So. , 29.03.2009:

FV Leopoldshafen  -  TV Malsch II   22:22

Verschenkter Punkt im letzten Heimspiel

Wahrscheinlich hatte sich die Herrenmannschaft des FV Leopoldshafen ihren letzten Auftritt in der Eggensteiner Halle B anders vorgestellt. Mit einem Sieg hätte man die Meisterschaft schon fix machen können, aber wie so oft in solchen Fällen geraten solche Spiele in Bahnen, die man dann kaum noch beeinflussen kann. Viel zu nervös startetet der FVL in die Partie und zu viele gute Chancen wurde leichtsinnig vergeben. Abspielfehler gepaart mit harmlosen Abwehrverhalten boten dem Gegner aus Malsch immer wieder Möglichkeiten, die die Mannschaft von alleine garnicht bekommen hätte. Dadurch lag der FVL teilweise mit 5 Treffern hinten. Dann blitzte wieder ein Moment handballerisches Können in der Mannschaft auf, um dann im darauf folgenden Angriff wieder gravierende Fehler zu machen. Es war absolut nicht der Tag des FVL und trotzdem erkämpfte sich die Mannschaft in den letzten Sekunden noch ein Unentschieden.

Geschenke wurden nun genug verteilt - am nächstern Wochenende geht es zum entscheidenden Spiel gegen Post/Südstadt und dort wird sich die Mannschaft wieder in ihrer normalen Form zeigen.

 

So. , 21.03.2009:

FV Leopoldshafen  - Turnerschaft Durlach III   36:18

Gegen eine absolut überforderte Mannschaft aus Durlach, konnte der FVL einen klaren Sieg erspielen - und die Betonung liegt hier auf €žspielen€œ. Trotz zahlreicher krankheits- und verletzungsbedingter Ausfälle gelang es dem FVL von Anfang an durch ein druckvolles und sehr agiles Angriffspiel die gegnerische Abwehr immer wieder zu überwinden, so dass schon in den ersten Minuten eine deutliche Führung herausgespielt werden konnte. Durch eine konstante Leistung bis zum Schluss des Spiels zog der FVL Tor um Tor davon und bleibt durch diesen eindrucksvollen Sieg weiterhin an der Tabellenspitze.

 

So. , 08.03.2009:

SV Blankenloch II  -  FV Leopoldshafen   19:26

Gegen die bis dahin in der Tabelle führende Mannschaft aus Blankenloch zeigte der FV Leopoldshafen eine solide spielerische Leistung. Das Spiel war lange Zeit ausgeglichen und erst gegen Ende konnte der FVL seine konditionelle Ãœberlegenheit ausspielen und konzentriert bis zum Schluss Treffer erzielen. Ein Garant für den Sieg war sicherlich die stabile Abwehr gepaart mit einer hervorragenden Torwartleistung. Die Torausbeute hätte in der ersten Halbzeit noch höher ausfallen müssen, da die Chancen eigentlich massenhaft zur Verfügung standen, aber auch so war es am Ende doch ein zufrieden stellendes Ergebnis und der FV Leopoldshafen hat sich nun auf den Spitzenplatz in der Tabelle geschoben.

 

So. , 15.02.2009:

FV Leopoldshafen  -  MTV Karlsruhe II  34:16

Im Gegensatz zur vergangenen Woche in Bulach zeigte die Mannschaft des FVL an diesem Sonntag gegen den MTV Karlsruhe eine vorbildliche und mannschaftsdienliche Leistung. Aus einer konzentrierten Abwehr heraus konnte ein sicheres und zügiges Angriffsspiel aufgebaut werden, mit dem die Gäste des MTV absolut überfordert waren. Die Ruhe in der Mannschaft tat sichtlich gut, sodass den Zuschauern über das gesamte Spiel hinweg eine grundsolide Leistung geboten wurde. Am 8. März kommt es wohl zum entscheidenden Spiel gegen den punktlgleichen Tabellenführer aus Blankenloch. Ob die dreiwöchige Pause dann gut getan hat, werden wir spätestens nach dem Spitzenspiel wissen.

 

So. , 08.02.2009:

TSV Bulach II  -  FV Leopoldshafen   25:25

Den unnötigsten Punktverlust der letzten Zeit, musste der FV Leopoldshafen am vergangenen Sonntag in Bulach hinnehmen. Im Angriff jederzeit überlegen und nur in der Chancenverwertung und Abwehrarbeit etwas zu lasch, hielt der FVL den Gegner über 55 Minuten auf Abstand. Auch so ein Spiel kann man an so einem Tag mit so einer Leistung bequem nach Hause bringen. Aber durch konsequente Bruddelarbeit, was normalerweise absolut nichts zur Motivation einer Mannschaft beiträgt, hat sich der FV Leopoldshafen um einen wichtigen (aber nicht lebenswichtigen) Punkt gebracht.

 

Sa. , 31.01.2009:

FV Leopoldshafen  -  Tschft. Mühlburg II   33:26

Ãœber die gesamte Spielzeit hinweg zeigte der FVL seine spielerische Ãœberlegenheit und konnte teilweise mit bis zu zehn Treffern in Führung gehen. Dadurch ließ natürlich in der zweiten Halbzeit die Abwehrarbeit merklich nach, sodass die Gegner aus Mühlburg wieder etwas herankamen. In den letzten Minuten des Spiels konzentrierte sich die Mannschaft aus Leopoldshafen nochmals und brachte einen ungefährdeten Sieg nach Hause.

