:

FV Leopoldshafen  -  HSG Ri/Wie/Grö II   31:26 (16:11)

1. Handball-Mannschaft kommt gut aus der Winterpause

(jofu) Von Anfang bis Ende behielt der Gastgeber die Nase vorn und trotz vieler Fehlwürfe bauten die Schröcker bis zur 19. Spielminute den Vorsprung beim 11:5 auf sechs Tore aus. Das junge Gästeteam war zwar flott und engagiert unterwegs, blieb allerdings in Ihren Angriffsbemühungen aus dem gebundenen Spiel recht harmlos. Den vielen vergebenen freien Chancen geschuldet konnte Ri/Wie/Grö bis zur Pause wieder auf 16:11 verkürzen. In einer kurzen Schwächephase der Schröcker nach der 40. Minute kam die HSG gar bis auf zwei Tore heran. Wie schon in den letzten Spielen schalteten die FVL-Mannen dann einen Gang höher und fanden über eine kämpferisch starke Abwehrleistung zurück ins Spiel. Der Sieg - in einem fairen Spiel - hätte (bei mehr Trainingsfleiß) durchaus deutlicher ausfallen können. Die fehlende Kondition wies ab und an Schwächen im 1 gegen 1 Abwehrverhalten auf, was zu einfachen Gegentreffern führte. Man war oft einen Schritt zu spät, stellte den Block somit nicht richtig abgestimmt zum Torhüter und so fanden die Würfe des Gegners den Weg ins Abwehreck des eigenen Tores.

In der 45. Spielminute wurde Torhüter Patrik Fath ins Tor eingewechselt, der dann gleich einen wichtigen Strafwurf vereiteln konnte. Die Tribüne war natürlich begeistert. Für die Zukunft wollen wir mehr Fath-Minuten im Tor der Schröcker sehen, da wir auf unsere eigene Jugend bauen wollen und Patrik schon in der Vergangenheit gezeigt hat, dass er das Zeug für die erste Mannschaft hat. Sehenswert waren erneut die von der Nummer 1 (Michael Fels) präzise eingeleiteten Tempo-Gegenstöße, die der blitzschnelle Philipp "Turbo" Cramer mit neun Treffern erfolgreich abschließen konnte. Die beiden Linkshand-Oldies, Andi Nowy und Atze Kessel, passten gut ins Bild und waren nicht nur nach vorn auf der rechten Angriffsseite erfolgreich, sondern verstärkten auch die Deckungsarbeit. Besonders gefreut hat man sich sicher über den Torerfolg von Youngster Steffen "Günni" Gündert, der damit seine hervorragende Trainingsarbeit unterstrich. Der Jüngste im gesamten Seniorenbereich ist stets in beiden wöchentlichen Trainingseinheiten zu sehen und geht so mit gutem Beispiel voran.

Am nächsten Sonntag muss die Erste auswärts gegen den 7. der Tabelle, TV Ettlingenweier, ran. Anwurf: 16.20 Uhr in Ettlingen (Albert-Einstein).

 

18.12.2011:

FV Leopoldshafen  -  TV Wössingen II   34:29 (17:14)

Vorrunde mit nur einer Niederlage überraschend erfolgreich beendet!

(jofu) Vorweg: Die €œErste€œ der Leopoldshafener Handballer hat in dieser Runde schon €œeleganter€œ gesiegt. Wössinger Handballer sind immer für eine Ãœberraschung gut und mit entsprechend hohen Erwartungen gingen die Schröcker in die Partie. Mitte der 1. Halbzeit brauchte der Gast beim Stand von 11:6 schon eine Auszeit und bis dahin hatte Wössingen lediglich zwei Feldtore erzielt. Allein Philipp Cramer war zu diesem Zeitpunkt bereits mit fünf Tempogegenstößen für die Schröcker erfolgreich und bestätigte seine hervorragende Form. Die Pässe dazu lieferte der erneut überragende Torwart Michael Fels. Die letzten Wochen haben gezeigt, dass der neue Mann im Tor den wichtigen Rückhalt gibt, den die Leopoldshafener benötigen um befreit aufspielen zu können. Wössingen wollte sich lange nicht geschlagen geben und kurz nach Wiederanpfiff kamen sie gar auf zwei Tore heran. Der FVL zog dann aber das Tempo deutlich an und erzielte in der 45. Minute das vorent-scheidende 28:20. Es war eine faire Begegnung und die zehn Strafwürfe gegen den Gastgeber wurden zumeist wegen €žAbwehr im Kreis€œ zu Recht verhängt. In der Abwehr war das Fehlen vom Abwehrriesen Robertas Barauskas deutlich zu spüren.

Zum Abschluss der Vorrunde steht der FVL mit 20:2 Punkten und einer Tordifferenz von +48 auf Platz 2 der Tabelle. Nur die KITs, die potentiellen "Durchsteiger", sind mit 22:0 (+121) besser. Auf dem 3. Platz findet man Wössingen II mit 15:7 Punkten (+15). Leopoldshafen hat bisher nur drei Auswärtsspiele absolviert. In der Rückrunde geht es entsprechend oft außer Haus und da muss sich zeigen, ob das Team den "Fluch der Vergangenheit" überwinden kann!