 

So. , 18.01.2009:

TV Friedrichstal II  -  FV Leopoldshafen   35:28

Erste Niederlage der Herrenmannschaft

Ein wenig verkrampft wirkte der Auftritt des FV Leopoldshafen beim Tabellennachbar in Friedrichstal. Zu viele klare Chancen wurden vergeben und in der Abwehr mühte sich die Mannschaft zwar redlich, musste aber immer wieder unnötige Treffer hinnehmen, da hier nicht unbedingt konsequent genug gedeckt wurde. Viele Einzelaktionen auf Seiten des FV Leopoldshafen zehrten an den Kräften der Spieler, wo hingegen der TV Friedrichstal schnell und druckvoll spielte und somit den FV Leopoldshafen immer wieder auf Abstand halten konnte. Vielleicht kehrt jetzt wieder die Lockerheit ein, die in der Hinrunde oftmals der Garant für die Erfolge war.

 

Endlich wieder Handball

11.01.2009:

Turnerschaft Durlach III  -  FV Leopoldshafen   20:27

Nach der langen Pause von fast zwei Wochen musste sich die Mannschaft aus Leopoldshafen erst einmal wieder an das Handball spielen gewöhnen. Verschiedene Weihnachtsessen lähmten anscheinend noch den Bewegungsapparat und somit den Spielfluss der einzelnen Spieler, so dass sich die Mannschaft schwerer tat als es unbedingt hätte sein müssen. Nachdem die 60 Minuten mit geringem spielerischem Arbeitsaufwand dann geschafft waren, konnte der FV Leopoldshafen immerhin mit zwei weiteren Punkten nach Hause fahren.

 

So. , 21.12.2008:

FV Leopoldshafen  -  Friedrichstal II   30 : 27

Die Herrenmannschaft und der Trainer Ralph Karbstein wünschen allen Fans ein schönes Fest und einen guten Rutsch in das neue Jahr.

 

 

So. , 07.12.2008:

FV Leopoldshafen  -  Post / Südstadt II   23:23

Einen unnötigen Punktverlust musste die Mannschaft des FV Leopoldshafen am vergangenen Sonntag hinnehmen. Im Spitzenspiel der Kreisklasse B taten sich beide Mannschaften schwer in ihr Spiel zu finden, so dass eher kämpferische anstatt spielerische Darbietungen zu sehen waren.

In den wenigen heraus gespielten Situationen scheiterten die Spieler des FVL zu oft am gegnerischen Torwart. Lediglich in der Schlussphase des Spiels konnte sich der FVL kurzfristig mit vier Treffern absetzen, doch kam es dann durch vermehrtes Auftreten von 2-Minuten-Strafen zu einer Unterzahlsituation, die wiederum vom Gegner gut genutzt wurde. Mit der dazugehörigen Portion Glück schaffte die Post/Südstadt in den letzten Sekunden noch ein Unentschieden.

Am Ende war es ein unterhaltsamer Handballabend, bei dem auch der Schiedsrichter bei den Zuschauern, Spielern und Verantwortlichen immer wieder für amüsante Einlagen sorgte.

 

So. , 09.11.2008:

TV Malsch ii  -  FV Leopoldshafen   22:28

Tabellenführung erfolgreich verteidigt

Vor dem Spiel gegen den Tabellen Zweiten aus Malsch musste der FV Leopoldshafen einige Ausfälle beklagen. Mit knapper Besetzung, aber guter Einstellung, gelang es dem FVL im Spielverlauf immer wieder einen kleinen Vorsprung zu behaupten. Obwohl zahlreiche Chancen vergeben wurden und teilweise zu hektisch in Abwehr und Angriff agiert wurde, kam der FVL in der zweiten Hälfte immer besser ins Spiel und konnte am Ende verdient den Gegner aus Malsch mit 22:28 Toren schlagen. In den kommenden zwei Wochen können sich die Spieler etwas erholen, da das nächste Spiel erst am 29.11.2008 um 18.45 Uhr in Eggenstein (Halle B) stattfindet. Für den aufsteigenden Trend in der Herrenmannschaft sorgen zur Zeit hauptsächlich unsere drei Neuzugänge Jochen Funk, Frank Alt und Steven Rieger. Mit ihrer frischen und dynamischen Spielweise bestimmen und beleben sie derzeit den Handball in der Herrenmannschaft und verlieren auch nie ihre Mitspieler aus den Augen, wovon hauptsächlich auch unsere jungen Spieler profitieren können. Auch das Zuschauen scheint wieder mehr Freude zu machen, so dass wir in der Halle B Eggenstein zwar ohne Tribüne auskommen müssen, aber es hat auch schon wieder was Besonderes wenn dadurch "alte" Handballer während des Spiels bis an die Auswechselbank vorrücken, um dem Trainer noch gute Tipps zu geben

 

© 2021 Fußballverein 1936 Leopoldshafen e.V
Design by schefa.com

fvl ab nach oben