 

11.12.2011:

TV Knielingen III - FV Leopoldshafen 28:32

 

04.12.2011:

FV Leopoldshafen - SV Langensteinbach II 38:31

Ergebnis annulliert wegen Rückzug SVL II

 

19.11.2011:

FV Leopoldshafen - HSG PSV/SSC Karlsruhe II 32:26

 

06.11.2011:

FV Leopoldshafen  -  KIT SC 2010   24:26 (10:11)

FETT NEI !!!!!

Die letzten Wochen waren hart aber konnten anscheinend gut genutzt werden um am Sonntag gegen den Klassenprimus ein starkes Spiel abzuliefern. In den letzten Partien zeigte die Funk/Klein Truppe immer wieder, dass viel Potential in ihr steckt und schaffte es trotzdem nie kontinuierlich über 60 Minuten ein hohes Niveau zu halten. Gegen KIT SC 2010 durfte man sich keine ernsthafte Schwächephase leisten, da man sonst Gefahr laufen würde abgeschossen zu werden. Die Einstellung bei den Schröckern passte! In einer harten aber fairen Partie kämpfte man um jeden Ball und die starke Abwehr hielt wie bereits in den letzten Wochen. Robertas Barauskas, beflügelt vom Babyglück, war wieder einer der stärksten Abwehrspieler und ist mittlerweile immer unter den ersten Sechs zu finden. Selten kam der Gegner zu freien Chancen und wenn dann wurden diese vom starken Torhüter Michael Fels regelmäßig entschärft. Vorne konnte man sich unter anderem auf die Dienste des ebenfalls Frischvaters Volker Merz verlassen, der nach langer Babypause wieder zurück in´s Team gefunden hat. Geärgert hat man den Favoriten aber zum Stolpern konnte man ihn nicht bringen. In den nächsten Wochen will man erster KIT Verfolger bleiben und freut sich jetzt aber auf ein freies Wochenende. Weiter so FVL!

 

01.11.2011:

SG Stutensee II  -  FV Leopoldshafen    21:28

 

27.10.2011:

FV Leopoldshafen  -  TV Ettlingenweier    27:23

 

23.10.2011:

FV Leopoldshafen  -  HC Karlsbad    30:26

 

16.10.2011:

TG Neureut II  -  FV Leopoldshafen   19:25

So macht´s auch in der Ferne Spaß!

Mit lautstarken Fans den nächsten Auswärtssieg erspielt. Aus einer sicheren Defensive spielte der ersatzgeschwächte FVL seinen Stiefel runter und war von Anfang an die bessere Mannschaft. Von neun Feldspielern durften sich acht in die Torschützenliste eintragen und sorgten so dafür, dass Neureut es nie schaffte das Spiel der Schröcker entscheidend zu unterbinden. Die Achse Markus Christ - Christian Cramer funktionierte blitzsauber. Chris profitierte ein ums andere Mal von tollen Anspielen des Mittespielers und konnte den Ball 5 Mal erfolgreich verwerten. Wiedermal musste die "Erste" auf Feldspieler der"Zweiten" zurückgreifen, die sich gut integrierten. Aufgrund der vier Studentenabgänge und der somit dünnen Personaldecke wird das diese Runde öfter der Fall sein. Hierfür wollen wir uns schon jetzt beim Kader der "Zweiten" bedanken.

 

08.10.2011:

FV Leopoldshafen  -  TS Durlach II    25:24

Gegen die Mannschaft aus Durlach hatte der FVL wie schon in der letzten Partie gegen RiWeiGrö einen guten Start und konnte sich in den ersten Minuten mit 6 zu 2 absetzen. Im Angriff lief der Ball zügig durch die eigenen Reihen und sehenswerte Spielzüge führten ein ums andere Mal zum gewünschten Erfolg. Die abwechselnd gespielte 6:0 und 5:1 Abwehr stand und das war die Vorrausetzung dafür, dass man auch über Konter zu einfachen Toren kommen konnte. Der 15 zu 11 Halbzeitstand war durchaus verdient und konnte kurz nach der Halbzeit sogar auf 6 Tore ausgebaut werden. Dann folgte allerdings ein Bruch im Angriffsspiel der Schröcker und aus einer 18 zu 12 Führung wurde ein 18 zu 19 Rückstand. Durlach spielte zu dieser Zeit ohne Frage besser als zuvor, trotzdem gibt es keine Erklärung dafür, dass man es nicht mehr schaffte den Ball im Kasten des Gegners unterzubringen. Torchancen waren da aber selbst 100%ige wurden sträflich vergeben. In dieser Phase merkte das Publikum, dass die Mannschaft Unterstützung benötigt und weckte die Schröcker wieder auf. Ãœber Kampf und viel Einsatz kam der FVL zurück in die Partie und sicherte sich somit die nächsten zwei Punkte. Am kommenden Wochenende spielt der FVL gegen die Reserve aus Neureut und hofft auch beim Auswärtsspiel auf lautstarke Unterstützung durch seine Fans.

24.09.2011:

HSG Ri/Wie/Grö II  -  FV Leopoldshafen   22:28

© 2021 Fußballverein 1936 Leopoldshafen e.V
Design by schefa.com

fvl ab nach oben